Clicky

Zensur: Amazon entfernt impfkritische Filme & Bücher nach CNN-Bericht – Google, YouTube & Apple folgen

Von Daniel Prinz

Immer noch gibt es viele Lügen rund um Impfungen und die zahlreichen giftigen Substanzen in ihnen, die für viele gesundheitliche Schäden verantwortlich zu zeichnen sind. Zensieren ist eins der Mittel, um die Menschen im Unklaren zu halten.

The Sun“ berichtete 1989 von einem geheimen Plan der britischen Regierung, in Zukunft über beispielsweise die Schweinegrippe-Impfung Jedem einen Mikrochip zu implantieren, der wiederum mit einem Zentralcomputer verbunden sei.

Es sieht ganz danach aus, als ob die Kabale gerade ordentlich Muffensausen kriegt, weil mit großem Tempo weltweit Menschen aufwachen und sich über all die Lügen informieren, mit denen sie großgezogen wurden. Dies betrifft vor allem auch die Lügen rund um Impfungen und die zahlreichen giftigen Substanzen in ihnen, die für viele gesundheitliche Schäden verantwortlich zu zeichnen sind.

Hierzu muss man sich nur die Liste solcher Stoffe anschauen, die beispielsweise von der US-amerikanischen Seuchenschutzbehörde CDC zur Verfügung gestellt werden, sowie die von dieser und auch der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde offiziell eingestandenen möglichen Impfschäden (Quellen hier, hier und hier).

Das CDC war es übrigens auch, das ein Projekt zur automatischen Erfassung von Impfschäden beauftragte. Zwischen Juni 2006 und Oktober 2009 wurden innerhalb der ersten 30 Tage nach der Impfung Reaktionen bei 376.452 geimpften Leuten aufgezeichnet. Laut dem Abschlussbericht wurden in 35.570 Fällen potenzielle Impfschäden erfasst!

Mittlerweile gibt es mehrere Studien, die zeigen, dass Masernausbrüche trotz einer Impfrate von bis zu über 99 Prozent auftreten. Die Geimpften seien dabei selbst diejenigen, die andere nicht nur anstecken würden, sondern selbst an der Krankheit leiden, gegen die sie „geimpft“ und daher angeblich immun sein müssten. Es sind zudem zahlreiche Todesfälle nach Impfungen dokumentiert (mehr dazu in diesem Artikel). Außerdem kam heraus, dass neben Quecksilber, Aluminium und Formaldehyd u.a. auch Material von abgetriebenen Babys in Impfungen enthalten sind (siehe hier).

Zensieren statt informieren: Impfkritische Filme entfernen

Vor diesem Hintergrund sollte es eigentlich selbstredend sein, dass Regierungen und Leitmedien hier anfangen, investigativ vorzugehen und das ganze Thema mit den Impfungen kritisch beleuchten.

Doch genau das Gegenteil ist der Fall… Je mehr all diese Tatsachen und Fakten ans Tageslicht kommen, umso wilder schlägt das Establishment um sich, um die Wahrheit zu unterdrücken.

Als der US-Nachrichtensender CNN sich in einem Bericht am 27. Februar 2019 sichtlich darüber beklagte, dass Amazon.com impfkritische Bücher und Videos in seinem Sortiment zum Verkauf anbietet, erschien bereits zwei Tage später ein weiterer CNN-Bericht, der sichtlich darüber erfreut war, dass Amazon.com in seinem Video-Streamingdienst „Prime“ nun impfkritische Filme entfernt habe. In der Tat sind solche Filme von Amazon Prime in den USA entfernt worden, auch die sehr hervorragende Dokumentation „Vaxxed“ („Geimpft“), die auf Amazon.de sowohl noch als Stream als auch auf DVD & Blu-ray erhältlich ist.

Doch für das politisch linksgerichtete CNN ist das nicht genug. Der Sender beklagt, dass Amazon.com nach wie vor doch noch impfkritische Bücher listet, die Eltern verwirren könnten, die sich allgemein zum Thema Impfen informieren wollen (Dank an humansarefree.com für den Hinweis).

Die Dreistigkeit muss man sich vorstellen. CNN erwartet tatsächlich, dass jedes Mal, wenn diesem Medium etwas nicht in den Kram passt, Amazon dies gefälligst aus seinem Sortiment zu streichen habe. Und wissen Sie was? Auch diese Forderung wird nun anscheinend erfüllt.

Denn ein Buch über die Heilung von Autismus der US-Autorin Kerri Rivera wurde von Amazon.com nun aus dem Sortiment genommen. Der ursprüngliche Link führt jetzt zu einer Fehlerseite. Das Buch stand sechs Jahre lang bei Amazon zum Verkauf, aber nun würde es plötzlich gegen die Richtlinien von Amazon verstoßen. Wie lange dauert es, bis Amazon Deutschland eventuell nachzieht? Das ist von der Bücherverbrennung während des Dritten Reichs nicht mehr weit entfernt!

Auch der „Spiegel“ macht Propaganda

Aber CNN ist bei weitem nicht allein. Der deutsche Spiegel wartete am 3. März 2019 mit einem Propaganda-Artikel erster Güte auf und schlug in dieselbe Kerbe wie CNN zuvor schon, indem Spiegel ebenfalls das Schreckgespenst der Masernausbrüche auf die Leser losließ und Google und YouTube anprangerte, dass diese es den Leuten so leicht machen würden, an impfkritisches Material heranzukommen. So heißt es im Artikel u.a.:

„Vermutlich hat keine andere Erfindung der Geschichte mehr Menschenleben gerettet als Impfungen. Viele Jahrzehnte lang waren Impfungen eine der wenigen konsistenten Erfolgsgeschichten. Das droht sich gerade zu ändern, dank Verschwörungstheoretikern, aggressiven Impfgegnern – und nicht zuletzt aufgrund versehentlicher Unterstützung durch Google, YouTube und Facebook.“

YouTube hatte bereits im Februar 2019 angekündigt, impfkritische Videos nicht mehr zu monetarisieren, d.h. dass in solchen Videos keine Werbungen mehr geschaltet werden, an denen Videobetreiber über das Google-Werbeprogramm mitverdient hatten. Von Kollegen weiß ich, dass dies schon umgesetzt wurde und nicht nur solche, sondern auch andere Videos zu alternativen Themen betroffen sind und gar ganze Videokanäle demonetarisiert wurden. Auch Pinterest will zu Impfthemen keine Suchergebnisse mehr anzeigen.

Impfkritische Themen werden geblockt

Google und Facebook kündigten ebenfalls Maßnahmen an, um die Reichweite von impfkritischen Themen einzuschränken, nachdem der US-amerikanische Politiker Adam Schiff (Demokrat) am 25. Februar in einem Twittereintrag preisgab, dass er Google und Facebook angeschrieben und ihnen seine Besorgnis mitteilte, dass deren Portale Nutzer durch das Listen von impfkritischen Beiträgen von Impfungen abhalten würden, was wiederum angeblich die öffentliche Gesundheit unterminieren würde.

Einen Tag zuvor veröffentlichte der TV-Sender n-tv, wie gerufen, einen Interviewausschnitt mit einem Hausarzt aus Ostfriesland, der den Kommentar brachte (aus Unwissenheit?):

Impfgegner sind asozial, weil sie verhindern, dass Krankheiten aussterben. Weil es eine große Menge an ungeimpften Menschen gibt, die diese Erreger am Leben halten.“

Der Bericht wird nicht müde, auch hier wieder die Masern vorzuschicken, die, jetzt kommt’s, ansteckender seien als Ebola. Auch hier natürlich wieder das Schüren von Angst- und Schuldgefühlen. Denn Angst und Schuld sind auf der emotionalen Ebene die beiden Hauptkomponenten, mit denen dieses System die Menschheit überhaupt kontrollieren kann!

Der Smartphonehersteller Apple hatte derweil dem beliebten US-amerikanischen Gesundheitsportal „Natural News“ damit gedroht, dessen App auf allen Apple Smartphones zu blocken, sollte es nicht aufhören, kritisch über Themen wie Impfungen, Abtreibungen und Satanismus zu schreiben (Quelle).

Nur die Lüge muss mit Gesetzen und Gewalt gestützt werden …

Das alles ist ganz klar eine konzertierte Aktion, um die Wahrheit vehement zu unterdrücken, und das gerade im Eiltempo. Von „Impfmüdigkeit“ kann gewiss keine Rede sein, wie uns Regierungen und Medien polemisch eintrichtern wollen. Die Leute sind heutzutage einfach informierter und aufgeklärter!

Der Pharmaindustrie schwimmen mehr und mehr die Felle davon und die Kabale fürchtet, dass zu wenig Leute durch die Impfungen gechippt werden könnten. Die britische Zeitung „The Sun“ berichtete nämlich 1989 von einem geheimen Plan der britischen Regierung, in Zukunft über beispielsweise die Schweinegrippe-Impfung jedem einen Mikrochip zu implantieren, der wiederum mit einem Zentralcomputer verbunden sei (Quelle). Oder glaubt allen Ernstes jemand tatsächlich noch, dass Regierungen und Pharmakonzernen die Gesundheit der Weltbevölkerung so sehr am Herzen liegt?

Vergessen wir nie: Nur die Lüge muss mit Gesetzen und Gewalt gestützt und geschützt werden, die Wahrheit steht von ganz allein aufrecht!

Weitere brisante Hintergründe und Insiderinfos u.a. zu Impfungen, Krebs, Chemtrails, Spionage und Überwachung, zur Entvölkerungsagenda, aber auch zu alternativen Möglichkeiten in allen Bereichen unseres Lebens können interessierte Leserinnen und Leser in meinen beiden Enthüllungsbüchern nachlesen.

*

VAXXED – Der Film, den die Pharmaindustrie verhindern will

Europäische Impfwoche: Propaganda, ansteckende Geimpfte und wissenschaftlicher Unfug

***

Daniel Prinz ist Bestsellerautor von „Wenn das die Deutschen wüssten…“ und „Wenn das die Menschheit wüsste…“, in denen er viele weitere Hintergründe u.a. zu den Themen „fehlende staatliche Souveränität“, „Islamisierung“ „Migrantengeddon“ sowie die dunkel-okkulten