Vera Lengsfeld: Die große Enteignung der Deutschen durch den Koalitionsvertrag

Während die Mainstreammedien den Koalitionsvertrag feiern, wissen die wenigsten, dass genau mit diesem zum finalen Schlag gegen die eigene Bevölkerung ausgeholt wird. Wie die ehemalige DDR-Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld im Interview bei SchrangTV ausführte, wird das im neuen Koalitionsvertrag, in schöne Worte gehüllt, sogar indirekt zugegeben. So plant die vierte Merkel-Regierung laut Lengsfeld bis ins Jahr 2022 für Deutschland folgendes:

• Weitere ungebremste Einwanderung,
• Umverteilung großer Teile des Volksvermögens nach Europa,
• Enteignung durch Verpfändung der deutschen Spareinlagen für europäische Schuldenbanken,
• drastische Erhöhung der Grundsteuer und damit kalte Enteignung der Hausbesitzer,
• mehr Umverteilung und damit noch mehr Staatsabhängigkeit.