Clicky

Illegale Einwanderung: Erste Einblicke in neue Lauren Southern – Doku „Borderless“

von Marilla Slominski

Die kanadische Journalistin Lauren Southern ist kurz vor der Fertigstellung ihrer neuen Dokumentation „Borderless“. In ihr begibt sie sich auf eine monatelange Reise  und folgt den Pfaden der illegalen Einwanderung nach Europa. Die preisgekrönte Vloggerin, die u.a. mit ihrer Südafrika-Doku „Farmlands“ berühmt wurde, spricht in ihrem neuen Film mit Schleusern, Hintermännern, Migranten und NGO´s. In ihrem Trailer gibt es einen ersten Einblick in ihre jetzige Enthüllungsstory, die pünktlich im Vorfeld der EU-Parlamentswahl erscheinen soll.

Es sei ein extrem gefährliches Projekt gewesen, erklärt Caolan Robertson, Produzent von „Borderless“,  gegenüber Politicalite.  Sie hätten in Ländern gedreht, in denen der Journalismus weltweit am meisten eingeschränkt ist.

„Wir versteckten uns vor der Polizei in der Türkei und hielten an Kontrollpunkten im Maghreb den Atem an“,

so der 23-jährige Filmemacher Robertson. Mehrmals sei es ihnen gelungen undercover in NGO-Gruppen  und in die Schlepper-Szene einzudringen. Es hab sich gelohnt, die Wahrheit zu sagen und dieses Projekt in die Tat umzusetzen, stellt Robertson fest.

Im Trailer zu sehen – ein türkischer Olivenbauer, dessen Ackerland an der Küste von bewaffneten Menschenhändlern „übernommen“ wurde. „Dies ist jetzt unser Land“ teilten sie ihm knapp mit.

Die Schlepper  nutzen das Land als Basis, um Vorräte zu lagern und Migranten auf Booten in Richtung Europa zu schicken. Eine weitere Szene spielt in einem marokkanischen Bergcamp, einem Ort, an dem sich die illegalen Einwanderer versammeln und sich darauf vorbereiten, die Grenze des Landes zu stürmen um in eine der spanischen Enklaven zu kommen.

Es ist das erste Mal, dass mehrere Mitglieder einer sogenannten NGO Menschenrechtsorganisation im Zusammenhang mit der „Grenzkrise“ vor der Kamera auftauchen. Noch in dieser Woche sollen täglich weitere Ausschnitte aus Lauren Southerns „Borderless“ Doku veröffentlicht werden – unter anderem der Beweis, dass sich der IS in den Flüchtlingslagern aufhält.(MS)

***

Hier können Sie jouwatch unterstützen!