Skripals getötet und Leichen beseitigt?

von SMoPo

Der ehemalige Doppelagent und seine Tochter sind wie vom Erdboden verschluckt. Haben die Briten die beiden einzigen Zeugen des inszenierten Giftanschlag in Salisbury schon längst getötet und beseitigt?

Der letzte Bericht über den Skripal-Vorfall, der aus England kam geht auf den 10. April zurück. Der Bericht sagt, dass Sergei Skripals Gesundheitszustand sich angeblich verbessert habe und er sich nicht mehr in einem kritischen Zustand befindet. Später wurde dann behauptet, dass sich die Skripals niemals erholen würden und möglicherweise einen lebenslangen Hirnschaden erlitten hätten. Fakt ist, dass weder er und seine Tochter seitdem weder gesehen wurden, noch gibt es andere Lebenszeichen.

Russland wurde sogar jeder Kontakt zur russischen Staatsangehörigen Julia Skripal verweigert. Von ihr gab es das letzte Lebenszeichen am 5. April als sie telefonisch mit einer Verwandten in Russland sprach. Experten wollen herausgefunden haben, dass Julia Skripal offenbar zum Telefonat gezwungen wurde und ihre Stimme verängstigt geklungen habe.

Morde aus politischen Beweggründen sind auch bei den Briten nichts ungewöhnliches. So wird häufig vermutet, dass britische Geheimdienste in die Tötung einiger russischer Regierungskritiker und Journalisten in Russland verwickelt sein könnten, um anschliessend Putin dafür zu beschuldigen und ihn zu diskreditieren.

Immer noch keine unabhängigen Laborergebnisse

Die britische Premierministerin Theresa May hat bisher noch keine unabhängigen Laborergebnisse vorweisen können, wie:

1.) den Blutproben von den Skripals
2.) den Giftproben an der Haustür der Skripals
3.) den Giftproben im Koffer von Julia Skripal
4.) den Giftproben im Auto von Skripal
5.) Bodenproben im Bereich der Parkbank
6.)  Analysen vom Gift im Restaurant und im Pub

Nach wie vor sind die Briten jeden Beweis schuldig geblieben, dass der Giftanschlag jemals stattgefunden hat.