Clicky

RA Lutz Schaefer: Diese BRD hat das deutsche Volk um Milliarden betrogen

Liebe Leser, liebe Steuerzahler,

lt. Medien sprudeln die Steuerzahlungen; lt. Medien ist die Bundeswehr trotz Milliardenbudget nicht mehr einsatzfähig, lt. Medien flossen über 100 Millionen Euro Kindergeld an kriminelle „Kindergeldbanden“ ab, usw.usw…, wir sehen also, die Milliarden, vielleicht auch inzwischen in Wahrheit Billionen, sie fließen ab, daß es seine Art hat!

Gibt es eigentlich keine „Rechenschaftsberichte“ mehr, allein z.B. bzgl. eines „Bundesverteidigungs-Haushalts-Mysteriums“??

Folglich einmal wieder ein „Hallo“ an Herr Holznagel vom „Bund der Steuerzahler“, was treiben Sie eigentlich so, also ich meine so lediglich von Tag für Tag??

Wie wäre es z.B. mit einer tatsächlichen Arbeitsaufnahme innerhalb Ihres „Bundes“, also z.B. mit einer Feststellungsklage, diese lautend dahingehend, daß die amtierende Regierung Merkel, sowie die Regierungen Merkel zuvor, das deutsche Volk um Milliarden betrogen haben, indem Steuergelder verprasst, unterschlagen, veruntreut oder zielgerichtet fremd-outgesourct wurden??!

Ne, is`nich`unbedingt Ihr Ding, gell? Klar, wer will sich auch schon streiten, Kräfte investieren und sich evtl. zum „Buhmann“ machen, ne, da lebt es sich schon sehr viel besser einfach mit einem sehr gut dotierten Posten, mehr bedarf es nicht!

Was könnten Sie allerdings, bei einer, wenn auch nur rudimentär vorhandenen und umgesetzten „Streitbereitschaft“ gegenüber dem Pack in Berlin Furore machen, ist Ihnen das mal in den Sinn gekommen??

Aber ich denke, das alles ist völlig obsolet!

Ca. 180 noch immer aktive Feindstaaten werden ihr Übriges tun, um dieses Land an die Wand zu fahren; das funktioniert ja auch wunderbar, wie wir tagtäglich erleben können, mittlerweile sitzt der Feind unverhohlen auch im eigenen Land:

Vor wenigen Tagen war in den Nachrichten zu erfahren, daß Krankmeldungen wegen „akuter Erschöpfung und seelischer Probleme“ , neudeutsch „Burnout“ genannt, innerhalb von sechs Jahren um 50% zugenommen haben. Das ist nicht schön, korrespondiert aber wunderbar z.B. mit der Deutschen Post AG, die darauf prompt reagierte, hier in etwa der Wortlaut:

„Befristet beschäftigte Arbeitnehmer werden nur dann entfristet, wenn ihr Krankenstandskonto nicht mehr als 20 Krankheitstage pro Jahr beinhaltet“,

Sie sehen, liebe Leser, das Material Mensch, nichts anderes als ein Verschleißartikel, vor allem aber der deutsche Mensch, erlebt völlig neue Dimensionen! Interessant hierbei ist die Tatsache, daß dieses „Post-Modell“, als neuartig dargestellt, längst Alltag ist, ich komme gleich darauf zurück, zunächst das:

Wir hatten heute zahlreichen Söhnebesuch, sie waren u.a. von Besuchen aus verschiedenen Städten Europas zurückgekehrt. Nach ein paar Schwimmrunden im Teich (gemeinsam mit vielen Molchen) fanden wir uns dann ebenso gemeinsam auf unserem Birnbaum wieder, diesen ebenso gemeinsam vor Zorn erklommen!

Das Söhne-Fazit: Deutsche Großstädte, aber auch z.B. London: No-go-Areas in jeder Hinsicht, vor allem das Auftreten der muslimischen Bevölkerung, welches einen großen Anteil in den Städtebildern hat. Und alle Städte, bzw. ihre Einwohner/Besucher hatten etwas Weiteres gemeinsam: Man geht durch die Stadt, der Blick gilt aber eigentlich nur noch dem schmartfone…

Das Fliegen: Stress pur und zwar bei der Abfertigung! Kilometerlange Wege in den Terminals, zwangsweise durchgeleitet durch „shopping-center“, keine Toiletten im zollfreien Raum, Kontrollen der Fluggäste inkl. Verletzung des Persönlichkeitsrechts usw., Abzockerei bei der Verpflegung im Terminal (0,3 l. Wasser = 3 Euro) u.a.m.

aber: Man ist offensichtlich zu blöde, diesen gesamten Wahnsinn der Vielfliegerei mit all den Facetten der Abzocke offensiv zu unterbinden, z.B. dadurch, daß man einfach nicht mehr fliegt!! Aber das ist wohl zu einfach und das versteht wahrscheinlich niemand!

Kommen wir folglich kurz zu unserem kurzen gemeinsamen Besuch des Birnbaums und den befristeten Arbeitsverträgen:

Was also nun im Moment Thema und auch Gegenstand von Zorn ist, also die Pläne der Post AG, das wird bereits stillschweigend schon längst so praktiziert, so der Bericht einer unserer Söhne aus seinem Betrieb. Auch dort wird dieses „Outsourcen“ von Menschen längst betrieben, eben genau unter diesem Modell, was heute als „posteigen“ und „neu“ bekannt wurde!

Also offenkundig ein Modell, den Menschen abzuschaffen, also zuvörderst den deutschen Menschen, denn vergleichbare „Modelle“ in anderen Staaten lassen sich derzeit nicht wirklich ausmachen!

Während sich also die entsetzlichen Nachrichten in einer Art und Weise mehren, daß man sich eigentlich nicht mehr zu lassen weiß (die täglichen Clan-Prügeleien, Messerstechereien, auch heute wieder Vergewaltigungen bei Frühlingsfesten, Morde und Mordversuche lasse ich mal außen vor, denn das sind inzwischen wohl Nebensächlichkeiten), nämlich über das komplette Versagen einer Rechtsstaatlichkeit, feststellbar an unzähligen Tatsachen, meldet sich ein Herr Stainmeyer zu Wort (das ist dieser amputierende, pardon: amtierende Bundespräsident), dieser Herr meinte doch tatsächlich:

„Stehen nicht vor Versagen des Rechtsstaats“,

jau, du Guter, was sollste auch anderes sagen, schließlich biste ja der oberste Chef von diesem desaströsen Laden Deutschland und wer sägt schon an seinem eigenen Ast??!

Hör`mal, du Guter, was eine Umfrage ergab:

„Mehr als 80 Prozent der Deutschen halten Staat für überfordert“,

also mit Staat ist wohl die amtierende Regierung gemeint, net der Souverän, um das mal klarzustellen! (Ich habe übrigens gestern einen Souverän gesehen, der ging einfach an der Landstraße entlang und hat sich um nichts geschert!)

Tja, Steinmayer, wie wäre es mal mit einer kurzen „Klausur“, bestimmt findet sich in Ihrem weitläufigen Schloß ein stilles Kämmerchen/Örtchen für ein solches Procedere!!

Der langjährige grüne Oberbürgermeister in Freiburg, ein Herr Salomon, mußte seinen Hut nehmen, denn er verlor klar gegen seinen parteilosen Herausforderer, so eine Meldung heute gegen Abend.

Der Wahlsieger mußte jedoch kurz nach seiner Wahl am heutigen Abend einen ausgeschlagenen Zahn und eine Augenverletzung hinnehmen, der Angreifer gilt als „psychisch labil“…, alles klar? Alles klar!

Ich schließe mit der Rede von Prof. Meuthen anläßlich des „Neuen Hambacher Festes“. Ich selbst konnte diese Rede aus Zeitgründen nur kurz „überfliegen“, doch das, was ich hörte, ist entsprechend und punktgenau, gefunden heute gegen 16:00 Uhr bei youtube:

Liebe Leser, diese Rede ist allerdings bei youtube sehr volatil, derzeit jedenfalls nicht auffindbar, vielleicht sind Sie erfolgreicher!