Clicky

Irrsinn in der BRD – nur ein kleiner Ausschnitt aus den letzten 3 Tagen.

von karlmartell

40 Personen beteiligt

Massenschlägerei zwischen zwei Familien

09.08.2018,

Im schleswig-holsteinischen Pinneberg sind zwei Familien aneinandergeraten. Der Streit ist auf einem Schulgelände ausgebrochen. Es gab mehrere Verletzte.
Bei einer Schlägerei zwischen zwei Familien in Pinneberg sind in der Nacht zum Donnerstag mehrere Menschen verletzt worden. An dem Streit auf einem Schulgelände seien bis zu 40 Personen beteiligt gewesen, sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag.

Einige von ihnen waren mit Messern, Schlagstöcken und Pfefferspray bewaffnet. Zwei Menschen wurden von Schlägen oder Messerstichen schwer verletzt, drei weitere leicht. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. Insgesamt sieben Menschen wurden vorläufig festgenommen. Bei dem Einsatz wurde auch ein Polizist leicht verletzt. Warum die Schlägerei ausbrach, war zunächst unklar.

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_84252060/pinneberg-massenschlaegerei-zwischen-zwei-familien-40-personen-beteiligt.html

*

Wegen zu lauten Telefonats

Zwei Männer starten Schlägerei im ICE

09.08.2018,
Weil ein Mann zu laut telefonierte, ist in einem ICE in Siegburg Streit ausgebrochen. Der Telefonierer schlug und würgte einen Mann, nachdem dieser sich über seine Lautstärke beschwert hatte.
Ein lautstarkes Telefonat in einem ICE-Waggon hat am späten Mittwochabend eine Prügelei provoziert. Wegen des eher rücksichtslos geführten Gesprächs eines 51-Jährigen aus Mönchengladbach habe ein fünf Jahre älterer Mann aus Viersen nicht einschlafen können und sich beschwert, teilte die Polizei mit.

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/buntes-kurioses/id_84253412/siegburg-zu-laut-telefoniert-zwei-maenner-starten-schlaegerei-im-ice.html

*

Migration

Mehr Migranten verhindern ihre Abschiebung

09.08.2018,

Berlin (dpa) – Insgesamt 641 Abschiebungen sind im laufenden Jahr am Widerstand der Betroffenen gescheitert. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum hat die Zahl sich damit mehr als verdreifacht, wie aus einer aktuellen Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion hervorgeht.

Besonders häufig wehrten sich Menschen aus afrikanischen und nordafrikanischen Ländern sowie aus Syrien und dem Irak gegen ihre Abschiebung.

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_84254364/migration-mehr-migranten-verhindern-ihre-abschiebung.html

Die Gruppenvergewaltigung einer Flaschensammlerin in Dessau-Roßlau wird zum Fall für den Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe. Alle vier Angeklagten legten Revision gegen das Urteil des Landgerichts ein, wie ein Gerichtssprecher am Mittwoch sagte. Das Landgericht hatte die vier Männer aus Eritrea in der vergangenen Woche zu Haftstrafen zwischen sechs und acht Jahren verurteilt. Die Täter seien hemmungslos im öffentlichen Raum gegen das Opfer vorgegangen, so die Richter.

https://www.t-online.de/nachrichten/id_84247182/revision-gegen-urteil-zu-gruppenvergewaltigung.html

*

Hagen

Ladendiebin lässt Ausweis im Geschäft zurück

https://www.t-online.de/nachrichten/id_84247148/ladendiebin-laesst-ausweis-im-geschaeft-zurueck.html

*

Bernburg (Saale)

Frau bei Streit durch Fußtritte verletzt

Bei einem Streit in Bernburg ist eine Frau durch Fußtritte ihres Partners verletzt worden. Zeugen beobachteten, dass der 33-Jährige der Frau mehrmals gegen Bauch und Beine trat, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Er habe auch in Richtung Kopf der 34-Jährigen getreten.

https://www.t-online.de/nachrichten/id_84249718/frau-bei-streit-durch-fusstritte-verletzt.html

*

Ex-Partner nach Messerattacke auf 23-Jährige festgenommen

Nach einer lebensgefährlichen Messerattacke auf eine junge Frau in Pforzheim hat die Polizei deren Ex-Freund festgenommen. Der Mann habe sich bisher aber noch nicht zu den Vorwürfen geäußert, wie die Ermittlungsbehörden am Mittwoch mitteilten. Demnach soll der 27-Jährige die von ihm getrennt lebende 23-Jährige am Montagabend im Beisein der gemeinsamen eineinhalbjährigen Tochter lebensgefährlich an Hals und Händen verletzt haben. Er war zunächst unerkannt geflüchtet.
Die Frau, die außer Lebensgefahr ist, konnte inzwischen befragt werden. Dabei habe sie bestätigt, dass der Ex-Partner sie niedergestochen habe. Der Mann wurde in der Nacht zum Mittwoch in einer Stuttgarter Asylunterkunft ausfindig gemacht.

https://www.t-online.de/nachrichten/id_84247894/ex-partner-nach-messerattacke-auf-23-jaehrige-festgenommen.html

*

Starker Anstieg

Rasanter Anstieg beim Kindergeld alarmiert Städte

09.08.2018

Es ist seit Jahren ein Reizthema – und neue Zahlen liefern den Oberbürgermeistern weitere Argumente. Die Zahl ausländischer Kindergeldempfänger ist stark angewachsen. Gibt es dabei einen massenhaften Betrug?

Mehrere Hundert Millionen Euro Kindergeld zahlt der deutsche Staat inzwischen an Empfänger aus dem EU-Ausland, Tendenz stark steigend. Oberbürgermeister schlagen Alarm: Der soziale Friede sei zunehmend gefährdet.
Sören Link platzt langsam der Kragen, wenn er die vermüllten Vorgärten in einigen Stadtvierteln Duisburgs sieht. „Wir haben rund 19.000 Menschen aus Rumänien und Bulgarien in Duisburg, Sinti und Roma. 2012 hatten wir erst 6.000“, sagt der SPD-Oberbürgermeister der Ruhrgebietsstadt. Die Nachbarn fühlten sich „nachhaltig gestört durch Müllberge, Lärm und Rattenbefall“.

Einige der Neu-Duisburger kommen nicht, weil sie die Stadt so reizt, sondern weil sie das deutsche Kindergeld lockt. 194 Euro für die ersten zwei, 200 Euro für das dritte Kind, für jedes weitere Kind 225 Euro im Monat. Nach EU-Angaben beträgt das Durchschnittsgehalt in Rumänien 715 Euro brutto. Einen Kindergeldanspruch haben EU-Bürger grundsätzlich in dem Mitgliedstaat, in dem sie arbeiten oder wohnen. Versuche für eine Reform in der EU sind bisher gescheitert.

Das Beantragen von Kindergeld ist denkbar einfach
Man meldet sich als Familie in Deutschland mit einem festen Wohnsitz an. Dann geht die Meldung an die Familienkasse, die überprüft das Vorliegen von Kindern und zahlt das Geld aus. „Ob die Kinder in Deutschland leben, ob sie in Rumänien oder Bulgarien leben, ob sie überhaupt existieren, das ist dann noch mal eine ganz andere Frage“, sagt OB Link.

Die neuesten Kindergeldbezugszahlen sind brisant
„Im Juni 2018 wurde für 268.336 Kinder, die außerhalb von Deutschland in der Europäischen Union oder im Europäischen Wirtschaftsraum leben, Kindergeld gezahlt“, sagt ein Sprecher von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD). Das ist ein Empfängerkreis, der in etwa der Einwohnerzahl Gelsenkirchens entspricht. Ein Plus von 10,4 Prozent im Vergleich zum Stand Ende 2017 (243.234 Empfänger). Die meisten ausländischen Kindergeldbezieher sind demnach polnischer Herkunft, gefolgt von Tschechien, Kroatien und Rumänien.

Mit Ausweitung der EU-Freizügigkeit auf Osteuropa hat sich auch die Zahl von Kindergeldbeziehern im Ausland stark erhöht. 2010 zahlte der deutsche Staat noch 89.261 Empfängern Kindergeld – davon waren rund 31.500 deutsche Staatsbürger, die im Ausland leben. Diese Zahl ist bis heute konstant geblieben, während die Zahl von Beziehern mit Ursprung in Osteuropa steigt: Rumänien tauchte 2010 noch gar nicht in der Statistik auf, aus Bulgarien waren es 12. Ende Juni gab es 18.850 rumänische Empfänger und rund 7.000 aus Bulgarien.

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_84251692/neue-rekordzahlen-starker-anstieg-auslaendischer-kindergeld-empfaenger.html

*

Familientragödie in Hamburg

49-Jähriger soll Stieftochter und sich selbst getötet haben

09.08.2018,

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_84251930/tragoedie-in-hamburg-vater-soll-stieftochter-und-sich-selbst-getoetet-haben.html

*

Berlin

Mehrere Autos auf Berliner Kurfürstendamm in Brand geraten

08.08.2018,

Feuerwehreinsatz in Berlin: Auf dem Kurfürstendamm brannten sechs Fahrzeuge, Teile der Einkaufsmeile sind gesperrt.
Auf dem Kurfürstendamm in Berlin sind am Mittwoch sechs Fahrzeuge in Brand geraten. Ein Teil der berühmten Einkaufsmeile in der Hauptstadt sei daher gesperrt worden, teilte die Polizei im Kurzbotschaftendienst Twitter mit.
Die Kriminalpolizei habe Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_84250734/sechs-brennende-autos-auf-berliner-kurfuerstendamm-polizei-ermittelt-.html

Zwei Gruppen in Recklinghausen sollen mit gefährlichen Waffen übereinander hergefallen sein. Zeugen riefen die Polizei – doch die fand nicht vor, was sie erwartet hatte.

Angeblich mit Macheten, Messern und Baseballschlägern sollen in Recklinghausen zwischen 20 und 30 Menschen aufeinander losgegangen sein. Die handfeste Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe aus Bremen und einer Gruppe aus Recklinghausen ereignete sich in der Nacht zu Mittwoch auf einem Parkplatz. Zeugen hatten den Angaben zufolge den Vorfall beobachtet und von Waffengebrauch berichtet.

Zwei Männer wurden in Gewahrsam genommen, die Polizei erteilte mehr als 20 Platzverweise. Ermittlungen wegen Landfriedensbruchs und Sachbeschädigung wurden aufgenommen.

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_84248424/recklinghausen-massenschlaegerei-mit-30-personen.html

*

Gärtner und Bauern als Schwerkriminelle – weil sie alte Obst- und Gemüsesorten anbauen ?

9. August 2018
von NEOPresse

Jahrhunderte altes, von Generation zu Generation weitergegebenes Saatgut ist der genetische und biologische Schatz, der von Jahr zu Jahr schwindet. Über die Jahrhunderte hinweg wurden einheimische Obst- und Gemüsesorten kultiviert. Die Vielfalt in Deutschland war einst sehr groß.

Hin und wieder gibt es noch Kleingärtner und Biobauern, die alte Obst- und Gemüsesorten anbauen. Denn die alten Sorten sind viel widerstandsfähiger, ertragreicher, gesünder und schmecken viel besser, als die gezüchtete Massenware, die es aus Gewächshäusern gibt. Die alten Sorten waren an die hiesigen Klima- und Umweltbedingungen bestens angepasst. Bis ins 20. Jahrhundert züchteten Bauern und Gärtner ihr Saatgut noch selbst und gaben es von Generation zu Generation weiter.

Allerdings ist der Anbau von alten Sorten gesetzlich verboten worden. Was über Jahrhunderte für Bauern und Gärtner selbstverständlich war, wurde verboten. Das sogenannte „Saatgutverkehrsgesetz“ verbietet den Tausch und die Weitergabe von altem Saatgut. Man will, dass nur noch EU-genormtes oder genmanipuliertes Saatgut verwendet wird.

https://www.neopresse.com/gesellschaft/gaertner-und-bauern-als-schwerkriminelle-weil-sie-alte-obst-und-gemuesesorten-anbauen/

*

Migranten-Gewalt in Cottbus: „Rauswerfen und zwar sofort!“

9. August 2018
von Birgit Stöger

Cottbus – Die Migrantengewalt in Cottubs ufert immer mehr aus. Selbst der Mainstream kommt nicht umhin, von den massiven Übergriffen auf von Einwanderern auf Deutsche zu berichten. Hilflos reagierte Cottbus mit mehr Polizeipräsenz und einem Aufnahmestopp für Asylbewerber. Vergebens. Eine wirksame Vorgehensweise zeigt die AfD auf.

Selbst Polizisten sind vor gewalttätigen Angriffen der „Schutzsuchenden“ nicht sicher, wie die neueste Eskalation der Gewalt in den von Migrantenkriminalität immer stärker betroffenen brandenburgischen Städten Cottbus und Potsdam zeigt. Der letzte Vorfall – zwei Afghanen (17 und 20 Jahre alt) verletzen zwei deutsche Frauen – unterstreicht mehr als deutlich, dass bisherige Maßnahmen wie ein Aufnahmestopp wohl unzureichend sind.

http://brd-schwindel.ru/migranten-gewalt-in-cottbus-rauswerfen-und-zwar-sofort/

*

„Gehalt inakzeptabel“

Duisburger Behindertenwerkstatt: Chefin fristlos entlassen

Skandal in Duisburg: 376.000 Euro bezog die Chefin der Behindertenwerkstatt im Jahr als Gehalt – mehr als die Bundeskanzlerin. Jetzt wurde ihr fristlos gekündigt.
Roselyne Rogg, Geschäftsführerin der Duisburger Werkstatt für Menschen mit Behinderung, ist vom Aufsichtsrat der gemeinnützigen Gesellschaft fristlos gekündigt worden. Grund ist das Jahresgehalt von aktuell 376.000 Euro, das Rogg laut einer Presseerklärung bezogen hat.
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_84252528/skandal-in-duisburg-chefin-der-behindertenwerkstatt-fristlos-entlassen.html

*

Grundschulen besonders betroffen

Lehrermangel wird vielerorts noch dramatischer

09.08.2018,
An vielen Schulen reicht es gerade noch so. Doch wird ein Lehrer krank, bricht das fragile Konstrukt zusammen. Anderswo ist der Lehrermangel schon so groß, dass Unterricht ausfällt. Der Frust wächst auf allen Seiten. Gegenmaßnahmen kommen vielen zu spät.
Angesichts eines teils massiven Lehrermangels schlagen Schüler, Eltern und Pädagogen Alarm. Sie beklagen schwere Versäumnisse in der Bildungspolitik und befürchten Nachteile durch Lücken im Unterrichtsstoff.

Folgen des Lehrermangels

Im neuen Schuljahr werde sich die bislang schon dramatische Situation vielerorts noch verschlimmern, sagen Experten. Lehrer fehlen demnach vor allem an Grundschulen, Förderschulen und ehemaligen Hauptschulen. Folgen des Mangels: Unterrichtsausfall, größere Klassen – und im schlimmsten Fall fehlen sogar Noten auf Zeugnissen.
https://www.t-online.de/leben/familie/schulkind-und-jugendliche/id_84252252/lehrermangel-wird-vielerorts-noch-dramatischer.html

*

INTERVIEW Migrationsexperte Gerald Knaus

„Um die Grenze abzuriegeln, müsste man eine Mauer bauen“

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_84228138/gerald-knaus-um-die-grenze-abzuriegeln-muesste-man-eine-mauer-bauen-.html

*

Panne beim Bamf

Unrechtmäßig abgeschobener Afghane kehrt bald zurück

08.08.2018,

Nasibullah S. wurde fälschlicherweise nach Afghanistan abgeschoben. Jetzt kommt der Afghane nach Deutschland zurück. Eine Flugverspätung hält ihn allerdings auf.
https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_84250458/fall-nasibullah-unrechtmaessig-abgeschobener-afghane-kehrt-bald-zurueck.html

*

Rücknahme von Flüchtlingen

Innenministerium verkündet Migrationsdeal mit Spanien

08.08.2018,
Die Verhandlungen mit Spanien über die Rücknahme von Flüchtlingen aus Deutschland sind offenbar abgeschlossen. Die Vereinbarung soll am Samstag in Kraft treten.
Deutschland hat mit Spanien eine Vereinbarung über die Rückführung dort angekommener Migranten getroffen. Die Verhandlungen seien abgeschlossen, sagte eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums. Es geht um Menschen, die an der deutschen Grenze aufgegriffen wurden, für deren Asylantrag aber Spanien zuständig ist.
https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_84247756/innenministerium-verkuendet-migrationsvereinbarung-mit-spanien.html

*

„Goldene Reisepässe“

EU-Appell: Weniger Staatsbürgerschaften vergeben

07.08.2018,

Zahlungswillige Personen aus Drittstaaten können sich die Staatsbürgerschaft in EU-Ländern kaufen. Die EU-Kommission mahnt die Mitgliedsländer jetzt zur Zurückhaltung.
https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/id_84239758/-goldene-reisepaesse-eu-appell-weniger-staatsbuergerschaften-vergeben.html

*

Panne bei Kontrolle von Familie

Räumung am Flughafen Frankfurt – weitere Ausfälle erwartet

08.08.2018,

Erst München, jetzt Frankfurt: Eine Panne bei der Sicherheitskontrolle hat zeitweise zur Räumung eines Teils des Airports geführt. Die Auswirkungen dürften noch länger zu spüren sein.
Nach einem falschen Sprengstoffalarm am Frankfurter Flughafen müssen sich viele Passagiere auch am Mittwoch auf Verspätungen und Ausfälle einstellen. Die Nachwehen seien mit Sicherheit noch zu spüren, sagte ein Sprecher des Flughafenbetreibers Fraport am frühen Morgen. Fluggäste sollten sich frühzeitig bei ihren Airlines über ihre Flüge informieren.
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_84241702/flughafen-frankfurt-nach-der-raeumung-wegen-einer-panne-werden-weitere-ausfaelle-erwartet.html

*

Sicherheitsalarm

Bremer Flughafen vorübergehend gesperrt

08.08.2018

In Bremen ist der Flugverkehr unterbrochen worden. Der Grund: Die Personenkontrolle war sich nicht sicher, ob sich jemand in den Sicherheitsbereich geschmuggelt hatte.
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_84248148/sicherheitsalarm-flughafen-bremen-voruebergehend-gesperrt.html

Asylbewerberunterkunft in Wallgau: Jetzt wird ein Lärmschutz nötig

Sie sind laut. Für den Geschmack der Nachbarn und Gäste zu laut. Das Verhalten der Bewohner der Wallgauer Asylbewerberunterkunft zwingt die Gemeinde zum Handeln.
Wallgau– Hansjörg Zahler (CSU) nimmt die Sache ernst. Schon oft sind Wallgaus Bürgermeister Klagen zu Ohren gekommen. Vor allem von Urlaubern. „Drei massive Beschwerdeschreiben“ landeten zuletzt im Rathaus, sagt er in der Gemeinderatssitzung. Es sei sogar schon vorgekommen, dass Feriengäste in der Nachbarschaft der Asylbewerberunterkunft, dem ehemaligen Hotel Pax, wegen der Lärmbelästigung wieder ausgezogen sind. Eine Situation, die ein Ort, der vom Tourismus lebt, nur schwer verkraftet. Jetzt versucht die Gemeinde, eine Lösung zu finden.
https://www.merkur.de/lokales/garmisch-partenkirchen/wallgau-ort357634/asylbewerberunterkunft-in-wallgau-jetzt-wird-ein-laermschutz-noetig-10095790.html

*

Touristen sollten derartige Orte meiden.

Brand in NRW

Neun Verletzte nach Feuer in Flüchtlingsunterkunft

07.08.2018,
Beim Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Bergisch Gladbach in der Nähe von Kölnsind am Montagabend neun Menschen schwer verletzt worden, darunter acht Bewohner. Sie seien mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gekommen, teilte die Feuerwehr mit. Ein weiterer Bewohner zog sich demnach leichtere Verletzungen zu, als er giftige Gase einatmete.

Der Brand brach laut Feuerwehr in einem Container aus, in denen die Flüchtlinge untergebracht waren. „Aus einem Container des Wohnbereiches quoll schwarzer Rauch“, berichteten die Einsatzkräfte in der Nacht zum Dienstag. Der Wachdienst habe zunächst versucht, das Feuer zu löschen. Dabei habe ein Mitarbeiter eine Rauchvergiftung erlitten. Das Gebäude sei geräumt worden, so die Einsatzkräfte. Die Feuerwehr löschte den Brand und durchsuchte die Unterkunft.
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_84238856/nrw-neun-verletzte-nach-feuer-in-fluechtlingsunterkunft-.html

Die BRD ist ein sehr gefährlicher Ort geworden und keineswegs als sicheres Land zu bezeichnen.