Clicky

Die Wanne ist voll: „Staatsschutz“ ermittelt

von MMnews

Dudenweiler? Wer kennt Dudenweiler? Dort ist gestern etwas Ungeheuerliches passiert. Die Sache ist so wichtig, dass sich sogar der Staatsschutz eingeschaltet hat. Es besteht der dringende Tatverdacht der Fremdenfeindlichkeit und sogar der Volksverhetzung! Denn bei Flüchtlingen hört der Spass in Deutschland bekanntlich auf.

Die Saarbrücker Zeitung berichtet:

Die Polizei ermittelt gegen den Betreiber eines Motivwagens beim gestrigen Dudweiler Fastnachtsumzug. Ein Bild des Wagens, das auf Facebook kursiert, zeigt einen Badezuber, aus dem bärtige Puppen mit Turbanen ragen.

Auf dem Zuber steht: „Die Wanne ist voll“ – eine Umwandlung des Ausspruchs „Das Boot ist voll“, den Gegnern des Flüchtlingszuzugs verwenden.

Da das Motiv den Verdacht der Fremdenfeindlichkeit erfülle, sei auch der Staatsschutz der Polizei eingeschaltet worden. „Wir nehmen die Sache sehr ernst“, sagte ein Polizeisprecher der SZ. Ob und wenn ja welcher Straftatbestand vorliege, müssten die laufenden Ermittlungen zeigen.

FB-Kommentare:

„Lustig, wie sich da aufgeregt wird, und andernorts darf das türkische Mitglied eines Elternrats Deutsche als Köterrasse bezeichnen, und der gerichtliche Protest dagegen wird abgeschmettert.
Wo war DA der Staatsschutz?
Oder sind die Deutschen nicht mehr der Staat?“

*

„Ermittelt der Staatsschutz auch gegen Amtsmissbrauch wegen offener Grenzen?
Ach ja, den Rechtsstaat außer Kraft zu setzen scheint ja in D ok zu „

*

„Da hat aber einer maßlos das von Herrn Maas gesetzte Maß an politischer Korrektheit überreizt. Natürlich muss das Folgen haben! Nicht nur für den Betreiber des Wagens (der gehört ins Zuchthaus), sondern auch für den Veranstalter (Geldstrafe in Millionenhöhe ist angebracht). Wie kann man nur so blöd sein und noch immer nicht kapierte haben, was in DDR 2.0 erlaubt ist und was nicht.“