Clicky

Gesundung eines Querdenkers – Michael Vogt im Gespräch

Ein erstes gemeinsames Interview mit Michael Vogt und seiner Frau Sabine Weise nach dem schweren Schlaganfall. Nachdem Ärzte wenig erfreuliche Prognosen stellten, hat sich Michaels Zustand in kurzer Zeit wieder erstaunlich gebessert und er redet hier das erste Mal mit Jo Conrad über die Geschehnisse und die hilfreichen und weniger hilfreichen Bemühungen von Freunden und Bekannten und die immense Hilfe von Oleg Lohnes.

Zur Klarstellung in eigener Sache:
Meine Kinder sind alle volljährig und in eigener Familie. Nach mehreren Besuchen meiner Kinder auf der Intensivstation, war es meine Entscheidung, da ich Ruhe brauchte und keine Kraft mehr für meine Kinder hatte, sie nicht noch ein weiteres Mal zu sehen. Meine Kinder hatten von mir Abschied genommen und mich aufgegeben und hinterher behaupten sie genau das Gegenteil. Ich habe meine Kinder hinterher mehrfach per E-Mail und telefonisch kontaktiert, doch sie lehnen jeden Kontakt auf Augenhöhe ab. Meine Ex-Frau Niki Vogt hatte keinerlei Berechtigung mich auf der Intensivstation (mehrfach) zu besuchen und Informationen von den Chefärzten einzuholen, was sie jedoch nach eigenen Angaben getan hatte. Nach den von mir unerwünschten Besuchen wurde für Niki ein formeller Besuchsstopp aktiviert.