Die Lager der FEMA – Der Wahrheit auf der Spur

von Loki Feuerstein

So, nun habe ich das erste Dokument gefunden, natürlich musste ich erst einmal darüber brüten was das alles aufwirft.

Zum Beispiel: Wer hat die Lager gebaut?

Wir sagen zwar FEMA, doch die hat sie ja nur in Auftrag gegeben.

Nun bin ich auf eine Firma gestoßen mit Namens: KBR

Auf der Seite gibt es eine Projektsuche.

Doch das interessierte mich nicht sonderlich.

Es war zu offensichtlich.

So hab ich mich dem Search oben rechts zugewandt.

Eine so große Firma und so ein kleines Search?

Kam mir doch ein wenig seltsam vor.

So überlegte ich mir: Was kann ich da rein meißeln?

FEMA, ganz banal ansetzen. Und Tatsache, es gab einen Treffer:

http://www.kbr.com/newsroom/press-releases/2008/11/10/kbr-awarded-disaster-relief-contract-by-us-army-corps-of-engineers-under-initiative-for-emergency-power/

KBR Awarded Disaster Relief Contract by U.S. Army Corps of Engineers Under Initiative for Emergency Power

Houston, Texas – November 10, 2008 – KBR (NYSE:KBR) today announced it has been awarded a disaster relief contract, valued at up to $75 million over a five-year period by the United States Army Corps of Engineers (USACE), Pittsburgh District, for its advance contract initiative for emergency power for the Western region of the United States.

The disaster relief contract was created by the USACE to respond immediately to power emergencies resulting from a natural or manmade disaster. KBR will provide all labor, transportation, equipment, materials, supervision and required internal logistics support to perform generator set activities in the Western Region, Geographic Area 3. KBR services will mobilize immediately upon activation by USACE to the „disaster“ area. The company will work to quickly provide emergency power to the critical public facilities designated by the State and FEMA as directed by the USACE.

„This award allows KBR the opportunity to expand our capabilities portfolio in the Government and Infrastructure business to include emergency response, an area of growth due to recent natural disasters,“ said Bruce Stanski, President, KBR Government and Infrastructure. „We look forward to continuing our relationship with the U.S. Army Corps of Engineers in this new area and are committed to providing the premier services the Army Corps has come to expect of KBR.“

KBR is a global engineering, construction and services company supporting the energy, petrochemicals, government services and civil infrastructure sectors. The company offers a wide range of services through its Downstream, Government and Infrastructure, Services, Technology, Upstream and Ventures business segments. For more information, visit www.kbr.com.

Übersetzt:

KBR erhält Disaster Relief-Auftrag von der US Army Corps of Engineers unter Initiative für Notstrom.

Houston, Texas – 10. November 2008 – KBR (NYSE:KBR) gab heute bekannt, dass es einen Disaster Relief Vertrag, im Wert bis zu $75 Millionen über einen Fünf-Jahres-Zeitraum von der United States Army Corps der Ingenieure (USACE), Pittsburgh Bezirk, die voraus-Vertrag-Initiative für Notstrom für die westliche Region der Vereinigten Staaten vergeben wurde.

Disaster Relief Vertrag entstand durch das USACE sofort auf macht Notsituationen infolge einer natürlichen oder vom Menschen verursachten Katastrophe reagieren.

KBR bietet alle Arbeit, Transport, Ausrüstung, Materialien, Aufsicht und erforderlichen internen Logistik zu unterstützen, um in der Western Region, Geographic Area 3 Generator Set Aktivitäten ausführen.

KBR-Dienstleistungen werden sofort nach der Aktivierung von USACE zum Bereich „Katastrophe“ mobil machen.

Das Unternehmen wird zusammenarbeiten, damit schnell Notstrom zu den kritischen öffentlichen Einrichtungen gekennzeichnet durch den Staat und die FEMA wie von der USACE gewährt.

„Diese Auszeichnung ermöglicht KBR die Möglichkeit, unsere Fähigkeiten-Portfolio in der Regierung und Infrastruktur-Geschäft gehören Notfallmaßnahmen, eine Fläche von Wachstum aufgrund von Naturkatastrophen der jüngsten Vergangenheit zu erweitern“, sagte Bruce Stanski, President, KBR-Regierung und Infrastruktur.

„Wir freuen uns auf die Fortsetzung unserer Beziehung mit der US Army Corps of Engineers in diesem neuen Bereich und engagieren uns für die Bereitstellung der premier Services ist, die das Army Corps gekommen, von KBR erwarten.“

KBR ist eine globale engineering, Konstruktion und Dienstleistungen Unternehmen unterstützen, Energie-, Petrochemie, Regierungsstellen und zivile Infrastruktur angeschlossen.

Das Unternehmen bietet eine Vielzahl von Dienstleistungen durch nachgeschaltete, Regierung und Infrastruktur, Dienstleistungen, Technologie, Upstream und Ventures Segmente. Besuchen Sie für weitere Informationen www.kbr.com.

Schon lass ich „Notstrom“.

Logischer Weise musste ich dann auch gleich mal „Geographic Area 3 Generator“ Googlen.

Siehe da, es sind alternative Stromquellen. Solarzellen? Windräder?

Macht Sinn. KBR-Dienstleistungen werden sofort nach der Aktivierung von USACE zum Bereich „Katastrophe“ mobil machen.

Das Unternehmen wird zusammenarbeiten, damit schnell Notstrom zu den kritischen öffentlichen Einrichtungen gekennzeichnet durch den Staat und die FEMA wie von der USACE gewährt.

Im darauffolgenden Jahr, 2009 wurde angefangen Massengräber auszuheben.

Dort gab es auch diese Ominösen „Särge“.

Dieses mal nicht aus Plastik sondern aus Beton.

Von der Höhe dieser Behälter könnte man da 3 Särge stapeln.

Das Video wurde von 2 Jugendlichen gemacht:



Ich habe jetzt aber meine Suche verändert.

Ich googelte: Houston, Texas FEMA camp.

So wie ich mir das Video angesehen habe, könnte ich mir kein Bauwerk vorstellen welches solch einen Unterbau hat.

Wenn es den ein solches gibt was auf solch einem Grund steht.

Öl wir man da nicht abbauen.

Raketenabschussrampen werden es auch nicht.

Wenn ich das nötige Kleingeld hätte, würde ich selbst nach Texas fliegen und einen solcher Kästen mal auf machen.

Auf den Deckeln sind 4 Bolzen zu sehen.

Sind das Verschlüsse?

Bolzen zum Heben und Senken des Deckels?

Oder ist da schon was drin was keiner sehen soll?

Das war jetzt nur ein kleines Intermezzo, kommen wir zum dem Hauptteil zurück.

  • Austin – Robert Mueller Municipal airport has detention areas inside hangars.
  • Bastrop – Prison and military vehicle motor pool.
  • Eden – 1500 bed privately run federal center. Currently holds illegal aliens.
  • Ft. Hood (Killeen) – Newly built concentration camp, with towers, barbed wire etc., just like the one featured in the movie Amerika. Mock city for NWO shock- force training. Some footage of this area was used in „Waco: A New Revelation“ Reese AFB (Lubbock) – FEMA designated detention facility.
  • Sheppard AFB – in Wichita Falls just south of Ft. Sill, OK. FEMA designated detention facility.
  • North Dallas – near Carrolton – water treatment plant, close to interstate and railroad.
  • Mexia – East of Waco 33mi.; WWII German facility may be renovated.
  • Amarillo – FEMA designated detention facility
  • Ft. Bliss (El Paso) – Extensive renovation of buildings and from what patriots have been able to see, many of these buildings that are being renovated are being surrounded by razor wire.
  • Beaumont / Port Arthur area – hundreds of acres of federal camps already built on large-scale detention camp design, complete with the double rows of chain link fencing with razor type concertina wire on top of each row. Some (but not all) of these facilities are currently being used for low-risk state prisoners who require a minimum of supervision.
  • Ft. Worth – Federal prison under construction on the site of Carswell AFB.

Übersetzt:

  • Austin – hat Robert Mueller Municipal Airport Inhaftierung Bereichen innerhalb Hangars.
  • Bastrop – Gefängnis und militärisches Fahrzeug-Fuhrpark.
  • Eden – 1500 Bett privat geführte föderalen Zentrum. Derzeit hält illegale Einwanderer.
  • Ft. Hood (Killeen) – Neubau Konzentrationslager, mit Türmen, Stacheldraht Wire etc., genau wie die im Film Amerika gekennzeichnet. Modell „City“ für NWO Schock-Kraft Ausbildung. Einige Aufnahmen dieser Gegend wurde in „Waco: A NewRevelation“ Reese AFB (Lubbock) – FEMA Gefangenenlager bezeichneten verwendet.
  • Sheppard AFB – in Wichita Falls südlich von Fort Sill, Oklahoma. FEMA-Designateddetention-Anlage.
  • North Dallas – nahe Carrollton – Kläranlage, in der Nähe von Interstateand Eisenbahn.
  • Mexia – östlich von Waco 33 mi.; WWII deutsche Anlage kann renoviert werden.
  • Amarillo – FEMA Gefangenenlager bezeichnet
  • Ft. Bliss (El Paso) – umfangreiche Renovierung von Gebäuden und von Whatpatriots in der Lage zu sehen, viele dieser Gebäude, die Renovatedare von Stacheldraht umgeben gewesen.
  • Beaumont / Port Arthur Area – Hunderte von Hektar der Bundesrepublik Lagern Alreadybuilt auf groß angelegte Haft camp Design, komplett mit der doppelten Zeilen Ofchain link Zäune mit Stacheldraht Typ Konzertina am Anfang jeder Zeile. Aber einige (nicht alle) dieser Einrichtungen sind derzeit für risikoarme Stateprisoners eingesetzt, die ein Minimum an Betreuung benötigen.
  • Ft. Worth – Staatsgefängnis im Bau auf dem Gelände der Carswell AFB.

(Quelle: http://www.mindfully.org/Reform/2004/FEMA-Concentration-Camps3sep04.htm#1 )

Einen Notfallplan, in Kraft am Houston, TX-Donnerstag, 21. März 2013?

http://www.isiahfactor.com/2013/03/21/a-special-base-camp-for-city-employees-if-there-is-a-major-disaster-is-this-for-real/

Die Großangelegte Übung der FEMA? AMT DER STADT HOUSTON RATSMITGLIED HELENA BRAUN:

OFFIZIELLE PRESSEMITTEILUNG

Vorgeschlagenen Stadt Basislager:

Stadt-Mitarbeiter zuerst, dann Bürger.

ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG:

Houston, TX-Donnerstag, 21. März 2013-

Wenn die Maßnahme Bahnen Houston City Council nächsten Mittwoch, März 27, ein neues vom Bund erstatteten Projekt unter dem Dach der FEMA in der Stadt Houston im Gange sein werden.

Im Zuge der „Katastrophe Verwandte jedenfalls“, ein weitgefasster Begriff undefiniert durch Vertreter der Stadtverwaltung, Stadt Mitarbeiter platziert, in einem speziellen „Basislager.“

FEMA verbreiteten Kritik für seine Misshandlung der Hurrikan „Katrina“ erhalten hat, und ihre Verschwendung von Ressourcen-dort sind noch nicht verwendete portable Häuser, die Überlebenden geschützt haben könnten.

Wenn FEMA Aufträge an verschiedene Medienquellen zugespielt wurden, wurden das Design des angeblich nicht Existent Lagern offenbart die öffentlich als Umzug-Zentren für Flüchtlinge und von Katastrophen Flüchtlinge verteidigt wurden.

Die Verträge decken Design-Informationen, die diese öffentlichen Behauptungen widerspricht.

Nach diesen Verträgen werden die vorübergehenden Wohnraum für diejenigen, die sich in den vorgeschlagenen Lagern 63 Quadratmeter oder etwa 8 Meter auf jeder Seite. Dies ist weniger Platz als Strombedarf der Bundesrepublik Platz für Gehäuse Gefangene. Mit benötigt sechs Fuß hohe „Barrikaden“ einschließen, die Lager und die Regeln des Eintrags und Ausfahrt gleich in Hochsicherheitsgefängnissen, dieses Design erfüllt eindeutig nicht die Beschreibung der Untermietservice.

„Ich bin fassungslos,“ sagte District A resident Karen Kleypass, „Ich kann nicht glauben, dass dies vorgeschlagen wird.

Diese Regierung agiert wie sie das Geld der Steuerzahler in der Welt lächerlich Vorschläge für ihren alleinigen Nutzen ausgeben.“

Robin Lennon, ein Kingwood Resident und Leiter der Gemeinschaft, stellt sich die Frage, „Wenn eine Atombombe aus durch Terroristen festgelegt wurde, zu uns zu warnen, rechtzeitig für die Beamten der Stadt zu verlassen und die Zelte eingerichtet werden erwarten wir?“ sie fügt hinzu: „es sieht aus als ob unsere Stadt-Ratsmitglieder haben Wäscheservice, Grill und anderen feinen Annehmlichkeiten auf unsere Kosten während der Bürger stürmen die Barrieren auf der Suche nach frischem Wasser gelassen werden Essen und medizinische Versorgung für unsere lieben.

Cyndi Lawrence, ein lokaler Unternehmer glaubt, dass dieser Vorschlag „in keiner Weise ist akzeptabel für die Steuerzahler.“ Fährt sie fort, „unsere Steuergelder zu „Haus“Stadt-Mitarbeiter mit ‚Freizeit Zelte‘ und ‚County Partyservice Grill‘ sollte jeder fleißige Steuerzahler Houstonian Empörung.“

Pastor Willie Davis von MacGregor Palms Community Baptist Church war Hurrikan „Katrina“ Hilfsmaßnahmen beteiligt im Jahr 2005 und der Sprecher für die religiösen Führer in der ganzen Stadt. „Ich möchte etwas sagen,“

Er schrieb das Amt District A, „die Amerikaner sollten nicht behandelt wie Untermenschen auf Kosten der Steuerzahler und platziert in einem Lager, die nicht genehmigt oder als Bürger dieser Stadt.“ Er glaubt, dass dieser Vorschlag ist nicht „ein gesuchter oder angemessene Weg für den Bedarf der Bürger und schon gar nicht für privilegierte Gruppen.“

Der Präsident der Baptist Minister Association of Houston, Pastor Max A. Miller Jr. von Mt. Hebron M. B. C., teilt auch ähnliche Gedanken: „dieser Vorschlag City Base Camp ist absurd.

Es ist eine „Katastrophe“ im Zuge der „Katastrophe Verwandte jedenfalls.“

Es wird veranschaulicht, wie die Verantwortlichen für diese vorgeschlagenen Camp weiterhin sowohl uns parieren und ignorieren, was das beste für die Gemeinschaft ist. Ich, zusammen mit denen, die ich dienen, Nein, Nein, sagen, Nein!“ Pastor Miller, glaubt auch an Beitrag der Gemeinschaft in diesen Fragen.

Er und andere Gemeinschaft, die Führer in alle Entscheidungsprozesse im Zusammenhang mit der Stadt Reaktion auf Katastrophe enthalten sein sollen verwandte.

Vor dem Hintergrund der Geschichte der Menschheit, es ist über den Bürgern bei ihrer Regierung

Gespräche über die Einrichtung der Regierung zu betätigende überleben Lagern unterhält.

Diesmal ist die Diskussion im Rathaus weiter gegangen: Ausgaben etwa 36 Millionen Dollar auf ein „Camp“, einem angeblich zu schützen, privilegierte Gruppe-Stadt-Mitarbeiter.

Ihr Argument ist, dass diese Gruppe geschützt werden muss, damit sie besser Zivilisten helfen können.

Dieses Argument verletzt die Grundsätze der Gründung Amerikas; die Ausrede spezielle Berechtigungen für die im Büro ging aus dem Fenster mit King George im Jahr 1776.

Houston nicht Regierung überleben Lagern angeblich zu ihren Gunsten herstellen wollen und es in Bezug auf diese Stadt, die Beamten suchen um sich einerseits zu schützen, während Bürger ums Überleben kämpfen müsste.
Rathaus schlägt vielleicht nächste Basislager für Bürgerinnen und Bürger; Houston sagen „Nein“ zu.

Ich habe mal eine Stelle besonders hervorgehoben. Erinnert ihr euch an meinen Vorherigen Text?
Hier noch ein Video hinter, hierbei geht es um die AGENDA Plans 20



Halte ich schon fast für den Ultimativen Beweis.
Da sieht man was da so abgeht und uns NICHT gezeigt wird.

So long.


Quelle und Kommentare hier:
http://constantin-crusher.blogspot.ch/2013/10/die-lager-der-fema-der-wahrheit-auf-der.html