Clicky

RA Lutz Schaefer: Hier kommt der nächste Sargnagel der Demokratie

Liebe Leser,

„Nehmt ihnen den Schutz der Kommunen, wo sie solche Straftaten begehen können und steckt sie in Gottes Namen in Kasernen zu Horst Seehofer im Bayerischen Wald“,

auweia, das ist harter Tobak, das sind harte Worte; der Urheber dieser Worte meinte weiterhin, daß sie dort keinen Schaden anrichten könnten und man die Asylverfahren in Ruhe beenden könne, um dann später auch die Abschiebungen realisieren zu können…,

tja, was soll man zu solchen Worten sagen, zumal sie aus dem Munde eines Grünen kommen!

Herr Palmer, OB in Tübingen, hat wohl auch inzwischen die Zeichen der Zeit erkannt, wenn auch allenfalls als ein „lonesome loser“, aber das macht nix, denn die sogenannten „Einzelgänger“ oder auch „Irrläufer“ genannt, sie waren zu allen Zeiten der Menschheit stets einen Schritt voraus! Wer diese Worte von Herrn Palmer nicht glauben mag, der kann im Netz z.B. nachlesen unter:

„Straffällige Asylbewerber müssen raus aus den Städten“

Und dann kommt sogar ein „Sams“ daher (wer das „Sams“ nicht kennt, einfach mal googeln. Das is`net bös`gemeint, aber es drängt sich einfach auf :-) ), man nennt sie auch AKK; also diese Annegret Kramp-Karrenbauer stößt nun in das selbe Horn, wählte scharfe Worte und stellte fest:

„Lebenslanges Einreiseverbot für straffällige Asylbewerber“,

diese Leute „dürfen nie mehr europäischen Boden betreten“, das meinte AKK weiterhin…,

du lieber Himmel, was ist hier los, so viel Rechtsradikalismus, selbst bei Grün und ehemals Schwarz?!

Das lasse ich jetzt mal einfach so stehen, denn wir werden sehen; im Bundestag wurde heute über den Migrationspakt debattiert. Von allen Parteien, außer der AfD, wurde dieser Pakt grundsätzlich begrüßt, der Widerstand der AfD wurde von den Medien im Wesentlichen als „Verschwörungstheorie“ abgehandelt.

Wenn man allerdings halbwegs wach ist und das allgemeine Geschehen auf dem Schirm hat, dann lässt sich kaum noch an zehn Fingern abzählen, wie viele sogenannte Verschwörungstheorien inzwischen zur Wahrheit mutierten!

Unser Land wird sich verändern und das drastisch, davon bin ich überzeugt, spätestens ab Januar 2019, wenn der „Migrationspakt“ in seiner Umsetzung zuschlägt!

Zwei Themen noch kurz:

1. „Was das Kraftfahrt-Bundesamt Millionen Diesel-Fahrern schrieb“,

ein Beitrag bei t-online; dort findet sich die Feststellung, der Vorwurf, daß das KBA mit Autobauern klüngle, so hieße es seit langem“…, das KBA untersteht (selbstverständlich!) dem Innenministerium…, ich würde mal aus „klüngeln“ eine juristisch deutlichere Sprache entstehen lassen, diese nennt man schlicht und ergreifend: Korruption, evtl. auch Organisierte Kriminalität, ist aber nur ein Vorschlag!

2. Haben Sie, liebe Leser, inzwischen auch Kenntnis darüber, daß ein erneuter Mikrozensus angelaufen ist? Mikrozensus 2018; eine neue Datenerhebung läuft, Gegenwehr (abgesehen von einigen, wenigen Ausnahmen) aussichtslos, intimste Dinge werden (bei strafbewehrter Auskunftspflicht) abgefragt und das bei einer gerade neu angelaufenen Datenschutzgrundverordnung!!!

Herzlichen Dank an einen, von diesem Wahnsinn betroffenen Leser für diese Information! Da kommt also eine ‚Interviewerin‘ mit einem Fragebogen von 30 Seiten und nimmt Bezug auf ein Schreiben, das sich ein paar Tage vorher in Ihrem Briefkasten fand. Darin wird mitgeteilt, daß Sie und Ihr Haushalt nach einem Zufallsprinzip als ‚repräsentativ‘ ausermittelt wurde, woraus jetzt Ihre Pflicht entspringt, umfassende Angaben zu machen, die jedem Beichtvater rote Ohren bescheren dürften.

Auf der einen Seite wird der angebliche Datenschutz inzwischen auf die Spitze getrieben, der jede sinnvolle berufliche Tätigkeit zur Nebensache macht, auf der anderen Seite wird jetzt ein Modell des Bürgers erstellt, das mit Sicherheit zum Ergebnis kommt, daß es uns viel zu gut geht, und wir noch locker 100 Millionen Zuwanderer verkraften können, ohne dabei Schaden zu erleiden.

Weiter wird ausbaldowert, wo man den Bürger zur Kasse bitten kann, um nicht nur die Millionen von ‚Goldstücken‘ vollkasko ohne Gegenleistung zu alimentieren, sondern auch die anstehenden Pensionen stemmen kann, die das Staatsdefizit inzwischen an die Grenze des zweistelligen Billionenbereichs bringt.

Der sogenannte ‚Mikrozensus‘ ist ein ‚pars pro toto‘, also was dieser ‚Repräsentant‘ zur Verfügung hat, haben alle anderen auch, und danach werden die zukünftigen Daumenschrauben angezogen, daß es nur so kracht.

Wir kennen dieses perfide System bereits aus anderen Rechtsgebieten, wovon Sportschützen und sonstige Waffenbesitzer ein Lied singen können. Die Auskunftspflicht ist strenger gestaltet als eine Zeugenaussage unter Eid, vor allem sind Sie verpflichtet, sich selbst zu belasten, also kein ‚in dubio pro..‘, sondern strikt ‚contra‘, dies bei Bußgeldandrohungen, die der Sache nach reine Folter darstellen und eine weitere Methode des wirtschaftlichen Exodus darstellen.

Diesem Staat, der sich euphemistisch immer noch als ‚Rechtsstaat‘ bezeichnet, fallen jeden Tag neue Repressalien ein, weil dies so einfach ist, und die Herde der schweigenden Lämmer das wohl ganz in Ordnung findet, denn Widerstand oder Protest ist nur bei Wenigen zu finden, die dann selbstverständlich als mutmaßliche Terroristen mit allen Mitteln ausgegrenzt werden, denn man ist ja schließlich ‚demokratisch‘, ein anderes Wort für Machterhalt der Herrschenden um jeden Preis.

Liebe Leser, informieren Sie sich, hier kommt der nächste Sargnagel der Demokratie und Angriff auf die freie Selbstbestimmung, der nicht hinzunehmen ist.

Kein Mensch kann kontrollieren, warum ausgerechnet ich als ‚repräsentativ‘ gelten soll, und aus welchen wahren Gründen gerade ich unter die Lupe genommen werden soll, und zwar besser als dies jeder Geheimdienst könnte.’Repräsentativ‘ bedeutet nichts anderes als ‚politisch unkorrekt‘ mit dem dringenden Bedürfnis, mal genauer hinzusehen.

Ich komme immer wieder auf den weisen J.R. Ringer zurück, der sagte:

„Glaubt nichts, gar nichts und nochmals nichts, was Ihr nicht selbst überprüfen konntet!“

Der gläserne, voll digitalisierte Bürger ist im Anmarsch, nebenbei nach dem Motto „quod non est in digitalis, non est in mundo…“!

Wir werden sehr aufpassen müssen, daß unsere inzwischen gläserne und digitale Person nicht versehentlich gelöscht wird und damit all unsere Rechte und Möglichkeiten, überhaupt Mensch zu sein, da es keine anerkannten Urkunden in Papierform mehr geben wird / darf!

Wer Augen hat, der sehe; aber Seher hatten noch nie einen guten Ruf…

Ihrem Volk heute schon geschadet, Frau KANZLERIN? c.c.M.e.d.