Clicky

EU will «geschlechtsspezifische» Worte verbieten

von SMOPO

Die EU hat es jetzt auf unsere Sprache abgesehen und will beispielsweise das Wort «Mannequin» verbieten, weil es mit «Mann» beginnt.

Die EU hat beschlossen, die Verwendung von «geschlechtsspezifischen» Wörtern zu verbieten, und wird sich in Richtung einer geschlechtsneutralen Sprache bewegen. Das Verbot von geschlechtsspezifischer Sprache und mehr ist alles Teil des neuen Paradigmas, das in ihrem neuen Leitfaden «Gender Neutral Language In The European Parliament» dargelegt ist.

Die Überwachung der Sprache wird bald ihren Höhepunkt erreichen und sie wird sehr ungemütlich werden. Sprache hat einen starken Einfluss auf das Denken und Fühlen. Die Auslöschung der männlichen Identität in der Sprache bedeutet ein viel grösseres Problem als nur die Bekämpfung der sogenannten Gender-Voreingenommenheit.

Zu den vom Verbot bedrohten Worten könnten beispielsweise diese gehören: Mannequin, Mannschaft, Männertag, Mannweib, Mannigfaltigkeit, Manna und viele weitere. Eine komplette Liste mit insgesamt 306 von der EU unerwünschten Worte finden Sie hier.