Clicky

RA Lutz Schaefer: „Rechtsverweigerung, Verrat und Betrug am deutschen Volk!!“

Liebe Leser, liebe Insassen,

„Dombaumeisterin: Ich kann das Feuer kaum begreifen“,

weiter heißt es in diesem Beitrag bei „t-online“ vom heutigen Tage:

„Holz entzündet sich nicht so schnell (…), ich will damit keinesfalls sagen, dass es Brandstiftung gewesen sein könnte. Man muss aber davon ausgehen, dass es eine andere Zündquelle gegeben hat. Einfach so entsteht im Holzdachstuhl nicht so ein Brand…“.

Worte einer Dombaumeisterin, welche mir heute morgen bei t-online als Erstes entgegenschlugen…; bitte lesen Sie diesen Beitrag nach! Ansonsten möchte ich nur bemerken:

Da die Staatsanwaltschaft ermittelt, ist Notre Dame folglich ein Tatort und das sollte es auch so lange bleiben, bis alle Umstände dieses Desasters zweifelsfrei aufgeklärt sind. Das sollte und müßte heißen: Zunächst keinerlei Maßnahmen bzgl. Restaurierung oder was auch immer!

Wir dürften allerdings vermutlich davon ausgehen, daß die Katastrophe von Notre Dame nur die Steigerung der bislang unbeachteten (zumindest, was deutsche Medien anbelangt) Kirchenschändungen in Frankreich anbetrifft, hierzu finden sich in aufgeklärten Reihen zahlreiche Berichte!

Diese meine „wirre“ These dürfte sich z.B. dadurch entkräften lassen:

Wäre ich zuständiger Staatsanwalt in dieser Sache, so wäre mein zuvörderstes „Anliegen“, dies neben „Kleinigkeiten“:

– Beibringung der Unterlagen von all den beschäftigten Firmen,

– Beibringung der gesamten Personalakten,

– Feststellung darüber, ob Mitarbeiter jüngst entlassen oder

aktuell verschwunden sind,

– was waren die Arbeitsaufträge und wer führte sie tatsächlich an

welchen Tagen durch,

– welche Arbeiten wurden tatsächlich durchgeführt und welches

Gerät wurde dabei verwendet,

– wurden Arbeiten mit offener Flamme durchgeführt oder

Schweißarbeiten, wenn ja, autogen oder mit Schutzgas,

– gab es großflächige Dichtungen mit Styropor oder ähnlich

flammbares Material, das einen Kriechbrand begünstigen

konnte, usw.,

allerdings alles Fakten, welche bereits heute öffentlich sein müßten und könnten!

Ich denke schon, daß diesbezüglich Ermittlungen laufen, auch in Richtung des von mir o.g. Fettgedruckten/Unterstrichenen, aber dann dürften evtl. „Erkenntnisse“ darüber absolut unverträglich mit der anstehenden EU-Wahl sein!

Ganz Paris, ganz Frankreich, ganz Europa und die Welt ist entsetzt über dieses Ereignis! Und nun stelle man sich einmal vor, Ermittler würden z.B. objektiv einen, von langer Hand geplanten islamistischen Anschlag nachweisen können; was würde folglich in Frankreich und wohl in ganz Europa geschehen?

Richtig: Ein entsetztlicher „Rechtsruck“!? Nun, diesen gilt es wohl (noch) zu vermeiden… Auf jeden Fall wäre zu wünschen, daß an die Sache herangegangen wird wie bei den Archäologen, die mit dem Teelöffel jeden Stein umdrehen, um nach Spuren zu suchen. Bemerkenswert ist jedenfalls, daß sich die Fachleute widersprechen. Während der Chef des Deutschen THW meint, daß 800 Jahre alte Eichenbalken brennen wie Zunder, ist die deutsche Dombaumeisterin gänzlich anderer Meinung.

Wer die alten Balken in Bauernhäusern oder norwegischen Stabkirchen kennt, der weiß, daß diese Balken schwarz sind und steinhart, also gewiß keine Streichhölzer, die ‚brennen wie Zunder‘. Es muß eine enorme Zündungsenergie vorhanden gewesen sein, die schlagartig einen solchen Brand auslösen konnte. Bleibt zu hoffen, daß wirklich ’nach allen Richtungen ergebnisoffen‘ geforscht wird, um nicht von Anfang an falsche Spuren zu verfolgen.

Auch ein Herr Steinmeyer, er soll z.Zt. Bundespräsident dieses furchtbaren Landes sein, fordert zur Unterstützung/zu Spenden auf: Alles klar, Herr Steinmaier, gehen Sie doch zuerst voran: Spenden Sie Ihr Bundespräsidialgehalt als eine sicher zu vereinnahmende Quelle, dies auf Jahre hinaus, dem französischen Staat, dies unter dem Kennwort: „Wiederaufbau Notre Dame“!

In Hartz-IV werden Sie dadurch nicht rutschen, denn Ihre sonstigen Bezüge aus unnützen Zeiten der Politik dürften Sie wacker am Leben halten! Und fordern Sie auch Ihre Ex-Kollegen zu dieser Solidarität auf; einige leben ja noch und kein Mensch weiß, was diese Kollegen-Figuren mit ihren völlig unangemessenen ‚Bezügen‘ so alles treiben!

Auf ARD und ZDF wird bzgl. des Geschehens in Paris ebenfalls eingedroschen, „die ganze Welt berichtet und sendet, nur die ÖR nicht…“, ich finde das nur drollig, bestätigt es doch nur, wofür die ÖR-Sender installiert wurden, nämlich ausschließlich für eine Käfighaltung des deutschen Konsumenten im Sinne der Verblödung!!

Seit Jahren kämpfen zwar aufgeklärte, anständige, wissende und streitbare Bürger für die Abschaffung von Gebühren für diese Verblödungsanstalten, seit Jahren werden sie ebenso abgeschmettert, und auch Karlsruhe zeigte und zeigt sich ja in einem Boot mit diesem weiteren gigantischen Verrat und Betrug am deutschen Volk!

Da fällt mir zu Karlsruhe gerade ein: Dieser Tage verhandelt man am Bundesverfassungsgericht das Thema “Aktive Sterbehilfe“, denn verantwortungsvolle und empathische Ärzte bewegen sich zunehmend am Rande der Strafbarkeit, während in der „Human“-Medizin ständig neue Experimente erlaubt sind; ob vom „Basteln“ von Wunschkindern bis hin zum Organraub bei noch Lebenden ; ich denke, Karlsruhe wird auch hier wieder einmal ein „weises“ Urteil sprechen…, ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.

Bleiben wir weiterhin in Deutschland, denn es geht nun gezielt los, also mit der Vernichtung:

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig schätzt inzwischen den „Dieselgate-Schaden“ allein durch VW auf ca. 78 Mrd. Euro ein; BMW, Audi, Mercedes und Porsche dürften mit ähnlichen Zahlen „gefolgt“ werden, d.h. nichts anderes als:

Der Wirtschaftsstandort Deutschland ist demnächst (erfolgreich) abgeschafft!

Diese Automobilfirmen müssen demnach und demnächst logischerweise Konkurs anmelden, die Folgen brauche ich hier nicht näher zu erläutern.

Wer jetzt noch nicht begriffen hat, wie man allein mit nackten, aus dem freien Raum heraus konstruierten Zahlen und Behauptungen eine Nation und eine der wichtigsten Volkswirtschaften an die Wand fahren kann, der wird wahrscheinlich auch mit der Klima-Gretel zu ihrem Hänsel reisen (ich hoffe, Klima-Gretel hat Brotstückchen für ihre Heimreise gestreut!):

Klima-Gretel ist aktuell auf der Reise zum Papst, also ihrem Hänsel, zuvor sprach sie im EU-Parlament:

„Wähler sollen für Leute wie mich stimmen“

alles klar, Hänsel und Gretel, ihr zwei seid reif für die Klapse! Gretel, du forderst Menschen auf, dies zum wiederholten Male „in Panik zu geraten“, dir gehört die Schnauze verboten, mein liebes Mädel! Seit wann sind Panik o.ä.m. ein Ratgeber!?

Es kotzt mich an, wie solch ein kleines Frauenzimmer die Medien beherrscht! Wer begleitet eigentlich dieses Mädchen, wer sind ihre Bodyguards…, Fragen über Fragen!

So, es reicht mir, vielleicht nur noch das:

Versagen in der Politik hat i.d.R. „nur“ langfristig erkennbare und eintretende Schäden zur Folge, das galt bislang auch für eine Frau von der Laien; nun hat das absolute Versagen dieser Frau von der Laien aber den Stand der akuten und aktuellen Verletzung der öffentlichen Sicherheit erreicht:

„Global 5000 der Bundeswehr: Die Lektion aus dem Beinahe-Absturz“

wir finden hierzu verschiedene Beiträge, summa summarum:

Eine Maschine der „Flugbereitschaft“, gerade aufgefrischt (?) bei einer „Inspektion“ in Berlin, musste den Flug nach Köln wegen „Problemen“ abbrechen und wieder in Berlin notlanden; daß es nicht zu einer Katastrophe kam, das schien allein an dem fliegerischen Können der Piloten zu liegen. Ein Jet touchierte mit beiden Tragflächen die Landebahn, nochmal gutgegangen!?

Werte Frau v.d. Laien, Sie stellen inzwischen sogar eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit dar, indem Sie nicht fähig sind, z.B. intaktes Fluggerät in die Luft zu bringen und nehmen es anscheinend billigend in Kauf, daß sich Abstürze auf Wohngebiete ereignen, dies mit verheerenden Folgen.

Die Regierung, der Sie immer noch angehören, entwaffnet seine Bürger, weil sie ja gegen Gesetze verstoßen könnten, weil sie regierungskritisch sind, das ist der blanke Hohn! Ich denke, dieselbe Regierung sollte vor allem Sie schleunigst „entwaffnen“, bevor wirklich das nächste Unheil passiert. Aber das ist ja etwas gaaanz anderes, nicht wahr?!

Eine Anmerkung zum Schluß: Die Strafanzeigen meiner wackeren Anette gegen Frau v.d.Laien blieben ohne jede Reaktion (dies bzgl. zumindest einer Mitteilung des Aktenzeichens), eine Anmahnung deshalb ebenfalls; das ist schlichtweg Verweigerung geltenden Rechts, aber damit leben wir ja schon seit langer Zeit; und der Deutsche wird offensichtlich eine noch sehr viel längere Zeit der Rechtsverweigerung hinnehmen, auch selbst das eigene Verrecken und das Verrecken seiner Kinder!