Die Täusche Bank und andere Kriminelle

von Freeman

Die neueste Nachricht aus dem kriminellen Finanzmilieu: BaFin wirft Deutschlands grösster Bank falsche Bilanzierung vor. Deswegen nenne ich sie auch Täusche Bank, denn das meiste was sie macht ist eine riesen Täuschung und ein gigantischer Betrug. Gibt es etwas was die Bankfurter nicht mit krimineller Energie betrieben haben? Zinsmanipulationen mit dem Libor, zu hoch ausgewiesenes Eigenkapital durch „Rechenfehler“, Verschweigen der Risiken bei Ramschhypotheken, und jetzt laut BaFin, keine „ordnungsgemässe Geschäftsführung“ und „Transaktion die falsch bilanziert wurden„. Das sind nur die Machenschaften die ans Tageslicht gekommen sind. Tatsächlich ist es so, die Täusche Bank und viele anderen Grossbanken bescheissen wo es nur geht. Man kann sagen, ALLE MÄRKTE werden zu ihrem Vorteil und zum Nachteile von uns allen manipuliert.

RobTheWorldDie weltweite Untersuchung in die Manipulation der wichtigsten Indizes haben bisher zu Rekordstrafen gegen die grössten und bekanntesten Banken geführt, wie gegen Royal Bank of Scotland, Barclays, UBS und Rabobank. Insgesamt hat die EU diesen und weiteren Banken eine Busse von 1,7 Milliarden Euro auferlegt, im Zusammenhang mit dem Libor-Skandal. Weltweit sind den Grossbanken Strafzahlungen von 6 Milliarden Dollar aufgebrummt worden. Das mag viel klingen, ist aber lächerlich im Vergleich zu was sie mit dem Zinsbetrug ergaunern konnten.

Die Grossbanken haben gemeinsam sich über Jahre verschworen den Referenzzinssatz zu fälschen, der für Zinsgeschäfte in Höhe von 800 Billionen Dollar aber als Massstab gilt. Es handelt sich dabei um den grössten Finanzskandal und Finanzbetrug der Geschichte. Die Strafen die verhängt wurden sind wie gesagt Kleingeld für die Banken, wird als Geschäftskosten abgeschrieben, zahlt also der Steuerzahler im Endeffekt.

Es ist sogar so, die Geldstrafen verhindern nichts, die Manipulation geht weiter, nämlich so lange, bis die obersten Chefs im Gefängnis landen, was aber nicht passiert.

Warum? Weil das ganze westliche System von oben bis unten völlig korrupt ist, weil die Banker die wirkliche Macht haben und die Politiker nur Hampelmänner/frauen sind. Deswegen können sie bescheissen so viel sie wollen und kommen mit einem Klapps auf die Finger davon.

Joseph Stiglitz, Nobelpreisträger für Wirtschaft, sagte vor längerer Zeit dazu:

Das System ist so ausgerichtet, auch wenn man erwischt wird, ist die Strafe nur sehr gering, im Vergleich zu dem was man einheimsen kann.

Es ist wie eine Parkbuße, gehört einfach zum Bankgeschäft dazu und schreckt niemand davon ab weiter zu betrügen und abzuzocken. Der Staat und seine Justiz zwingt die Banken gar nicht ihre Schuld zuzugeben, sondern man einigt sich nur auf einen symbolischen Betrag. Ist direkt eine Aufforderung so wie bisher weiterzumachen.

Wegen diesem völligen Versagen der Behörden richtig durchzugreifen und die obersten Banker ins Gefängnis zu werfen, machen sie einfach weiter. Nicht nur mit der Zinsmanipulation, sondern sie fälschen praktisch jeden Markt. Kein einziger spiegelt wirklich Angebot und Nachfrage.

Die Währungsmärkte sind manipuliert, der Derivatemarkt, der Ölmarkt, der Gold- und Silbermarkt, die Aktienmärkte, egal was, alles ist ein riesen Beschiss. Es läuft genauso wie wenn im Kasino das Roulett, die Würfel und die Spielkarten gezinkt sind, die „Kunden“ verlieren immer.

Aber nicht nur die Finanzinstrumente werden massiv manipuliert, die echten Waren und Rohstoffe auch. Sie übernehmen weite Aspekte der Realwirtschaft, wie die Elektrizität, den Bergbau, die Gewinnung von Eisen, Aluminium, Kupfer und andere Metalle, im Agrarbereich die Nahrungsmittel, Getreide, Mais, Soja etc.

So soll Goldman Sachs über Jahre den Preis für Aluminium in die Höhe getrieben haben. Diese Bank betreibt das grösste Lager für Aluminium der Welt. Für was? Um den Preis nach Belieben steuern zu können. Viele Grossbanken besitzen eigene Lagerhäuser für Rohstoffe. Sie verdienen damit in dem sie die Lieferung verknappen oder den Markt überfluten, je nach dem was mehr Geld bringt.

Wie können sie diese artfremden Geschäfte überhaupt machen? Weil die Zentralbanken ihnen das Spielgeld dafür praktisch gratis geben, kostet sie fast nichts. Ein fantastisches System der Bereicherung. Unsereins muss wenn er Geld für ein Projekt will hohe Zinsen zahlen und Sicherheiten liefern. Banken bekommen das Geld umsonst.

Wie betrügerisch viele Banken arbeiten sieht man auch an der Tatsache, sie verlangen Lagergebühren und Versicherungsgebühren für Gold- und Silberbarren, die gar nicht existieren. Wenn ein Kunde das Edelmetall kauft, führt die Bank das Geschäft gar nicht aus, lagert gar nichts, sondern stellt nur einen Kontoauszug aus.

Die Kunden sind aber der Meinung, sie sind Eigentümer von real existierenden Barren welche die Bank für sie lagert. Dafür müssen sie auch Gebühren zahlen. Dabei hat die Bank nur das Geld kassiert, mehr nicht. Der Kunde bekommt ein bedrucktes Papier wo draufsteht, er hat Gold- oder Silberbarren, nur die gibt es nicht.

Wenn ein Kunde dann doch sein Edelmetall abholen will, dann sagt die Bank, die Lieferung kann erst in einer Woche erfolgen. Warum? Weil die Bank die Barren erst beschaffen muss. Wenn sie wirklich im Tresor zur Aufbewahrung lägen, könnte sie ja sofort liefern.

Es ist sogar so, wenn es Gold- und Silberbestände der Kunden gibt, dann werden sie von der Bank geplündert und für Eigengeschäfte verwendet. Man nimmt einfach das fremde Metall und leiht es gegen Gebühr an andere Banken aus.

Sie verdienen Geld mit Sachen die ihnen gar nicht gehören.

Ich sag ja, Beschiss und Abzocke wo es nur geht. Da ist die Mafia ein Kindergarten dagegen. Die Zentralbanken bescheissen sich sogar gegenseitig. Warum kann die Fed in New York der Deutschen Bundesbank das Gold nicht liefern das dort gelagert sein soll? Genau deswegen, es ist nicht mehr da, wurde von der Fed „verliehen“.

Man stelle sich vor, man gibt sein Auto in ein Parkhaus zur Aufbewahrung und während man ins Theater geht oder Einkaufen, vermietet das Parkhaus den Wagen an Fremde. Das Parkhaus kassiert dann doppelt, Einstellgebühren und Automiete. Das wäre ganz klar Betrug. Aber Banken machen das tagtäglich mit den Werten welche die Kunden dort im Depot haben.

Warum kommt niemand drauf? Weil Autos einen Kilometerzähler haben, aber die Finanzwerte nicht. Man erkennt nicht ob die Bank damit Mietgeschäfte macht, während man glaubt es liegt dort in Verwahrung.

Aber die Liste an Betrügereien ist endlos. Wie zum Beispiel, die Nutzung von Insider-Informationen für Eigengeschäfte. Oder der Verkauf von Papiere an Kunden mit dem Verspechen der Wertsteigerung, obwohl man weiss sie werden wertlos, mit der gleichzeitigen Wette auf einen Kurszerfall.

Oder man dreht den armen Schluckern Hypotheken an, im Wissen sie können nicht zurückgezahlt werden. Bei Nichtzahlung wird brutal gepfändet, die Sicherheit enteignet, die Menschen auf die Strasse geworfen. So tauscht man Luftgeld in reale Werte um. Ein Diebstahl sondergleichen.

Die kriminelle Energie und Gier der Banken kennt keine Grenzen. Sie wächst und wächst, bis die Bosse endlich im Gefängnis landen. Aber das wird nicht passieren. In diesem System nicht. So bekommen sie wenn’s hochkommt läppische Geldstrafen, über die sie lachen und dann weitermachen.


Quelle und Kommentare hier:
http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/01/die-tausche-bank-und-andere-kriminelle.html