Clicky

Der Feuersturm von Dresden

Die Filmdokumentation zeigt frühe Archivfilmaufnahmen vom unzerstörten Dresden.
Neben der alten Dresdner Innenstadt sind viele historische Gebäude zu sehen, die durch die Luftangriffe im Februar 1945 zerstört wurden. Anhand von Originalaufnahmen und Zeitzeugen wird die Tragödie von Dresden aufgearbeitet.

Zu sehen sind die Angriffsaktionen der Briten und Amerikaner gegen die unverteidigte Lazarettstadt im Februar 1945.

Repost vom 12. Feb 2013


Höllensturm – Die Vernichtung Deutschlands (1944-1947)

Angela Merkel – Honeckers Rache

Der Film ist eine Mockumentary, eine Persiflage auf die klassische Form des Historienfilms im Fernsehen und spielt auf die Sendung Der schwarze Kanal an, die zwischen 1960 und 1989 im DDR-Fernsehen gezeigt wurde.

Ja, diese Sendung war einmal als Satire gedacht, aber rückblickend könnte doch was dran sein.
Angela Merkel IST Honeckers Rache.


Wladimir Putin: Schuld am Zweiten Weltkrieg tragen die Siegermächte des Ersten Weltkrieges

Historische Quellen:

Adolf Hitler – Über den Vertrag von Versailles und seine Folgen (1933)
https://www.youtube.com/watch?v=9R9vF…

Adolf Hitler – Vermittlungsvorschlag in der Danzigfrage (Auszuge aus der „Rooseveltrede“, 1939)
https://www.youtube.com/watch?v=5s7JT…

Adolf Hitler – Gescheiterte Verständigung mit Polen, Kriegshetze Englands (Rede in Danzig, 1939)
https://www.youtube.com/watch?v=hMLHB…

Adolf Hiter – Reichstagsrede zur Kriegserklärung an Polen (1939)
https://www.youtube.com/watch?v=Jj9BW…

Adolf Hitler – Appell Hitlers zur Beendigung des europäischen Krieges, Abrüstungsforderung (1939)
https://www.youtube.com/watch?v=-Jsvi…

Adolf Hitler – England will keinen Frieden! (Rede im Münchener Bürgerbräukeller, 1940)
https://www.youtube.com/watch?v=n3M2A…

Adolf Hitler – Reichstagsrede zur Kriegserklärung an die USA (1941)
https://www.youtube.com/watch?v=Ve22t…

Adolf Hitler – Meine Absicht war es nicht, Kriege zu führen!
https://www.youtube.com/watch?v=WDKTU…

Adolf Hitler – Reichstagsrede nach Beendigung des Polenfeldzugs (1939)
https://www.youtube.com/watch?v=uo9Tj…

Reichsaußenminister Joachim von Ribbentrop – Verteidigungsrede im Nürnberger Prozess (1946)
https://www.youtube.com/watch?v=-c8Au…

_______________________________________________________

Erster Weltkrieg und Versailler Diktat:

Weitere Video-Quellen:

Allein Schuld am Ersten Weltkrieg?
https://www.youtube.com/watch?v=cSsK_…

100 Jahre Erster Weltkrieg – Prof. Dr. Michael F. Vogt
https://www.youtube.com/watch?v=9pOOp…

Das Versailler Diktat, die These von der Alleinkriegsschuld und die fatalen Folgen
https://www.youtube.com/watch?v=tZGTD…

Vor 100 Jahren – der erste Weltkrieg
https://www.youtube.com/watch?v=9MSy6…

Kaiser Wilhelm II. — politisch unkorrekte Korrekturen eines Zerrbildes
https://www.youtube.com/watch?v=dP212…

Gerd Schultze-Rhonhof: Vortrag und Lesung zum Buch „A Century of War: Lincoln, Wilson and Roosevelt“
https://www.youtube.com/watch?v=JMYZh…

Historische Quellen:

Großadmiral Alfred von Tirpitz – Über die Kriegsgründe Englands (1915)
https://www.youtube.com/watch?v=eP3s7…

Gustav Bauer – Zum Unterzeichnungszwang des Versailler Vertrages (1919)
https://www.youtube.com/watch?v=4wguU…

DER PRÄSIDENT – Doku über Wladimir Putin (2015)

Zum 15-jährigen Jubiläum von Wladimir Putin als Präsident der Russischen Föderation erschien der neue Doku-Streifen über den Menschen – Wladimir Putin. Der Film wird im Detail einige wichtige Momente der Weltpolitik beleuchten, die im Endeffekt das Schicksal von Russland bestimmten.

Der Film „Präsident“ verspricht das offenste und aufrichtigste Interview, das der russische Präsident je gegeben habe. Der Präsident beantwortet die brennenden Fragen sowohl zur gegenwärtigen Lage, als auch zu den Ereignissen aus der Vergangenheit.

Außerdem werden in dem Doku-Streifen auch die Errungenschaften gezeigt, die zweifelsohne auf das Konto von Wladimir Putin als russischer Präsident gehen. So, wie die Olympiade in Sotschi, die nach Meinung aller Experten, als die beste olympische Veranstaltung aller Zeiten gewertet wird.

Medinat Weimar – Zionisten lachen über Deutschland

Zionisten wollen jüdischen Staat auf deutschem Boden erstellen.

Sie versuchen, einen jüdischen Staat in Thüringen, Deutschland, mit der Stadt Weimar als Hauptstadt zu etablieren. Laut der Website des Projekts, erklären die Initiatoren:

„Wir wollen, dass Thüringen einen Zustand von Kunst und Feminismus, was will man mehr von einem Staat erwarten.“

„Solch ein Zustand entlastet das „Juden Trauma“ nach Adolf Hitler und den Zweiten Weltkrieg. „

Die Nationalsozialisten sahen Weimar und Dresden als zwei der wichtigsten Städte in Deutschland an und hatte großartige Pläne für sie beide. Die erste große Manifestation der NSDAP fand in Weimar statt.

Medinat Weimar, für einen jüdischen Staat in Thüringen

1 Medinat Weimar setzt sich für die Etablierung eines jüdischen Staates in Thüringen ein. Die Hauptstadt soll Weimar sein.

2 Medinat Weimar löst folgende Probleme: Ob jüdisches Trauma, deutsche Schuld, Nahostkonflikt, ostdeutsche Depression oder andere Weltprobleme — Medinat Weimar löst alle Lösung auf einmal.

3 Medinat Weimar nutzt den autonomen Status der Kunst ebenso wie die Mittel der politischen Kampagne und des politischen Aktivismus, um deutsche Bürgerinnen und Bürger, die Europäische Union, die jüdischen Gemeinden dieser Welt sowie die internationale Gemeinschaft zu überzeugen, die Gründung dieses Staates zu unterstützen.

4 Medinat Weimar definiert die Zuschreibung „jüdisch“ nicht durch Blut oder Abstammung, sondern kulturell-religiös: durch ähnliche Überzeugungen und Kultur, gemeinsame Geschichte und Einheit im Glauben. Jüdinnen und Juden europäischen Ursprungs, Jüdinnen und Juden nicht-europäischen Ursprungs, palästinensische Araber und Araberinnen (Muslime und Christen gleichsam) und alle anderen Gruppen, die von den Handlungen des Staates Israel betroffen sind, sind aufgefordert ein gemeinsames Schicksal zu teilen.

5 Medinat Weimar lädt Menschen jeglichen Hintergrunds und jeglicher Nationalität ein und ermuntert sie, aktive Mitglieder der Bewegung zu werden und daran teilzunehmen, die Vision von Medinat Weimar voran zu treiben.

6 Medinat Weimar kann eine wichtige Rolle sowohl im Kampf gegen primären Antisemitismus, sekundären Schuldabwehr-Antisemitismus und problematische Auswüchse des Philosemitismus spielen, sowie einen Beitrag leisten, ethnischen Selbsthass und andauernde Konflikt zwischen jüdischen, arabischen und muslimischen Gruppen zu heilen.

7 Medinat Weimar stellt keinen Ersatz für den derzeitigen Staat Israel dar, sondern ist ein anderer jüdischer Staat: ein Staat mit dem Anspruch eine Vision zu leben, die vom „Licht der Nationen“ geprägt ist und eine neue kulturelle wie spirituelle Renaissance zur Blüte bringt. Außerdem schafft dieser neue Staat einen friedlichen Ort, der dem Versagen des Zionismus, der jüdischen Bevölkerung eine „normale“ und sichere Heimstatt aufzubauen, Rechnung trägt.

8 Medinat Weimar glaubt daran, dass Menschen nicht nur das Recht auf Selbstbestimmung bekommen sollen, sondern auch das Recht auf Veränderung dieser Selbstbestimmung erstreiten wollen.

9 Medinat Weimar liegt quer zu allen ideologischen, kulturellen und religiösen Schützengräben des israelischen wie deutschen Diskurses.

10 Medinat Weimar glaubt, dass Thüringen einerseits aufgrund seiner historisch-kulturellen Position als Ort klassischer deutscher Kultur, seiner Rolle in der Geschichte des Antisemitismus und des deutschen Nationalismus, des Vermächtnisses des jüdischen Lebens und der jüdischen Kultur und andererseits aufgrund seiner aktuellen Probleme als Bundesland mit schrumpfender Bevölkerung und einer schwachen Wirtschaft der optimale Ort für einen neuen jüdischen Staat ist. Ein jüdischer Staat in Thüringen wird nicht nur eine Lösung für die Probleme der jüdischen Welt, sondern auch einen ökonomischen und kulturellen Aufschwung für Thüringen mit seinen Problemen als neues ostdeutsches Bundesland anbieten.

11 Medinat Weimar bietet eine saubere antifaschistische Antwort auf viele Probleme, denen sich der Staat Thüringen als neues ostdeutsches Bundesland stellen muss und wird der Entwicklung des Landes zum Vorteil gereichen und all seinen Bewohnerinnen und Bewohnern nützen. Ein jüdischer Staat in Thüringen ist keine Strafe, sondern eine Auszeichnung. Im Austausch für Thüringen bieten wir allen Deutschen die Möglichkeit zur Wiedergutmachung und zur Befreiung von den Geistern ihrer Vergangenheit an.

12 Medinat Weimar wirft grundsätzliche Fragen auf: Wie steht es um die Widersprüche der aktuellen Renaissance nationaler Projekte im Kontext ökonomischer Globalisierung und globaler Migrationsbewegungen? Wie lässt sich der Gegensatz einer Wiederentdeckung der Religion als politisch-kulturellem Identifikationsmittel bei gleichzeitiger Globalisierung des areligiösen Kapitals thematisieren?

13 Medinat Weimar ist keine praxisorientierte Bewegung, sondern ein Versuch, Anregungen zu liefern und provokante Fragen zu stellen, die die Widersprüche antisemitischer, neoliberaler, nationalistischer und zionistischer Argumente offenbaren und ihre inneren Logik und Absurdität aufzeigen.

Wir reichen allen Menschen in Thüringen und auch dem zukünftigen souveränen jüdischen Volk, welches sich in Thüringen ansiedeln wird, unsere Hand mit einem Angebot auf Frieden, gute Nachbarschaft, gegenseitige Hilfe und Mitarbeit in unserer Bewegung. Medinat Weimar ist darauf vorbereitet, seinen Part in den gemeinsamen Bemühungen zum Vorteil für die gesamte Region beizusteuern

Webseite: http://medinatweimar.org

Höllensturm – Die Vernichtung Deutschlands (1944-1947)

Der Dokumentarfilm erzählt die Geschichte, die die “Sieger” immer noch leugnen und geheim halten, denn Sie fürchten sich davor, dass die Welt die Wahrheit erfährt.

Der Dokumentar-Film ”Hellstorm”, nach dem gleichnamigen Buch des US-Amerikaners Thomas Goodrich, befasst sich mit jenem Teil der Weltgeschichte, der die vermutlich größten Gräueltaten des Zweiten Weltkriegs, wenn nicht der gesamten Menschheitsgeschichte umfasst.

Hier wird nicht versucht Gräuel gegeneinander aufzurechnen, es werden keine Holocaust-Berichte revisionistisch in Zweifel gezogen, sondern es wird über jenen Teil der Geschichte des Zweiten Weltkriegs berichtet, der in den heutigen Geschichtsbüchern, im Westen wie im Osten, geflissentlich ausgeklammert wird.

Wie man mit Brandbomben einen Feuersturm entfacht, hatten die US-Amerikaner ab 1943 in Dugway südwestlich von Salt Lake City im extra für diesen Zweck errichteten ”German Village” geübt. (Quelle) Gegen Ende des Krieges wurden mit diesen Erkenntnissen reihenweise deutsche Städte, die meisten davon weitestgehend wehrlos und unverteidigt, in präzise unter Missachtung aller geltenden Kriegsregeln durchgeplanten und durchgeführten Luftangriffswellen der Alliierten in Schutt und Asche gelegt. Zivile Opfer waren nicht – wie heute gerne so genannt – ‘Kollateralschäden’, sondern das explizite Ziel der Terror-Bombardements. Hamburg, München, Nürnberg, Dresden, die Reihe der Städte ließe sich sehr weit fortsetzen.

Ziel der in den deutschen Großstädten entfachten Feuerstürme, und der damit einhergehenden Zerstörung und der Millionen Toten Zivilisten, war die Demoralisierung der Bevölkerung, in der Hoffnung, sie würde sich gegen die Führung des Reiches stellen. Wider Erwarten geschah bei der überwiegenden Mehrheit jedoch das Gegenteil, insbesondere nachdem die Gräueltaten der vorrückenden roten Armee an der Ostfront bekannt wurden.

Doch auch die West-Alliierten standen den Russen kaum nach. Vergewaltigungen, Raub, Mord und Plünderungen waren in den eingenommenen deutschen Gebieten an beiden Fronten an der Tagesordnung. Und die Eroberung durch die Alliierten Truppen war erst der Anfang des Grauens, sollten doch in Zeiten des ”Friedens” mehr deutsche Soldaten ihr Leben in der Kriegsgefangenschaft verlieren, als in den 6 Jahren des Zweiten Weltkriegs an der gesamten Westfront gefallen waren.

Die Dokumentation Hellstorm ist zutiefst erschütternd, zeigt sie doch, zu welchen Grausamkeiten der Mensch wirklich fähig ist. Gleichzeitig räumt sie mit einem umfänglich einseitigen Geschichtsbild auf, indem auch die Schuldigen auf alliierter Seite beim Namen genannt werden. Bisher nur in Englisch verfügbar, mehr als sehenswert, jedoch nichts für schwache Nerven!

***

Übersetzung des Begleittextes zum Buch ‘Hellstorm – The Death of Nazi Germany, 1944-1947′ von Thomas Goodrich:

”Es war der tödlichste und zerstörerischste Krieg in der Geschichte der Menschheit. Millionen wurden getötet, Milliarden an Eigentum wurde zerstört, antike Kulturen wurden zu Schutt und Asche reduziert. Der Zweite Weltkrieg war wahrlich der Menschheit größter Kataklysmus.

Tausende von Büchern, Spiel- und Dokumentar-Filmen wurden dem Krieg gewidmet. Jedoch gab es noch niemals zuvor eine derart schreckliche Neuerzählung der Geschichte, wie man sie in ‘Hellstorm’ findet. In einem schaurigen ‘Sie sind dabei’-Stil stellt der Autor den Leser mitten in die Szenerie, inmitten des Moments.

Durch das gesamte Buch hindurch werden Leser sehen, was alliierte Flieger gesehen haben, als sie den Tod auf deutsche Städte niederregnen ließen. Oder der Leser macht die Erfahrung, was jene am Boden erfahren mussten, während sie zitternd in ihren Luftschutz-Bunkern saßen, in Erwartung genau jenes von oben kommenden Todes.

Der Leser wird den Horror während der letzten Monate des Kampfes im Schlamm, Blut und dem Wahnsinn der Schlacht an der Ostfront hautnah erleben und mag zu einem Verständnis dafür kommen, wie die selben deutschen Soldaten, die nur Momente vorher einen feindlichen Panzer zerstörten, jetzt ihre eigenen Leben riskierten, um die darin gefangene sowjetische Besatzung zu retten.

Leser werden Zeugen des Schicksals deutscher Frauen, während die tobende Rote Armee sich ihren Weg durch Europa vergewaltigt und gemordet hat und alle Frauen, von ‘acht bis achtzig’ die Worte fürchteten: ‘Frau komm’.

Die schlimmsten Katastrophen in der Geschichte der Seefahrt, welche tausende von Leben gefordert haben, die größte der Menschheit bekannte Völkerwanderung, bei der Millionen umkamen, das Schicksal jener erbärmlichen Opfer in den Nachkriegs-Todes- und Folterlagern, diese und viele andere dunkle Geheimnisse des Zweiten Weltkriegs kommen in ‘Hellstorm’ ans Licht.”