Clicky

URAN-MUNITION etc. – US Kampfflugzeug fiel in Garten in Remscheid – BRD blockt ab

Ein Militärjet stürzt in den Vorgarten von Veronika. 1988 – der Flugzeugabsturz von Remscheid. Was sie danach an Geheimniskrämerei erlebt, hat ihr Vertrauen in die Behörden nicht bestärkt: Was hatte das Flugzeug geladen, welche Waffen waren an Bord, wer war der warnende Mann vor der Tür, welche Gefahren bestanden? Das sind nur einige der Fragen, für deren Beantwortung Veronika Wolf bis heute kämpft.

Bei einem Flugzeugabsturz in Remscheid am 8. Dezember 1988 stürzte ein Kampfflugzeug der United States Air Force in ein Wohngebiet im Stadtteil Hasten der Stadt Remscheid. Das Flugzeug befand sich zuvor im Tiefflug und rammte ein Wohnhaus und zerschellte im Nachbarhaus. Als Unfallursache gilt „Räumliche Desorientierung“ des Piloten. Am Tag des Absturzes herrschten widrige Bedingungen für Sichtflugverhältnisse.

Es wurde zunächst vermutet, dass die abgestürzte Maschine entgegen den Aussagen der US-Amerikaner mit uranhaltiger Munition beladen gewesen sei. Eine andere, unbestätigte, Vermutung lautete, dass die Tragflächenenden mit Trimmgewichten aus abgereichertem Uran bestückt gewesen seien, die den Boden rund um die Absturzstelle kontaminiert haben sollen.[6] In einer Untersuchung von Bodenproben im Umkreis von 250 Metern um den Absturzort im Jahr 2002 durch das Öko-Institut wurden jedoch keine Spuren von abgereichertem Uran gefunden.

Eine Auswertung der Leukämieerkrankungen in den folgenden Jahren in der Umgebung des Absturzortes zeigte keinen signifikanten Anstieg.

Der entstandene Schaden von rund 13 Millionen DM wurde zu 75 % von der US-Luftwaffe und zu 25 % von der Bundesrepublik Deutschland getragen. (Quelle: Wikipedia)

2013 veröffentlichte die Leiterin der Bürgerinitiative „Absturz“, Veronika Wolf, den Tatsachenroman „Schweigende Stadt“ über die sozialen und gesellschaftlichen Folgen der Katastrophe, in der Runden Ecke lässt Sie uns an Ihren Erlebnissen und Eindrücken teilhaben.

 

Video von: Die Runde Ecke; Buch zum Thema: SCHWEIGENDE STADT
ISBN: 978-3-00-047485-9
Bewertung v. Prof. Dr. Horn Int. Atom-Energiebehörde München:
„Sorgfältig recherchiert…- einfach großartig.“
Ein Vertuschungs-Beispiel wie Bürger alleingelassen werden!