Clicky

Stefan Kretzschmar verhaftet, weil er Meinungsfreiheit in Deutschland anzweifelte

von Postillion

Leipzig (dpo) – Strafe muss sein! Weil er öffentlich Zweifel an der Meinungsfreiheit in Deutschland geäußert hat, ist der Sportexperte und Ex-Handball-Profi Stefan Kretzschmar heute im Auftrag des Bundeszensuramts festgenommen worden.

Sollte der 45-Jährige wegen Äußerns schädlicher Meinungen nach Paragraf 359 des Strafgesetzbuchs verurteilt werden, drohen ihm bis zu 15 Jahre Gefangenenlager.

Heute gegen 7:45 Uhr, so berichten Nachbarn, fuhren mehrere Polizeiautos vor Kretzschmars Wohnhaus vor. Kurze Zeit später wurde Kretzschmar von Beamten in Handschellen aus dem Haus gezerrt. Kretzschmar soll noch gerufen haben: „Ich hab’s doch nicht so gemeint!“

Kurz darauf wurde er abtransportiert.

„Kretzschmar hat sich einfach mal zu weit aus dem Fenster gelehnt“,

bestätigte heute eine Sprecherin des Bundeszensuramts.

„Die Meinungsfreiheit gilt in Deutschland selbstverständlich ohne Einschränkungen. Wer etwas anderes behauptet, wird die volle Härte des Gesetzes zu spüren bekommen.“

Das Bundeszensuramt forderte zudem alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, die vollkommen haltlose Debatte um Meinungsfreiheit sofort zu beenden. Zuwiderhandlungen oder Kritik an der Festnahme Kretzschmars führen ebenfalls zur Verhaftung.