Clicky

Uwe Wetzig: „Firmenrecht und Scheinstaatlichkeit in Deutschland“

Mächtige Werkzeuge an der Hand?
Uwe Wetzig im Gespräch mit Jo Conrad über angewandtes Firmenrecht in scheinbaren Staaten. Er ist ganzheitlicher Unternehmerberater und im Handelsrecht bewandert, beantwortet Fragen wie: „was sind denn eigentlich Gesetze“, oder sind es nur Statuten und möchte man diese in seine AGB miteinbeziehen?

Vertragsrecht und die Sondersituation.
Thema Staatlichkeit und Regierung mit Arbeitsvertrag incl. Sanktionierungsmöglichkeiten, genau das ist eine „Verfassung“, Vertragsfreiheit und Scheinstaatlichkeit. GEZ, Vertragsrecht, Staatshaftung gibt es nicht.

Enteignungen: Wer haftet für Zwangsmaßnahmen, Lebenderklärung….u.s.w.

jedoch, den kosmischen Gesetzmäßigkeiten kann sich keiner entziehen, sie wirken vor allen anderen Gesetzen, und sie unterstehen der göttlichen Odnung.

Krim Referrendum ein Völkerrechtsbruch? – Gerhard Schröder blamiert Josef Joffe

Es bereitet Vergnügen, wie hier Schröder den Joffe bloßstellt und mit dessen eigenen „Argumenten“ schlägt. Typen wie Joffe spekulieren nun einmal mit der Vergeßlichkeit der Leute. Gäbe es die Volksseuche der Vergeßlichkeit nicht, hätten es all die Joffes ungemein schwerer, die Menschen an den Nasenringen durch die mediale Manege zu führen.

Wenn man einige Monate die Zeitungen nicht gelesen hat, und man liest sie als dann zusammen, so zeigt sich erst, wieviel Zeit man mit diesen Papieren verdirbt. Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)