Clicky

Der Eidbrüchigen fette Beute: Durchherrschen gegen Deutschland

Von SELBERDENKER

Der deutsche Amtseid:

„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.“

Merkel und ihre Seilschaft haben bereits unabsehbaren, nachhaltigen Schaden für Deutschland und für Europa angerichtet. Wenn das nicht ihre Absicht gewesen wäre, müßten sie die Auswirkungen ihrer Fehler nun endlich sehen und effektiv gegensteuern. Man könnte es Merkel dann sogar positiv anrechnen, dass sie den Souverän um weitere vier Jahre bittet, um die eigenen Fehler zu beheben.

Doch Merkel sieht ihre Fehler nicht im Ansatz, respektiert den Souverän, ihren Herrn, nicht, dient nicht dem Wohle ihres Landes. Merkel ignoriert lächelnd die von ihr zu verantwortenden Zustände und die Stimmung im Land, ignoriert den Wählerwillen, der gegen eine weitere GroKo steht, ignoriert die mit ihrer Willkommensdoktrin längst überforderten Kommunen, sie ignoriert die Landsleute, die ihrer Politik bereits zum Opfer gefallen sind, sie ignoriert sogar den vorsichtigen Protest aus den eigenen Reihen, ihrer eigenen Schranzen, der sich vorrangig an der geplanten Pöstchenverteilung festmacht. Merkel will autokratisch durchherrschen, ihren schädlichen Plan mit Deutschland weiter durchziehen.

Diese Frau sagte am 11.2. im von ihr selbst bestellten ZDF-Interview (PI-NEWS berichtete):

„Ich gehöre zu den Menschen, die Versprochenes auch einhalten.“

Sie möchte mit Deutschland noch weitere vier Jahre ihre Pläne umsetzen – das hat sie versprochen. Es stellt sich nur die Frage, wem diese Person etwas versprochen hat und was dieses Versprechen beinhaltet. Das muß nicht der Souverän, das muß nicht das deutsche Volk sein – denn ihren Schwur dem deutschen Volke gegenüber hat Angela Merkel schon mehrfach gebrochen.