Clicky

Post von Müller: „Entweder die Menschen sind so bescheuert….“

am Anfang ein sinngemäßes Zitat von Janich; „entweder die Menschen sind so bescheuert, den Grünen 18 % zu geben oder die Wahlmanipulation kann demgemäß beliebig vorgenommen werden. In beiden Fällen ist Deutschland am Ende“.

Ich sehe das mit dem „Deutschland“ etwas anders, diese „Wahl“ betrifft Bayern, das in München scheinbar nicht mehr aus Bayern besteht, sondern aus „denen, die dort leben“, also einem Mischvolk das 30% einer Partei übergeben kann, die für nichts, als Blödsinn und Bösartigkeit steht.

Gewählt wurde, was die Partei „Sorros“ in den Medien (CSU/SPD/GRÜN/FW/FDP) vorgegeben hat.

Die Zielrichtung für uns Patrioten kann also heute nur noch heißen „rettet die eigene Heimat“, rettet sie aber so, daß sie überleben kann.

Eine Sezession Sachsens geht nun mal nicht, der Staat wäre nicht überlebensfähig, zu klein, kein Kapital, keine Industrie (mehr), keine Handelswege und keine Verbündeten.

Dafür haben wir aber „Nation“, mehr als genug.

Also heißt es die Nation „DDR“, „Ossi“ oder „Sachse“, wieder zu einen, entstehen muß das Land „Sachsen-Thüringen-Preußen“, wobei den „Gebildeten“ oder den „Herzgesteuerten“ klar sein muß, das alle, die Herzog Albrecht wählten, (also auch die Thüringer und die Anhaltiner) selbstverständlich Sachsen sind.

Dieses Land hat mehr als 10 Mio Einwohner (Mindestzahl für Überlebensfähigkeit), hat eine (für Europa) riesige Fläche und natürliche Verbündete. CZ, SK, Ösiland, Polen, Russland und es hat freie Handelswege, wenigstens in Nord.

Für Visegrad äußerst interessant.

Es hat darüber hinaus immer noch den sprichwörtlichen Erfindergeist,

„mach aus Scheisse Bonbon“.

Es hat genügend Konsumenten, um sich nicht vom westdeutschen Kalifat erpressen zu lassen.

Ein Embargo wäre lächerlich. Denn Lebensmittel (einzige Notwährung) wären zur Genüge da, nach kurzer Innovationszeit, wäre das Produkt „qualitativ hochwertig, biologisch, ewig haltbares Lebensmittel“ weltweit führend und in alle Welt tauschbar, gegen „Geld“..

Sicher können wir vielleicht auch im Anlagenbau wieder Fuß fassen, dies benötigt die gesamte Welt und ist in der Montage Personal intensiv. Lassen wir das, ein machbares Konzept ist kein Problem.

Ein Land Preußen-Sachsen hätte überhaupt kein Problem mit der Bundesregierung Katz und Maus zu spielen, notfalls sogar mit einer Mauer um Berlin. Ich bin sicher, sie gehen freiwillig wieder ins Kalifat nach Bonn, schon allein deshalb, weil in 10 Jahren sowieso der Islam dort Staatsreligion ist.

Wenn kein militärisches Wunder seitens der Alliierten Kontrollkommission geschieht.

„Bundesrecht bricht Landesrecht“ hat keine Bedeutung für ein großes Land, also BW, Bayern, NRW, sind heute schon halbwegs frei.

Sie nutzen es nicht, weil sie über ihren Schattenstaat überall miteinander korrumpiert sind, das nennt man Sumpf.

Ergänzend dazu würde passen, das China wie verrückt deutsche Industrie und Immobilien erwirbt, also sie werden über kurz oder lang die wirtschaftliche Macht übernehmen. Dann finden Verteilungskämpfe zwischen Muslimen und Chinesen statt.

Deutsche, zieht dann die Köpfe ein!

Für uns ist in diesem Zusammenhang noch wichtig, was in der Ukraine passiert, die Bandera-Anhänger (Naziverbündete Merkels) werden in Kürze als Kanonenfutter verschwunden sein.

Die Ukraine zerfällt (sich selbst), was Polen und Russland den Zugriff auf die alten Gebiete ermöglichen wird.

Es liegt dann an den Russen die Polen „glücklich“ zu machen, mit einem Zugang zum Schwarzen Meer. Dafür opfern die Polen ihren (von England) dauernd eingeimpften Russenhass.

Die Engländer wissen das, sie wollen noch mal kurz stänkern, der abgetakelte Außenminister Hague hetzt in der EU gegen die Russen. Was ihm nicht gelingen wird, die Seidenstraße kommt.

Hallo Sachsen und Preussen, das geht Euch ganz sicher etwas an.

Ps „International“ mach ich später noch, würde sonst zu lang.