Clicky

Neuroleptika-Aerosole zur Gewaltprävention über Ballungszentren im Luftraum?

von Aufgewachter

Als ich diese Überschrift las fragte ich mich zunächst, ob es sich dabei um eine neue Schlagzeile aus dem Gaza-Streifen handeln könnte. Dann mußte ich leider feststellen, daß es sich dabei um ein anderes Freiluft-KZ handelte.

Dort herrschten umgekehrte DDR-Verhältnisse. Alle, die draußen waren wollten ´rein und fast alle, die drinnen waren wollten ´raus. Richtig gruselig. Alle Armen von außerhalb wollten herein und alle Reichen von innerhalb wollten heraus.

Angefangen hat es im Sommer 2015. Nun im Spätsommer 2018 ist die Lage völlig aus den Fugen geraten. Völlig verdreht auch die West-Ost-Angleichung. Verrottete Fabriken nun im Westen und blühende Landschaften im Osten.

Entwaffnet, demontiert, dekarbonisiert, sterilisiert, kastriert und tätowiert. Viele nicht mehr leiert, aber dafür gepierct, stets vernetzt und verwanzt durch Smartphones gleichgültig und unwissend schlafend laufend durchs eigene Land.

Wie konnte so etwas geschehen, wann werden wir verstehen? Ein Blick zum Himmel hätte gut getan, Bombardierung mit Neuroleptika-Aerosole nach Nachtflugplan!

Erste Valium®-Bomber über Deutschland gesichtet

Wie jetzt jüngst bekannt wurde kann die Regierung mithilfe von Tankflugzeugen größere Mengen des Beruhigungsmittels Diazepam freisetzen, um ihre Bevölkerung ruhig, willenlos und gefügig zu halten. Unter dem Vorwand des Solar-Radiation-Managements wird dazu einfach das SAI-Aerosol ausgetauscht.

Anstatt des temperatursenkenden und hoch lichtreflektierenden Sun-Blocker-Aerosoles „CW-7“, läßt sich ebenfalls das stark flüchtige Aerosol „VA-10“ über Stratospheric-Aerosole-Injections per SAI-Flüge im Luftraum über den Ballungszentren versprühen.

Die Valium®-Bomber, wie diese Flugzeuge von der europäischen Aufstandsbekämpfung liebevoll genannt werden, brauchen dazu noch nicht einmal die Reiseflughöhe von 10.973 Metern verlassen. Das blau-weiße geruchlose schwere Gas erreicht den Erdboden ungefähr nach 4,5 Stunden ab Freisetzung und ist bei Temperaturen größer dem Gefrierpunkt unsichtbar.

Die Halbwertzeit von Valium®Prolong beträgt bis zu 72 Stunden. Es ist anzunehmen, daß die Valium®-Bomber schon seit geraumer Zeit im aktiven Dienst der „EuroAirGendamerie“ stehen, um das Erwachen bzw. den Bewußtseinswerdungsprozess der Bevölkerung für die christliche Nächstenliebe und die Göttliche Schöpfung solange, wie nur irgendmöglich, hinauszuzögern.