Clicky

Alexander Schröpfer – Naturrecht, Spielregeln des BRD-Rechtssystems, BRD GmbH, Finanzsystem etc.

Dipl.-Ing. Alexander Schröpfer im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt.

Das Internet ist voll von Berichten, Meinungen, Kommentaren über die wahren Hintergründe des „Staates BRD“. Die Informationen sind zum Teil verwirrend und man muß sehr genau wissen, was hinter den Begriffen wirklich steckt. Alexander Schröpfer behandelt die meisten Themen – von der Philosophie bis zur BRD GmbH – und kommentiert sie in diesem Gespräch.

Alexander Schröpfer zieht folgenden Bogen vom Naturrecht bis zur aktuellen Situation in der BRD:

1. Naturrecht als höchstes Recht der Menschen
Wer seine Rechte nicht kennt, kann diese auch nicht einfordern. Die Naturrechte sind die rechtswissenschaftlich anerkannten Rechte eines jeden Menschen. Pflichten gibt es keine. Daher auch keine Verbote.

2. Gewalt
Auch wenn ich meine Rechte kenne und in Liebe lebe, bin ich vor Gewalt derjenigen nicht gefeit die das Leben in der Neuen Zeit noch nicht verinnerlicht haben.

3. Verschiebung der Verantwortung
Die Situation, wie wir sie heute erleben, liegt einzig und allein daran, daß die Menschen die Verantwortung über Ihr eigenes Leben abgegeben haben: Gesundheit – Ärzte, Rechte – Anwälte, Streit – Gericht, >> Steuerberater, Wirtschaftsberater, Banker etc.

4. Liebe (vs. Lust)
Liebe wird in den meisten Fällen falsch verstanden und gelebt – Lieben ist bedingungsloses Geben und den anderen so akzeptieren wie er ist und auch keine Erwartungen haben. Lust ist etwas zu bekommen was MIR gut tun, Sex, „Schönheit“, Aufmerksamkeit etc.

5. Arbeit
Wenn Arbeit etwas Gutes wäre, würden es die Reichen auch tun. Der Mensch ist das einzige Lebewesen, welches für seine Anwesenheit zahlt!

6. Personalausweis
Der Personalausweis ist eine Fälschung weil er gegen das Gesetz verstößt. Dieser ist ein Ausweis, mit dem der Nutzer durch den „Namen“ sich rechtlich zu einer Firma macht und damit mit Hilfe des HGB, das nur für Firmen/Sachen gilt, juristisch behandelt werden kann.

7. Rechtssyteme = Spielregeln
Nachdem „Adam und Eva“ keine Rechtssysteme hatten, wurden diese als „Spielregeln“ für das harmonische Zusammenleben der Menschen geschaffen. In der aktuellen Situation mit der Unzufriedenheit zeigt sich daß entweder die Spielregeln nicht gemäß sind, nach verschiedenen Regel gespielt wird und / oder Falschspieler im Spiel sind.

8. BRD GmbH
Es gibt keine BRD GmbH. Dennoch haben wir kein Staatsystem BRD mit Ämtern mehr sondern in Deutschland ist alles als Unternehmen organisiert und wird auf Basis der gültigen Reichsgesetze BGB, HGB StGB etc. „abgewickelt“

9. Widerstand
Druck erzeugt Gegendruck, daher ist Widerstand gegen etwas nie eine sinnvolle Lösung, sondern es ist für eine Lösung gearbeitet werden.

10. Friedensvertrag
Ein Friedensvertrag ist nur im Spiel notwendig, doch nicht in der Realität. Ich lebe in Liebe und Frieden im Einklang mit der Natur und allen Lebewesen. Wenn das jeder Mensch macht, haben den Frieden auf Erden.

11. Glaube vs. Wissen
Glauben an Informationen von Außen (TV, Zeitung, Ärzte, Berater, Experten, etc.) macht abhängig und erzeugt ggf. Ängste wegen Unsicherheit. Je mehr ich die Verantwortung über mein Leben übernehme, desto weniger bin ich abhängig und werde angstfrei.

12. Bewußtsein = Bewußt-Sein.
Je mehr ich Wissen schaffe, desto sicherer trete ich angstfrei auf, lebe bewußter, weil ich genau weiß, warum ich etwas mache, strahle dieses aus und kann daher auch meinen Mitmenschen Unterstützung geben

13. Tod
Viele Menschen auch ich haben Angst vor dem Tod. Durch das Überlegen wer oder was Materie ist, bin ich für mich zum Ergebnis gekommen, dass ALLES Energie ist auch mein Körper und Ich. Energie ist einfach da und kann nicht verschwinden. Daher ist der Tod auch nur eine Veränderung eines Zustandes einer unvergänglichen Energie. Da ich im HIER und JETZT lebe, verschwende ich darüber hinaus auch keinerlei Energie in eine „Zukunft“ die es so nicht gibt, da mein Handeln in jedem Augenblick durch die Verbundenheit mit allen Mitmenschen das weitere Leben aller Mensch gestaltet.

14. Licht
Philosophisch betrachtet spielt sich das menschlich Leben zwischen den Polen Licht und Finsternis ab. Als Licht betrachten wir das, was das Leben und dessen Entwicklung fördert, was sich im sozialen Zusammenhang als segensreich und in seiner Wirkung auf das Lebensumfeld als förderlich zeigt. Der Begriff der Wahrheit ist hier von Bedeutung. Dunkelheit bedeutet in diesem Zusammenhang das, was sich dem Leben und dessen Entfaltung in den Weg stellt,  was den sozialen Zusammenhang und Zusammenhalt stört und das Lebensumfeld schädigt. Der Begriff der Täuschung wird in diesem Zusammenhang deutlich.

15. Manipulation
Viele behaupten wir werden manipuliert. Letztendlich ist es nicht so, denn jeder Mensch entscheidet in jedem Moment selbst, was er macht. Daher ist alles freiwillig auf dieser Erde, und er muß sich daher auch immer der Konsequenzen seines Tuns bewußt sein. Nachdem die Mensch im positiven gesehen vertrauensvolle Wesen sind, glauben wir an das Gute, besonders bei Studierten und Experten in schwarzen und weißen Kitteln. Daher wird dieses mit Absicht zur Manipulation verwendet.

Website:
www.akquisescout.de
www.bewusstscout.de

 

Klartext: Berlin gehört nicht zur BRiD hier, ein erneuter Beleg dafür.

Das Großberlin nicht zur BRiD gehört wird auf der Anwendung eines „eigenen Meldegesetzes“ abgeleitet. Folgende Gesetze werden benötigt:

MeldeG:
http://www.berlin.de/imperia/md/content/buergeraemter/rechtsgrundlagen/meldegesetz.pdf

MRRG:
http://www.gesetze-im-internet.de/mrrg/BJNR014290980.html#BJNR014290980BJNG000502320

Schreiben der 3 Westmächte vom 8. Juni 1990
http://www.buzer.de/gesetz/106/a54.htm

Meldeamt Berlin Dienstleistungen:
http://service.berlin.de/dienstleistung/319141/

Klartext: Scheinurteile nach 317.1/.2 ZPO? – oder, wie wird eine Täuschung im Rechtsverkehr begangen?

Ein Urteil, das nicht nach 317.1 ZPO ausgestellt und den beteiligten Prozessparteien zugestellt werden, begründen rechtsystematisch ein Scheinurteil und hat keine nachfolgende Rechtsgültigkeit. Wie aber versucht das System über den Umweg einer Abschrifft die Rechtsgültigkeit eines Urteiles zu simulieren? Hier die Antwort.

Nachtrag: die ZPO kennt eine Urschrift nach §734 aber nicht eine Urschrift im Sinne des §317.1/.2

Benötigt werden:

Zivilprozessordenung ZPO :
http://www.gesetze-im-internet.de/zpo…

Beurkundungsgesetz:
http://www.bnotk.de/Notar/Berufsrecht…

Wikipedia „Abschrift (im Rechtsverkehr)“ :
https://de.wikipedia.org/wiki/Ausfert…

„(Die Ausfertigung ersetzt das Original in der praktischen Verwendung; sie vertritt die Urschrift im Rechtsverkehr (§ 47 BeurkG).[1])“

Falls der Ton zu leise ist, Cache im Browser löschen oder anderen Browser benutzen

Der Richter, der die Wahrheit spricht und irrte

In einem Video spricht ein Richter aus, auf welchem Kenntnisstand sich Volljuristen der BRD zu befinden scheinen. Diese wenigen Sätze dieses Richters beschreiben unsere bizarre Situation.

In diesem Video welches auf dem Kanal „Mut zur Wahrheit“ hochgeladen wurde, wird ein Richter während einer Verhandlung gefragt, ob ihm bekannt sei, dass es sich bei der BRD nur um eine GmbH handele. (Anmerkung: Die BRD ist keine GmbH, sondern hat GmbH´s).
Hierauf entgegnet der Richter: Das interessiert aber keinen solange Sie nicht die USA überfallen und diejenigen liquidieren, die uns diesen Mist eingebrockt haben.

Der Verweis, dass diese Aussage und die Anwendung nationalsozialistischer Gesetze gemeldet würde an irgendeine Militärstaatsanwaltschaft (oder ähnliches), wird vom Richter ebenso klar beantwortet: Das interessiert niemanden und wenn sie so weitermachen, laufen sie Gefahr in der Klapse zu landen. Ein weiterer Verweis auf Artikel des Grundgesetzes (wahrscheinlich ist 139 gemeint, war schwer zu verstehen) wurde damit vom Richter beantwortet, dass es NATO und EU- Verträge gibt, welche deutsches Recht brechen würden. – http://dejure.org/gesetze/GG/139.html

Zuerst sei diesem Richter gedankt dafür, dass uns einmal ein schmaler Einblick in die Gedankenwelt von Volljuristen der BRD gegeben wird. Da diese Menschen leider wohl kaum für eine Diskussion zum Thema bereit wären, sollen hier mal die elementarsten Punkte genannt werden und ich beginne mit den EU- Verträgen, welche deutsches Recht brechen können.

Hierbei gilt es deutlich auseinanderzuhalten, ob nun BRD oder tatsächliches deutsches Recht gemeint ist. Die BRD kann beispielsweise auf staatlicher Ebene deswegen keinerlei Potenz vorweisen, da schon die Flagge der BRD das deutlichste Anzeichen dafür ist, dass die BRD lediglich ein Handelskonstrukt ist, denn die Flagge ist nun mal nur eine Handelsflagge. – http://de.wikipedia.org/wiki/Handelsflagge

In der BRD gibt es nur Handelsrecht!
Der Grund hierfür ist am 9 November 1918 zustande gekommen, als widerrechtlich der Reichskanzler, Max von Baden, „nur“ seinen Geschäftsbereich dem Parteivorsitzenden der SPD, Friedrich Ebert, übergab. Es herrscht seit 96 Jahren Putsch!

Daran hat auch nichts geändert, dass es einen sogenannten zweiten Weltkrieg gab, nachdem dann die Alliierten hier einen neuen Staat geschaffen hatten. Es gab kein amerikanisches Sigmaringen; kein britisches Detmold; kein russisches Magdeburg und deswegen kann niemand formulieren, dass die Alliierten hier eine Annexion durchgeführt hatten. Das wäre aber die Voraussetzung dafür, hier einen neuen Staat zu errichten. Die Alliierten hatten eigentlich etwas ganz anderes vor am Ende des sogenannten zweiten Weltkrieges. Am 23 Mai 1945 wurden die Regierung Dönitz festgenommen und der einzige Minister, der nicht der nationalsozialistischen Partei angehörte war Verkehrsminister Dorpmüller.

http://www.rheinische-geschichte.lvr.de/persoenlichkeiten/D/Seiten/JuliusDorpmueller.aspx

Hier ein Auszug aus dem Text:
Nach Kriegsende 1945 hatten die alliierten Besatzer den 76-jährigen, schwer kranken Dorpmüller noch für die Reorganisation des deutschen Eisenbahnwesens ins Auge gefasst. Ehe er diese Aufgabe übernehmen konnte, starb er am 5.7.1945

Doch selbst Dorpmüller war Politiker der Weimarer Republik und konnte deswegen ebenfalls keinerlei Staatlichkeit entwickeln, da am 9 November 1918 nur die Geschäfte des Reichskanzlers verhandelt wurden, aber kein Staat dem SPD Parteivorsitzenden Ebert übergeben wurde!

Der Richter in dem oben aufgeführten Video meinte nun, dass deutsches Recht von EU Recht gebrochen würde. Die EU ist nur ein Handelskonstrukt und kann ebenso keinerlei Staatlichkeit entwickeln, wie auch die BRD. Wenn die BRD sich der EU unterwirft, dann ist vom Richter angesprochene deutsche Recht eben nur das BRD-Handelsrecht und mehr nicht!

Es müssten noch so viele Punkte angesprochen werden, doch eigentlich kann man das ganze Thema darauf reduzieren, wie die BRD zu beurteilen ist. Das ist nachzulesen bei den Zusatzprotokollen zum 2 + 4 Vertrag.

Auszug:
Die Bundesregierung nimmt zur Kenntnis, daß die polnische Regierung in der Erklärung der Vier Mächte keine Grenzgarantie sieht.
– Die Bundesregierung schließt sich der Erklärung der Vier Mächte an und stellt dazu fest, daß die in der Erklärung der Vier Mächte erwähnten Ereignisse und Umstände nicht eintreten werden, nämlich daß ein Friedensvertrag oder eine friedensvertragliche Regelung nicht beabsichtigt sind.

Hier nachzulesen, ganz am Ende des Textes: Paris – Drittes Treffen der Außenminister der Zwei-plus-Vier unter zeitweiliger Beteiligung Polens
http://www.2plus4.de/chronik.php3?date_value=17.07.90&sort=001-002
2+4

Hieraus ist klar ersichtlich, dass die BRD eine feindliche Haltung zu einem Frieden einnimmt und wohl als Feind der Bevölkerung unseres Staates angesehen werden muss. Es erübrigt sich also festzustellen, welchen Stellenwert eine Äußerung eines BRD- Volljuristen haben könnte.