Clicky

Untergang des Merkel-Syndikats: „Der Westen existiert nicht mehr“

von NJ

Nach dem Moskaubesuch des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu zur „Siegesfeier“ am 9. Mai 2018 wird Präsident Putin laut seines Topberaters Wladimir Koschin das Syrien versprochene Flugabwehrsystem S-300 nicht liefern.

Außerdem will Putin Saudi Arabien S-400-Systeme liefern. Ja, Putin ist mit Syrien und Iran verbündet, trotzdem beliefert er die Erzfeinde seiner Verbündeten mit modernsten Waffen. Auf Putins „Siegesparade“ zu Ehren der sowjetischen Mordarmee am 9. Mai war Netanjahu einziger westlicher Gast auf dem Roten Platz, der gemäß WELT

„im Gespräch mit Putin das iranische Regime mit den Nazis verglich, gegen die Moskau gekämpft hat.“

DIE WELT weiter:

„Mit seinem radikalen Kurs zwingt Donald Trump nun die Mächte der Erde, sich zu entscheiden. Auch Russland kann wohl nicht weitermachen wie bisher. Entweder ist Putin an der Seite Israels oder an der Seite des Iran?“

Sollte Putin den Iran, und somit Syrien, fallen lassen, muss es zum befürchteten Großkonflikt zwischen Israel und Saudi Arabien gegen den Iran und die Hisbollah kommen, was den Nahen Osten explodieren lassen dürfte, mit blutigen Auswirkungen bis in die BRD.

Auch Russlands muslimische Südflanke, vom Iran befeuert, wird sich in ein Pulverfass gegen Moskau verwandeln. Der Iran wird China in den Konflikt ziehen, und China könnte dann Putin fallen lassen. Dann steht er ohne einen mächtigen Verbündeten da, wäre dem nicht vergebenden Globaljudentum ausgeliefert – sprichwörtlich an den internationalen Gerichtshof in Den Haag.

Ewig nur balancieren, ewig nur lügen und verraten, geht auf die Dauer nicht gut, und die Konsequenzen sind meist härter als eine gerade Linie von Anfang an. Dahingehend ist Trump ehrlicher.

Egal wie Trump vielen erscheinen mag, wenn er mit seiner Politik den talmudistischen Globalismus zerstört, der die Völkerwan-derungen zur Vernichtung von Rassen und Nationen organisiert, dann kämpft er für die Schöpfungsordnung. Nicht umsonst jammert der aktuelle SPIEGEL:

„Trump gegen Europa: Der Westen existiert nicht mehr. Donald Trumps Iran-Entscheidung zerstört das transatlantische Bündnis.“

Wollten wir Nationale das nicht schon immer, den globalistischen Westen mit seiner Nato zerschlagen? Diesem Westen, dem wir Merkel und die Flutvernichtung verdanken.

Pastor Tscharntke zählt Merkel zu den größten Verbrechern der Menschheitsgeschichte, obwohl sie am 11. Mai auf dem Katholikentag in Münster sprach. Verzweiflung klang aus ihrer Litanei der Standard-Lügen. Merkel:

„Nach dem 2. Weltkrieg, der durch Deutschland angezettelt wurde, nach dem Holocaust, wurde eine Charta der Menschenrechte entworfen, global, wo die Menschheit gesagt hat, wir müssen miteinander, multilateral eine Ordnung schaffen, auf die Verlass ist und die den globalen Frieden und Sicherheit schützen kann.“

Der 2. Weltkrieg wurde vom Globaljudentum angezettelt, denn am 3. September 1939 erklärten Frankreich und Groß Britannien dem Deutschen Reich den Krieg, nicht umgekehrt. Das muss immer wieder gesagt werden.

Und Amerika führte seit 1945 im Namen des „der multilateralen Ordnung“ 201 Kriege und tötete, auch mit Hilfe der BRD, 30 Millionen Menschen. Und die Menschenrechts-Charta wird doch bei uns außer Kraft gesetzt, von Merkel selbst.

Das Grundrecht der Meinungsfreiheit hat die BRD längst abgeschafft, 90-Jährige Menschen landen in den Kerkern wegen „falscher Gedanken“, und das neue Polizeigesetz Bayerns erlaubt, „Gedankenverdächtige“ vorbeugend auf unbestimmte Zeit zu inhaftieren, wenn also noch kein Gedanke geäußert wurde, nur weil Denkfähigen „verbotene“ Gedanken unterstellt werden.

Das sind die Wahrzeichen von Merkels Globalismus/Multilateralismus. Sollen wir also traurig sein, wenn Trumps Israelpolitik diesen Terror zerstört? Deshalb Merkels Heulen bei den „Katholiken“ in Münster:

„Der Ausstieg der USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran hat der internationalen Gemeinschaft schweren Schaden zugefügt und das Vertrauen in die internationale Ordnung verletzt. … Der Multilateralismus ist in einer wirklichen Krise. Er steht nicht nur durch die Aufkündigung des Iran-Abkommens unter Druck. Das ist eine schlechte Nachricht für die Welt.“

Gleichzeitig kotzen Seehofer und Dumpfbacke Söder über

„die AfD, die dem Rechtsradikalismus einen bürgerlichen Anstrich zu geben versucht, aber nichts anderes als eine NPD ist. Dieser braune AfD-Schmutz hat in Bayern nichts verloren“, so CSU-Generalsekretär Markus Blume.

Aber es sind Seehofer und seine CSU-Gesellen, die die Deutschen entrechten und zerstören, indem sie die Invasoren auffordern, die BRD-Gesetze völkermörderisch zu brechen. Dazu die WELT.

„Die Regierung kapituliert vor der Abschiebung der Afrikaner, selbst nach Abschiebung dürfen sie illegal wieder ungehindert nach Deutschland einreisen. Seehofer antwortete nicht auf die Frage, ob er diese Praxis revidieren wolle.“