Clicky

Kulturbereicherung: Ärztezeitung meldet daß Deutschland ansteckende Seuchen importiert

ÄrzteZeitung:

Ärzte Zeitung online, 30.10.2018

Neuer RKI-Bericht

Resistente Tuberkulose-Erreger bereiten Sorge

Die Zahl der Tuberkulose-Kranken verharrt in Deutschland auf einem hohen Niveau, berichtet das Robert Koch-Institut. Probleme bereiten hohe Erkrankungszahlen bei Migranten, resistente Erreger und die vielen offenen Lungentuberkulosen.

BERLIN. Tuberkulose (TB)  … darf aber nicht unterschätzt werden, betont das Robert Koch-Institut (RKI).

Probleme bereiten hohe Erkrankungszahlen bei Migranten, resistente TB-Erreger sowie ein hoher Anteil offener und damit infektiöser Lungentuberkulosen, berichtet das RKI im gerade erschienenen „Bericht zur Epidemiologie der Tuberkulose in Deutschland für 2017“.

TB konzentriert sich weiterhin vor allem in Risikogruppen, vermeldet das RKI. So hat der Zuzug von vielen Migranten vor drei Jahren die Erkrankungszahlen deutlich in die Höhe getrieben, von 4488 Fällen im Jahr 2014 auf 5834 Fälle 2015.

Seuchenkulturen sind auch Kulturen. Darum ist das Wort Kulturbereicherung nicht gelogen. Es ist nur anders gemeint als man denkt.

Die „deutsche“ Regierung verfolgt keine deutschen Interessen. Im Gegenteil. Sie tut alles um Deutschland zu schaden. Mit Milliardenaufwand importiert sie allerlei was Deutschland objektiv und offenkundig schädigt. Es handelt sich um eine manifeste Fehlallokation von Mitteln. Während Deutschland Milliarden verschwendet und Unsummen in Deutschlandschädliches verschleudert investiert China diese Summen in Bildung, Schulen, Forschung, Entwicklung, Wissenschaft und Quantencomputer.

Die Deutschen, die noch fähig sind zu bemerken daß Deutschland von der eigenen Regierung der Ast abgesägt wird auf dem es noch sitzt, sind jetzt wahrscheinlich schon in der Minderheit.