Clicky

RA Lutz Schaefer: „Schöne neue Welt, mir graust vor dir…!“

Liebe Leser, liebe Ausgenommene und Betrogene,

in meinem Beitrag vom 19.02.2019 hatte ich kurz das Thema des „Framing Manual“ angeschnitten, also kurz auf ein Vorhaben der ARD hingewiesen, mit welchem „Sprache und die Wirkung der Sprache auf den Menschen“ bestmöglich umgesetzt werden kann :-); diese „Umsetzung“ sollte durch ein „Gutachten“ einer Frau Dr. Wehling, Sprachwissenschaftlerin, realisiert werden, immerhin hat die ARD dafür ordentlich gelöhnt… und nun?!

„Rätsel um das Institut der ARD-Gutachterin“

so die „bild“ heute, kurz gefasst:

Auch diese Dame ist wohl eine mutmaßliche Betrügerin, s. Bericht der Bildzeitung, die Fakten sind erdrückend! Was bin ich so froh, daß mich auch hier mein Instinkt nicht ganz verlassen hat, denn ich hatte in meinem o.g. Beitrag bereits da diese „Sprachwissenschaftlerin“ Wehling mit einem Fragezeichen versehen!

Unfassbar, was sich diese Dame herausnimmt, eine Abzockerin vor dem Herrn; selbstverständlich war sie auch stets in „Talgschaus“ als „Expertin“ geladen! Wie bereits J.R. Ringer sagte:

„Gott bewahre uns vor „Experten!“

(Wann gibt es endlich eine Gesprächsrunde, zu der normale Menschen eingeladen werden? Meine wackere Anette hatte diesen Vorschlag kurz und knapp vor einigen Monaten einem Herrn Plasberg unterbreitet, es kam noch nicht einmal eine Standard-Eingangsbestätigung per mail zurück…)

Wir sehen folglich und dies stringent zunehmend, wie sich auch in den ÖR/in den Medien generell das Netz von Gaunern, Scharlatanen und Betrügern eingenistet hat, deshalb mein Vorschlag:

Es gälte eigentlich nun, dies aus konkretem Anlaß (mutmaßliche Veruntreuung von Bürgergeldern/mutmaßlicher Betrug der Bürger) eine Sammelklage in Sachen „Zwangsgebühren/GEZ“ auf den Weg zu bringen. Da dieses, nun auch in Deutschland mögliche Modell der Sammelklage, allerdings als Kläger einen Verband (eine relativ, nein, eine sehr einfach zu schaffende Organisation) benötigt, denn nur ein solcher ist klageberechtigt, sollte sich ein solcher Interessen-Verband schnellstmöglich gründen, nicht wahr! Ich denke hierbei z.B. an ein Pendant zur „Deutschen Umwelthilfe“, denn das/die funktioniert ja auch und vor allem so was von, wie wäre es z.B. mit „ Deutsche Gerechtigkeitshilfe“…

Schluß also auch hier mit dieser Abzockerei von Milliarden, die auch noch einzig und allein dazu eingesetzt werden, um unseren Untergang in jedweder Hinsicht zu fördern!

Ebenso muß ich auf einen vergangenen Beitrag verweisen, nämlich zu meinem gestrigen Beitrag, also vom 20.02.2019. Es ging mir dort um die Verhaftung eines jungen Mannes wegen unterstellter „Gedächtnislücken“, danke auch an brd-schwindel für die Untermauerung durch ein sehr berührendes Video! [Keine Ursache, gerne geschehen]

Was treibt diese „Justiz“ an, solche Verbrechen gegen die Menschlichkeit/die Menschenwürde zu begehen? Das, was derzeit in Bamberg geschieht, das nenne ich astrein Folter!

Wo ist folglich „amnesty international“, wo sind all die anderen Menschenrechtsorganisationen und wo ist vor allem die „Antifa“?!

Ja, wir sind inzwischen unübersehbar zu einem Irrenhaus mutiert, möchten Sie mehr davon? Ja? Na dann, gerne:

„Schüler sollen Saufen in der Schule lernen“

in der Heimatstadt unserer KANZLERIN, in Templin, lädt die Oberschule zum Saufen ein, dies im Rahmen eines „Projekts“, welches Jugendliche vor Alkohol warnen möchte…, lesen Sie bitte diesen Irrsinn selbst nach, denn mir ist übel, das Entsetzen in Templin ist groß!

Ich schließe mit dem Thema „Katholische Kirche“ und den immer mehr und entsetzlicher zu Tage treten Mißbrauchsfällen, hierzu gehört aber auch der gesamte Satanismus, welcher sich im Klerus vollzieht!

Also ist auch hier der mündige Bürger gefragt; nur er kann diesem Grauen „Kirche“ die Macht nehmen und zwar so was von, er muß es nur umsetzen, er muß es einfach tun!

Was ist mir übel, deshalb ist nun etwas Entspannung angesagt, sehen wir einfach mal nach, wie Kirche und vor allem das An -und Aussprechen von Problemen funktionieren kann und sollte, selbst, wenn es wie nachfolgend nur um die Baufälligkeit von einem Kirchengebäude und dem verkommenden Inventar geht, aber der Pfarrer spricht es eben wenigstens an und aus:

Sehen Sie, das ist der „lebendige“ Dienst am „lebendigen“ Gott, der leider das lausigste Bodenpersonal hat, das man sich nur denken kann. Würde ‚Kirche‘ etwas zur ewigen Seligkeit beitragen, wäre sie längst verboten.

Soeben tickerte die Nachricht herein, daß der junge Mann in Bamberg freigelassen wurde, allerdings erwartet ihn nun eine Anklage wegen des nunmehr nutzbar gemachten ‚Kohl-Delikts‘ der Vergesslichkeit.

Liebe Leser, es kann nur davor gewarnt werden, sich in der Rolle eines Zeugen in einem Strafverfahren zu befinden, der sich nach Jahr und Tag nicht mehr an alle Einzelheiten eines traumatischen Erlebnisses erinnern kann. Ab sofort ist also auch die natürliche Vergesslichkeit strafbar!

In jedem Lehrbuch der Wahrheitsfindung wird unermüdlich darauf hingewiesen, daß der Zeugenbeweis das schlechteste aller Beweismittel ist, gerade weil die Erinnerung mit der Zeit nachläßt. Die Justiz ist wieder einmal klüger als die Wissenschaft der forensischen Wahrheitsermittlung, wenn es um Zeugenaussagen geht.

Abgründe tun sich hier auf, wenn es insbesondere um jugendliche Mißbrauchsopfer geht, denen in zig Vernehmungen eingeredet wird, was tatsächlich passiert ist, womit geradezu Scheinerinnerungen produziert werden, die dann als ‚wahr‘ im Prozeß ‚festgestellt‘ werden.

Eine ordnungsgemäße Zeugenbelehrung dürfte also in Zukunft auch den Hinweis enthalten, daß Erinnerungslücken als Straftat angesehen werden, weil es nicht mehr zulässig ist, als Zeuge etwas nicht mehr zu wissen…

Schöne neue Welt, mir graust vor dir…! c.c.M.e.d.