Kind im Brunnen: „Es war Mord!“

Ganz Spanien trauerte mit den Eltern des kleinen Julen, der am 13. Januar 2019 in einen Brunnenschacht bei Malaga gefallen war und am 26. Januar nur noch tot geborgen werden konnte. Ein tragischer Unfall, lautete zunächst die Botschaft.

Jetzt hat der Direktor der Guardia Civil klipp und klar erklärt:

Es kann sich nur um einen „skrupellosen Mord“ gehandelt haben…

Originalbericht:

https://elcierredigital.com/investigacion/372540334/silencio-investigacion-julen.html