Clicky

Kalifornien: Künstliche Waldbrände als Mittel zum Zweck, um das Amtrak-Bahnprojekt voranzutreiben!

Als der wohl genialste Erfinder aller Zeiten, dem wir übrigens auch die Entdeckung des Wechselstroms verdanken, verstarb, wurden all seine Arbeiten vom FBI beschlagnahmt.

Neulich wurde ein Teil der Tesla-Akten freigegeben, der das Interesse der Regierung bzw. des tiefen Staates an Death Ray, einer futuristischen Teilchenstrahlwaffe, belegt. Am 11. Juli 1934 berichtete die New York Times sogar:

„Tesla enthüllt mit 78 neuen Todesstrahl. Erfindung leistungsstark genug, um 10000 Flugzeuge in einer Entfernung von 400 km zu zerstören.“

Energiewaffen (engl. Directed Energy Weapon) sind offensichtlich real und wenn man bedenkt wie viel Geld der militärisch-industrielle Komplex seit den 50er-Jahren in geheime Forschungsprojekte abzweigt, können wir davon ausgehen, dass die Technologie inzwischen massiv ausgereift wurde. Es gibt übrigens auch ein Patent für Energiewaffen, das der Rafael Advanced Defense Systems Ltd. gehört.

Im folgenden Video wird demonstriert, wie das Waffensystem funktioniert:

Aufgrund des eigenartigen Brandmusters, das Häuser und Autos zerstört, während Bäume grösstenteils unversehrt bleiben und der geschmolzenen Autofelgen besteht ein schwerer verdacht, dass bereits in Griechenland solche Energiewaffen in Aktion wahren!

Nun beobachten wir dasselbe kuriose Phänomen zum wiederholten Male in Kalifornien. Das idyllische Städtchen Paradise wurde komplett niedergebrannt und diverse Aufnahmen zeigen, dass auch dort vor allem Villen und Autos zerstört wurden.

Der Einsatz von Energiewaffen ist so auffällig, dass sich sogar die billigsten Mainstream Medien misstrauisch geben.

Ein weiterer Hinweis für den Einsatz von Energiewaffen liefern die Aufnahmen von Bäumen, die von innen ausbrennen.

Die folgenden Bilder zeigen geschmolzene Felgen, während die Bäume praktisch unversehrt blieben!

Auf der Suche nach einem Tatmotiv für dieses schreckliche Verbrechen, stossen wir auf ein 77-Milliarden-Projekt der National Railroad Passenger Corporation (Amtrak), die am Bau einer Hochgeschwindigkeitsstrecke (California High-Speed Rail) arbeitet.

Und „zufälligerweise“ entfachten die mysteriösen Waldbrände ausgerechnet dort, wo wichtige Bauarbeiten anstehen.

Die Brände ebnen offensichtlich den Weg für den Ausbau der Schienennetze. Wenn diese Waldbrände als Naturkatastrophe deklariert werden, entfällt die Notwendigkeit, den Eigentümern den tatsächlichen Wert ihrer Immobilien zu erstatten. Damit werden wichtige Eigentümer Gesetze umgangen, um die Immobilienbesitzer von ihren Grundstücken zu verdrängen. Gleichzeitig werden kompakte Siedlungen geplant, um die Bevölkerung in Megastädte an den neuen Verkehrsachsen zu konzentrieren.

Diese Entwicklung erinnert stark an die Agenda 21 und die Hunger Games. Neulich bestätigte Donald Sutherland sogar, dass der Hollywood-Streifen eine Metapher für die NWO sei. Ob er damit ehrliche Absichten verfolgt oder doch eher blutige Revolten und Chaos triggern will, bleibt dahin gestellt.

Fazit: Besonders traurig ist, dass es nach wie vor viele unwissende Menschen gibt, die für eine Zukunft kämpfen, in der sie nicht willkommen sein werden. Dieser elitäre Wahnsinn wird von gutgläubigen Sklaven mit harter Arbeit errichtet und finanziert. Zum Glück wenden sich immer mehr davon ab und beginnen ihr eigenes Leben zu leben. Ohne Einkommenssteuern abzudrücken ist alles viel einfacher.

***

Tipp 1: Steuerfreiheit statt Steuerflucht verhilft Menschen bequem in die legale Steuerfreiheit.

Tipp 2: Abonniere die neue Capitol Post, bevor die digitale Zensurfalle ganz zuschnappt!