Clicky

RA Lutz Schaefer: „Es ist Zeit für eine radikale Umsetzung des Art. 146 GG!!“

Liebe Leser und all ihr eben nicht unter „besonderem Schutz“ stehende deutsche Bürger,

heute habe ich eine Mischung aus Verrat, Idiotie und mutmaßlichen Verbrechen für Sie aufbereitet:

Art. 3 des GG setzte ich als bekannt voraus, hier vor allem Abs. 1 und 3; was dieses GG tatsächlich „wert“ ist, das erfahren wir in seiner inzwischen sehr diffusen Art und Weise eigentlich tagtäglich, doch nun wurde man konkret und zwar in Hamburg:

„Hier wurde die letzten 30 Jahre zu viel weggeschaut“,

so ein Beitrag in der „welt“. Es geht um eine Siedlung in Hamburg-Wilhelmsburg, die vor Jahrzehnten als ein „Sozialprojekt“ für Sinti eingerichtet wurde. Alle näheren Informationen über die Zustände dort und hierzu lesen Sie bitte selbst nach, denn es geht dem Grunde nach ausschließlich um Vermüllung, Abgrenzung von Recht und Ordnung und illegales Gewerbe…, hierzu äußerte der Sprecher der Sozialbehörde, Martin Helfrich (nomen est omen):

„Bei den Sinti handelt es sich um eine Gruppe, die unter dem besonderen Schutz des Staates steht“.

Alles klar? Alles klar:

Hier haben wir nun von einem Vertreter der Stadt Hamburg, also sogar eines Bundeslandes, tatsächlich mitgeteilt bekommen, daß es Bevölkerungsgruppen in Deutschland gibt, die einen besonderen Schutz genießen!

„Drollig“ dabei ist, daß dieser besondere Schutz exakt für eine Gruppe („vermutlich“ inzwischen für viele „Gruppen“) gilt, welche sich vor allem auffällig durch Kriminalität, Negieren von Recht und Ordnung und asoziales Verhalten auszeichnet!

Nun, das lässt doch sehr tiefgreifende Schlüsse zum Zustand unseres „Rechtsstaats“ zu, nicht wahr?! Offensichtlicher kann man die Zerstörung Deutschlands nicht mehr propagieren!

Wir können deshalb auch unser GG in die Tonne treten und das sollten wir auch tun; es ist Zeit für eine radikale Umsetzung des Art. 146 GG, verflucht nochmal!!

Warum wird dies nirgendwo thematisiert? Es fehlt nur noch, daß ‚Wissenschaftler‘ in einer ‚Studie‘ feststellen, daß Viren aller Art unter dem besonderen Schutz der Medizin stehen müssen, weil deren Zerstörungskraft einfach atemberaubend ist und diese Erkenntnis den nächsten Nobelpreis verdient hat, oder wie?

Kommen wir zur Idiotie:

Liebe Leser, demnächst lassen sich vermutlich Verpackungen kaufen (noch weiß ich nicht, wo genau, ich werde Sie aber darob informiert halten), da sind mehrere Millionen Euro drin; denn eine Frau Klöckner, eine aktuelle Landwirtschaftsministerin, möchte „intelligente“ Lebensmittelverpackungen mit Hilfe der Digitalisierung auf den Weg bringen, d.h., man braucht seinen eigenen Verstand und eigene Kenntnisse auch hier nicht mehr einzusetzen, allein die „Verpackung“ soll uns demnächst mitteilen, was wir noch fressen oder nicht mehr fressen können!

Hierzu Frau Klöckner im Wortlaut, dies öffentlich vorgetragen:

„… deshalb arbeiten wir an Verpackungen, da geben wir mehrere Millionen Euro `rein, die anzeigen…“,

usw., alles klar, Frau Klöckner! Ja, es ist wahrlich nicht einfach, offensichtlich auch für Sie, Sachverhalte korrekt auszudrücken, das erinnert mich irgendwie an die Mitteilung eines Buben, der seine Ferien bei der Oma verbrachte und nach Hause schrieb:

„…und hier ist alles schön, nur manchmal habe ich Durchfall und das gleiche wünsche ich euch auch…“,

unfassbar, wer oder was hier Ministerposten bekleidet!

Kleine Anekdote aus Bayern: Auf einer unserer Terminreisen ins schöne Bayern mieteten wir uns in einem ‚Forellenhof‘ ein und genossen ein hervorragendes Abendessen. Leider waren die Portionen wieder einmal zu viel für unsere Mägen, so daß unsere Teller leider nicht leer wurden.

Auf die Hoffnung hin, daß sich die betriebseigenen Schweinchen oder Forellen sicher über diese hochwertigen Reste freuen würden, wurden wir allerdings eines Besseren belehrt. Der Wirt erklärte uns, daß gemäß EU-Verordnung diese Speisereste keinesfalls den Schweinen zugute kommen, sondern es sich neuerdings um Sondermüll handelt, der kostenträchtig an den Schweinen vorbei ‚entsorgt‘ werden müsse. Schweinefutter müsse gekauft werden…

Jetzt kommt die CSU daher und verlangt genau das, was schon immer Usus war und im Rahmen der Nahrungsmittelvernichtung wieder eingeführt werden sollte, nämlich bestes Schweinefutter aus dem normalen Betriebsablauf. Ob Frau Julia Klöckner dem etwas abgewinnen kann, blieb ihr Geheimnis.

Jedenfalls wäre es ein großer Fortschritt, wenn jede einzelne Richtlinie dieser grandiosen EU auf den Müll geworfen würde, denn dieser Brüsseler Schrott wurde noch nie benötigt, und schon gar nicht zu dem Preis, den uns dieses Monstrum kostet.

Lassen Sie mich nun zum Verbrechen kommen, zu einem Vorfall, der mich als Jurist atemlos macht, nämlich zu einem Verbrechen, denn nichts anderes stellt das dar, begangen aktuell durch die Justiz:

Die Staatsanwaltschaft Bamberg ließ einen jungen Azubi aus Norddeutschland in einem Gerichtssaal in Bamberg verhaften, er sitzt nun in Haft und darf auch keinerlei Besuch empfangen; der Tatvorwurf:

„Uneidliche Falschaussage und Strafvereitelung“!

Der junge Mann wurde im Sommer 2017 zufällig Zeuge einer Schlägerei in Bamberg, meldete sich bei der Polizei. Geladen zum nun laufenden Prozeß hatte der junge Mann Erinnerungslücken, nach einer so langen Zeit durchaus verständlich (das Gegenteil: Notiert man sich allerdings z.B. Vorgänge, um dem Vergessen abzuhelfen, so bekommen diese Zeugen regelmäßig seitens des Gerichts um die Ohren gehauen: „Haben Sie das etwa auswendig gelernt“?) und da der junge Mann keine Falschaussagen tätigen wollte, sitzt er nun in Haft! Damit zeigt der „Rechtsstaat“ endgültig seine inzwischen massiv fortschreitende Perversität!

Näheres ist nachzulesen beim „focus“:

„Unschuldig im Knast? Nach Zeugenaussage: Robin F. aus Kiel in Bayern verhaftet“

…hier ein Bericht aus dem Staatsfunk:


Ich erinnere mich an einen durch und durch korrekten Prozeß, in dem es darum ging, daß mein Mandant und deine Freundin in einem Kaufhaus angeblich eine Weihnachtskarte gestohlen haben sollten. Der Kaufhaus-Detektiv war Hauptzeuge in der Hauptverhandlung. Er wurde gefragt, ob er meinen Mandanten wiedererkennen würde. Er sagte wahrheitsgemäß nein, und damit war der Prozeß beendet ohne wenn und aber. Es ist eine Ungeheuerlichkeit, wenn arrogante Gerichte Erinnerungslücken von Zeugen kriminalisieren und damit vertuschen wollen, daß sie mit ihrer Beweisführung am Ende sind, einfach erbärmlich…!

Leute noch mal, vor allem die ihr prominent seid, die ihr vernetzt seid und oder bei youtube bloggt oder was auch immer:

Stellt etwas auf die Beine, ruft zum Widerstand auf, organisiert euch und die Menschen in diesem furchtbaren Land!!

Zu diesem furchtbaren Land passt auch diese Meldung:

„Die „SZ=Süddeutsche Zeitung“ trennt sich von preisgekröntem Autor“,

na, das geht ja ab wie das Brezel-Backen, der nächste Lügenbold des mainstream fliegt vom Karussell; man teilt noch nicht einmal mehr den Namen dieses Lügen-Schmierfinks mit, der wohl auch für andere Medien aktiv war, aber das macht nix! Wir Menschen mit Verstand haben längst verstanden, da kommt es auf Schmierfinken, sollten diese selbst in dreistelliger Zahl auftreten, wirklich nicht mehr an!

Die Uschi, also die, was das von der Laien darstellt, die greift nun die Werft an, in der die „Gorch-Fock“ saniert werden soll; dat Uschi wirft der Werft u.a. „Untreue“ vor, also die Werft habe Gelder „veruntreut“ usw.,

Uschi, Mädchen, du Gute, was treibst Du eigentlich?! Nun, wahrscheinlich nichts anderes als „Haltet den Dieb“, ein beliebtes und sehr probates Mittel, wenn es darum geht, vom eigenen Dreck abzulenken, gell??!

Uschi, wenn es um „Veruntreuung von staatlichen Geldern“ geht, dann sollten wir eigentlich zunächst einmal den Untersuchungsausschuß in Deiner Sache abwarten; doch dieser dürfte zwar üble „Erkenntnisse“ zu Tage fördern, welche aber letztlich dann ins Nirwana der „Rechtsstaatlichkeit“ befördert werden dürften!

Geil, wie das hier alles funktioniert, ich bin hin und wech!

Ein Hinweis in eigener Sache: Emails erreichen mich nur noch sehr verzögert, wahrscheinlich auch nur noch „ausgewählt“ und meine Webseite wird kontrolliert und geputzt: Ich konnte heute zufällig feststellen, daß zahlreiche Beiträge, dies in meinem persönlichem Zugang, entfernt und/oder verändert wurden; ich wünsche eine geruhsame Nacht.

Inzwischen wird offenbar das Urheberrecht bemüht, um Zitate oder fremde Beiträge zu unterdrücken. Erst war es der offensive Datenschutz, jetzt kommt das Urheberrecht dazu, der Maulkorb wird immer enger geschnallt, man will den informationslosen Bürger, dem täglich die ‚Leck-mich-am Arsch-Pille‘ verabreicht wird, und dem alles sch…egal ist, insbesondere, was die Politik verzapft.

Dies ist die nackte Angst der Eliten vor dem Volk, wie dies Prof. Mausfeld so schön darlegt. Ich hoffe, Sie haben seinen Vortrag zur jederzeitigen Rekapitulation abgespeichert.

In diesem Sinne wissen Sie, daß c.c.M.e.d.