Clicky

Venezuelas Vizepräsidentin zum Verhalten des Westens: Grenzt an bewaffneten Raubüberfall

Das Verhalten des Westens grenzt an einen bewaffneten Raubüberfall – diese Wertung hat Delcy Rodríguez, Vizepräsidentin der Bolivarischen Republik Venezuela, bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Russlands Außenminister Sergei Lawrow am Freitag abgegeben.

Damit beantwortete die Politikerin die Frage von RT, warum die staatliche Erdölgesellschaft Petróleo de Venezuela ihren europäischen Sitz von Lissabon nach Moskau zu verlegen plant. Für ein solches räuberisches Verhalten gibt Rodríguez mehrere Beispiele an – Fälle, in denen Mittel und Staatsbesitz der Bolivarischen Republik im Ausland entzogen oder eingefroren wurden. Bestes Beispiel:

„Die Bank of England hat sich unseren Goldvorrat angeeignet.“