Clicky

SPD-Sympathieträger Ralf Stegner auf Wohnungssuche

Ralf Stegner, der seinen Twitterkanal für gewöhnlich nutzt, um uns – in der gewohnt sympathischen und einnehmenden Weise – vor dem Rechtsrutsch der Republik zu warnen, ist heute auf Wohnungssuche.

Und zwar für seinen Sohn. Welcher das von den Söhnen Stegners ist, weiß ich nicht so genau. Vielleicht jener, der der Antifa nahe stehen soll? Vielleicht kann Stegner diese Info noch auf Twitter nachtragen? (3. Tweet zum Thema Wohnuungssuche)

Dass er das gleich mehrmals hintereinander demonstrativ auf Twitter postet, legt den Verdacht nahe, dass er dadurch hofft, leichter an eine Wohnung für den Sohnemann zu kommen. Und die Sache ist dringend, denn nach den Angaben von Herrn Stegner beginnt das Medizinstudium des hoffnungsfrohen Nachwuchses bereits nächste Woche. Und zwar in Mainz.

Kann es in der verhältnismäßig kleinen Stadt und bei dem Portemonnaie und guten Ruf des Vaters wirklich ein solches Problem sein, eine Wohnung für den Sohn zu finden? Alle schon vermietet an die, die noch nicht so lange da sind? 

Wer sich so aus dem Fenster lehnt, darf den Spott in den sozialen Netzwerken nicht fürchten: