Die, welche sich täglich etwas mehr mitschuldig machen

von deprivers

Die öffentliche Bekanntmachung des Strafbefehls gegen den mutmaßlichen Messermörder von Chemnitz, belegt zugleich drastisch, wie eine zunehmend gegen die eigene Bevölkerung handelnde Regierung durch ihre staatlichen Instanzen systematisch die Abschiebung von kriminellen Asylbewerbern auf Bundesebene verhindert.

Die Liste der Mehrfach-Straftäter, die unter grobfahrlässiger Ausnutzung des Asylrechts, nicht abgeschoben, wird von Tag zu Tag immer länger.

Es muß inzwischen von mafiaähnlichen Strukturen in der Justiz ausgegangen werden, die mit allen rechtlichen Mittel die Abschiebung von kriminellen Elementen zu verhindern suchen.

Eine ganze Abschiebeindustrie, von der sich Anwälte wie Flüchtlingsorganisationen an Steuergeldern maßlos bereichern, und dies mit Unterstützung von Beamten und Mitarbeitern staatlicher Stellen, wie es die Affäre um die Bremer BAMF allzu deutlich aufzeigt.

Die Justiz, wie im Fall des Leibwächters von Osama bin Laden, lähmt und verhindert die Abschiebung, während die Politik gleichzeitig immer neue Gründe für Asyl, für Abschiebeverbote erfindet, und gleichzeitig immer mehr Ausländer ordert, sowie die Medien beides schönzureden versuchen.

Tote, Verletzte und unzählige Verbrechen, nimmt diese Clique dabei billigend in Kauf!

Es sind dieselben mafiösen Strukturen aus Politik, Wirtschaft und Asylantenlobby, die uns nunmehr abgelehnte Asylbewerber als „dringend benötigte Fachkräfte“ anzupreisen versuchen.

Der ins Netz gestellte Haftbefehl aber zeigt mehr als deutlich auf, das all diese „Fachkräfte“ zu allem bereit und zu nichts zu gebrauchen sind!

Die mafiaähnlichen Strukturen reichen bis weit in die Medien hinein, von denen kaum eine frei oder objektiv-sachlich berichtet!

Deren Aufgabe ist es, durch tendenziöse Berichterstattung jeden der gegen das kriminelle System aufbegehrt als „Rassisten“, „Rechten“ oder „Nazi“ zu diffamieren und zu kriminalisieren, und somit vom eigentlichen Geschehen abzulenken.

Die kriminell handelnden Eliten aus Politik und Medien sind bereit, Mörder und Vergewaltiger, sowie sonstige Kriminelle jeder Schattierung auf die eigene Bevölkerung loszulassen.

Wehrt sich der Bürger, dann wird er kriminalisiert und diffamiert.

Das kennt man aus Sebnitz, Mügeln, Potsdam, Ludwigshafen, aus Köln und Freiburg, sowie vielen anderen deutschen Städten.

Auch die Liste dieser Städte wird immer länger.

Aber auch die Liste derjenigen die sich willfährig zu Handlangern machen lassen, wird von Tag zu Tag länger.

Diejenigen, welche sich mitschuldig gemacht in allen Instanzen. Sie sind längst keine „Einzeltäter“ mehr.

Der Messermann ist am Ende ebenso viel schuldig, wie der welcher ihm das Messer geführt, vor Gericht, in Ämtern, sowie all diejenigen, welche ihm in Politik und Medien den Weg dahin geöffnet!

Und jeden Tag klebt etwas mehr Blut an ihren Händen!


Quelle und Kommentare hier:
https://deprivers.wordpress.com/2018/09/01/die-welche-sich-taeglich-etwas-mehr-mitschuldig-machen/