Clicky

RA Lutz Schaefer: Spüren Sie auch diesen „Hauch“ des Wahnsinns?

Liebe Leser, liebe bald Entsorgte und Vergessene,

ein Herr Jückschel hat die Türkei mittels eines Charterflugs verlassen und nein, das ist kein Charterflug, wie wir ihn kennen, also z.B. mit Maschinen von „TUI, Condor“ o.ä., nein, ein kleiner Privatjet stand zur Verfügung!

Ich nehme mal an, daß Herr Jückschel demnächst in Deutschland aufschlägt, also in dem Land, welchem er den Untergang wünscht. Das „erklärt“ demnach und logisch zwingend den emsigen Umtrieb, die Bemühungen bzgl. seiner Freilassung und die Besorgnis aller in der Regierung Verantwortlichen, heißt wahrscheinlich demnächst auf Neudeutsch: „Jückschel for President“ oder so ähnlich!

Also Leute, verleugnet euch und euer/unser Land, hetzt gegen Deutschland und eure Mitbürger, damit ist euer Fortkommen in trockenen Tüchern! Aber nicht vergessen: Ihre Beleidigungen gegen Land und Leute müssen aus der widerlichsten Schublade kommen wie z.B. dieser Jückschel über Sarrazin hergezogen ist. Seine scheinbare Prominenz zeigt einmal wieder die grenzenlose Verkommenheit von gewissen Teilen dieser deutschen Gesellschaft. Trend: Abartigkeit ist Trumpf!

So, Schluß mit dieser Unperson, denn es gibt schließlich noch andere Personen dieses Kalibers.

Uschi hat Wichtiges zu vermelden, das hat Vorrang, hier die Hauptforderungen der „Ministerin“, gesprochen als Eröffnerin (ich hoffe, dies Gender-korrekt ausgedrückt zu haben) der „Münchner Sicherheitskonferenz“:

„Deutsche sollen entschlossen für Sicherheit kämpfen“, mit was? Und für welche Sicherheit dürfen wir denn überhaupt noch kämpfen? Für unsere eigene im eigenen Land doch wohl bei Strafandrohung nicht, oder hat jemand andere Erfahrungen gemacht? Hier heißt es doch biblisch: Liebet eure Feinde…!?

„wir müssen unsere Kräfte bündeln“, mit was?

„Europa muss mehr Entschlossenheit beim Einsatz seines Militärs zeigen“, aber ohne Deutschland oder wie?

jau Uschi, nun mal gut, es muß richtig knallen, weißte eigentlich, was der Oberstleutnant Wüstner, seines Zeichens Chef des „Deutschen Bundeswehrverbandes“ noch gestern kundtat? Weißte nich? Nun, dann lies mal das hier und dies ist vereinzelt auch in anderen Medien zu finden:

„Dann schlage ich die Auflösung der Bundeswehr vor“,

so ein Beitrag in der „welt“, lesenswert! Dort findet sich auch die Feststellung, daß die Merkel`sche Sicherheitspolitik einen Offenbarungseid darstellt…

Und, Uschi, was sagste dazu? Darf ich Dir die Antwort aus dem Mund nehmen? Ja? Danke:

„Dann lösen wir doch gleich diese Bundesrepublik Deutschland auf, eine wehrhafte Armee gibt es nicht mehr, die Grenzen sind offen und ungeschützt, somit ist der Auftrag der Bundeswehr obsolet“, nochmals danke!

Das Volk der Deutschen geht zum Brunnen, bis es bricht, bis es sich erbricht…, ach Uschi, fast hätte ich das vergessen:

Deine Soldaten in Mali, die nun zurückkehren sollen, können nicht zurückkehren, da der Abhol-Flieger kaputt ist. Ein paar Soldatinnen und Soldaten konnten mit Linienflügen bedient werden, der Rest sitzt fest…

Stimmt es folglich, liebe Uschi, daß nun die Franzosen „Rückzugshilfe“ in Form von Flugzeugen leisten müssen?

Liebe Soldatinnen und Soldaten, auf solch ein Unterfangen würde ich mich nicht einlassen!

Nehmt euch Toyotas (nichts ist unmöglich) samt Schleppern, ruck-zuck seid ihr an der Küste des Mittelmeers, den Rest erledigen „Rettungsdienste“, also euer Schlauchboot braucht nur bis zur Kaimauer des Hafens durchzuhalten! Aber verbrennt ja vorher eure Uniformen und wendet an, was im Unterricht über ‚Tarnen und Täuschen‘ gelehrt wurde, das kann überlebenswichtig sein. Und wie die Damen Soldatinnen auszusehen haben, kann man hier in jeder Stadt studieren…

Ich schließe mit einem Fund bei „t-online“, hammerhart, nirgendwo sonst in den Medien wirklich nachzulesen und bereits wieder in der Versenkung verschwunden. Es geht um einen Satz im neuen „GroKo-Vertrag“, der bislang nicht bekannt wurde. Der Autor dieses Beitrags bezeichnet diesen Satz als einen „Satz von historischem Ausmaß“.

Bevor ich diesen Satz zitiere zunächst noch das:

Verwaltungsgerichte saufen regelrecht ab, auch gestern erreichte mich wieder ein Entschuldigungsschreiben eines Verwaltungsgerichts, da Asylverfahren Vorrang genießen, also Vorrang vor Anliegen deutscher Bürger haben.

Und nun können wir uns auf eine neue Überlastungswelle „freuen“, diesmal bei den Strafgerichten: Der § 130 StGB dürfte bald zur „Höchstform“ auflaufen, denn und hier komme ich zu diesem vorgenannten Satz von historischem Ausmaß im neuen „GroKo-Vertrag“:

„Wir werden Antisemitismus entschieden bekämpfen und ebenso anti-islamischen Strömungen entgegentreten“…,

alles klar? Alles klar, denn das heißt übersetzt:

Der Weg für jedwede Form des Islamismus hier in Deutschland hat damit freie Bahn! Der Islam ist Bestandteil Deutschlands. Es wird kein Mensch mehr wagen, etwa etwas Verdächtiges, Übergriffiges, Beleidigendes o.ä.m. zu melden, denn der § 130 StGB könnte zuschlagen!! Und dennoch wird es zu absurden Strafanzeigen kommen, dies aus dem linksdrehenden Spektrum!

Herrliche Zeiten für radikale Islamisten, denn deren „guter Weg“ wurde mit dieser „Koalitionsvereinbarung“ endgültig geebnet, freie Fahrt! Wie ich bereits sagte, ist die schärfste Waffe der Damen und Herren IS-Terroristen die Islamophobie unserer Gesellschaft, die zur endgültigen moralischen Entwaffnung führen soll. Und von wem geht diese aus? Natürlich von Merkel & Co als Bestandteil ihres ‚guten Weges‘ Richtung Hölle.

Doch wie sieht es eigentlich aus mit all den Warnungen von offizieller Seite, also von BKA, LKA, Verfassungsschutz u.a.?? Wird diesen Einrichtungen jetzt auch „entschieden entgegen getreten“?

Spüren Sie auch diesen „Hauch“ des Wahnsinns?

Die Zerstörung geht auf der ganzen Linie nur in eine einzige Richtung: Germany must perish!