Clicky

KRIEG – Die neue Brutkastenlüge

von indexexpurgatorius

Die USA, Frankreich und Großbritannien haben in der Nacht zum Samstag Militärschläge gegen Syrien ausgeführt. US-Präsident Donald Trump sagte am Freitagabend (Ortszeit) in Washington, sie seien eine Vergeltung gegen den Einsatz chemischer Waffen durch die syrische Regierung unter Baschar al-Assad gegen das eigene Volk. Trump sagte, er habe „Präzisionsschläge“ angeordnet.

Das britische Verteidigungsministerium bestätigte in der Nacht eine Beteiligung an den Angriffen und erklärte sie seien „erfolgreich“ gewesen.

Die britische Premierministerin Theresa May sagte:

„Wir können nicht zulassen, dass der Einsatz von Chemiewaffen normal wird – in Syrien, auf den Straßen in Großbritannien oder irgendwo anders in unserer Welt“.

Der französische Präsident Emmanuel Macron sagte, der Einsatz chemischer Waffen dürfe nicht toleriert werden. Sie stellten eine Gefahr für das syrische Volk und „unsere gemeinsame Sicherheit“ dar. Er habe deshalb der Armee den Befehl zum Eingreifen gegeben.

Die USA machen Syriens Präsidenten Baschar al-Assad für einen vermuteten Giftstoffangriff in der von Rebellen kontrollierten Stadt Duma bei Damaskus in der vergangenen Woche verantwortlich, obwohl keinerlei Beweise für einen Giftgasangriff vorliegen.

Tatsache ist, dass es der Westen ist – vorneweg die USA und England, denen Myriaden von Lügen unzweifelhaft nachgewiesen worden sind – wie zum Beispiel die „Brutkastenlüge“ und die Massenvernichtungswaffen bezüglich Irak.

Putin hatte noch den französischen Präsidenten Macron gewarnt:

„Das Wichtigste ist, von unüberlegten und gefährlichen Handlungen abzusehen, die eine grobe Verletzung der UN-Charta darstellen und unvorhersehbare Folgen haben würden“.

Die deutsche Buchautorin Kristin Helberg sagte:

„Die Weißhelme haben eine sehr gute Ausrüstung vom Westen erhalten und sie retten Leben, warum sollte man ihnen und ihren Bildern nicht glauben?“

„Es macht auch wenig Sinn, das Rebellen ihre Leute in irgendwelchen Kellern vergiften um einen Giftgasanschlag vorzugaukeln. Denn schließlich sei es Assad, der Giftgas gegen seine Bevölkerung ein setzt, dies sei bewiesen durch Frankreich und Großbritanien“, so Helberg.