Clicky

DIE Pein für Niedertracht!

von Brummbär

Nachdem man Q wiederholt angegriffen und behauptet hat, er sei eine künstliche Intelligenz, die von Google, Fakebook und Twitter eingesetzt wird, um die Patrioten zu spalten und in die Irre zu führen, zog dieser einen kleinen Stunt ab, der einer künstlichen Intelligenz nicht möglich ist. Er “vergaß” wohl mit Absicht, das Passwort seines Trip-Codes zu schützen. Er verriet also mit “absichtlichem Versehen” sein Passwort. Und wie lautete es schon eine ganze Zeit lang?

“NowC@mesTHEP@in—-23!!!” (= NunK@mmtDIEP@in—-23!!!)

Versteht ihr, was das heißt? Trip-Codes sind so aufgebaut, dass sie das Passwort in einer verschlüsselten Form enthalten. Ändert man das Passwort, ändert sich auch der Trip-Code. Das bedeutet, dass solange Q unter dem Trip-Code “Q !4pRcUA0lBE” Nachrichten versandte, sein Passwort bereits “NowC@mesTHEP@in—-23!!!” lautete. Und nun enthüllt er sein Passwort und leitet damit bewusst die Phase der Pein ein. Beachtet auch bitte das “THE” in Großbuchstaben. Es geht also nicht um irgendeine Pein, sondern um eine ganz spezielle. DIE Pein also! Welche, werden wir gleich sehen.

Q lässt uns auch wissen, dass das Passwort eine Agenda repräsentiert und vor allem die “—-23” eine kalendarische Bedeutung hat. Also entweder kommt die Pein am 23. Mai, oder in 23 Tagen nach dem Datum, unter dem die Nachricht mit dem Passwort erschien. Das war der 19. Mai und der 23. Tag danach wäre der 10. Juni. Es bleibt abzuwarten. Ein bisschen Spannung muss ja für die Sumpfratten des tiefen Staats noch sein. Sie sollen schlecht schlafen, viel Adrenalin ausschütten, Magengeschwüre entwickeln, an Selbstmord denken und wenn möglich sich gegenseitig beißen.

Dann schreibt Q in einer weiteren Nachricht unter neuem Trip-Code:

“Angesichts der Tatsache, dass wir uns nun unbestreitbar als eine interne Quelle verifiziert haben, erwarten wir, dass die MSM [Clown Armee] in voller Kooperation mit ausländischen und inländischen Truppen angreifen. Seid vorbereitet. Vertraut dem Plan. KEINE Verschwörung MEHR. Wir haben die volle Kontrolle.

PEIN!

Q”

Kurz zuvor hatte Donald Trump in mehreren Twitter-Nachrichten in Folge sich über die unermessliche Korruption in Washington beschwert: “Die Hexenjagd (= Team der Sonderermittler unter dem Demokraten Robert Mueller) findet keine Kollusion mit Russland – also untersuchen sie jetzt den Rest der Welt. Oh wie toll! … Und warum wurde der Bruder von John Podesta nicht angeklagt und verhaftet wie andere auch, nachdem er gezwungen war, seine sehr große und erfolgreiche Firma zu schließen? Könnte dies sein, weil er ein sehr gut vernetzter Demokrat ist, der im Sumpf von Washington, D.C. arbeitet?

Was ist wirklich mit dem Server geschehen, der im Zentrum so vieler Korruption steht, den das demokratische Nationalkomitee VERWEIGERTE an das außer bei Demokraten so tatkräftige FBI herauszugeben? Sie brachen früh morgens in Häuser und Büros ein, aber sie hatten Angst, den Server an sich zu nehmen?

Jetzt, wo die Hexenjagd (= Team der Sonderermittler unter dem Demokraten Robert Mueller) Russland aufgegeben hat und den Rest der Welt untersucht, sollten sie doch mit Leichtigkeit in der Lage sein in den Halbzeitwahlen der Republikanischen Partei Schaden zuzufügen. Macht euch also keine Sorgen über den FISA Missbrauch der Demokraten, die fehlenden Clinton-E-Mails oder das betrügerische Dossier … im Hillary-Clinton-Wahlkampf, wo sie 33.000 E-Mails löschte, 145.000.000 $ als Außenministerin erhielt, McCabes Ehefrau 700.000 $ zahlte (und zusammen mit Terry McAuliffe dem FBI vom Haken entkam) und noch vieles mehr. Republikaner und echte Amerikaner sollten beginnen, diesen Betrug zu bekämpfen. …

Ab welchem Punkt wird diese bald 20.000.000 $ teure Hexenjagd beendet sein? Sie (= Team der Sonderermittler unter dem Demokraten Robert Mueller) besteht aus 13 wütenden und emotional sehr unausgeglichenen Demokraten und zwei weiteren Personen, die seit 8 Jahren für Obama arbeiten! Sie haben keinen Konflikt mit Russland gefunden, keine Behinderung der Justiz, aber sie übergehen die Korruption der Demokraten. …

Die Dinge beginnen wirklich lächerlich zu werden. Selbst die erfolglose und verlogene New-York-Times — wenn auch nicht so kriminell wie Hillary Clinton — hat eine lästig langweilige Geschichte verzapft, in der sie darauf hinweist, dass die teuerste Hexenjagd der Welt nichts über Russland und mich gefunden hat. Deswegen untersuchen sie jetzt den Rest der Welt!

Wenn das FBI oder DOJ (= Justizministerium) ein Wahlkampfteam zugunsten des anderen Wahlkampfteams infiltriert und ausspioniert, ist das eine wirklich schlimme Angelegenheit. Nur die Freigabe und Überprüfung von Dokumenten, die vom House Intelligence Committee (= Senatsjustizausschuss) angefordert wurden, kann uns schlüssige Antworten geben. Legt den Sumpf trocken!”

Unterstützt “UNS – G.U.N.” Über Amazon:

Und dann kommt die offizielle Bombe: Am 20. Mai zwitschert der Präsident auf Twitter:

“Ich beantrage hiermit und werde dies morgen offiziell tun, dass das Justizministerium untersucht, ob das FBI / DOJ das Trump-Wahlkampfteam für politische Zwecke unterwandert oder überwacht hat und ob dies auf Verlangen oder Anforderung von Personen der Obama-Administration geschah!

Donald John Trump”

Wir sehen, dass alle Aussagen von Präsident Trump und Q darauf abzielen, Recht und Ordnung wiederherzustellen. Viele Menschen, – darunter auch ich -, leiden seit Jahrzehnten darunter, dass unsere westlichen Gesellschaften in einem immer stärker werdenden Strudel von Korruption und Rechtlosigkeit versinken.

Es bereitet physischen Schmerz, wenn z.B. deutsche Politiker Terroristen, Räuber, Mörder und sexbesessene Vergewaltiger unter Umgehung aller Gesetze, Verträge und Regeln ins Land holen, und dann dreist lügen, dies im Namen von Menschlichkeit und Nächstenliebe zu tun verpflichtet gewesen zu sein.

Warum haben sie in ihrer Überzeugung nicht den legalen und offiziellen Weg gewählt?

Umgekehrt ist ein Zustand von Recht und Ordnung für diese teuflischen Kanaillen vom tiefen Staat eine große Pein. Sie können keine Regeln ertragen, weil diese ihre Willkür einschränken oder verhindern. Sie können auch den Gedanken an eine übergeordnete Gottheit nicht ertragen, wenn dieser Gott sich für Recht und Ordnung einsetzt. Denn Recht, Ordnung, Moral und Anstand sind gegen jegliche Form der Willkür gerichtet, und Willkür ist immer und stets gegen jede Form von Recht, Ordnung, Moral und Anstand gerichtet. Sie sind absolute Gegenpole und Feinde.

Recht, Ordnung, Moral und Anstand sind ein Ausdruck von Liebe zu den Mitmenschen. Ihr Ziel ist ein harmonisches Miteinander ohne Konflikte und Kriege. Willkür sucht nur den Vorteil von Wenigen zum Nachteil aller übrigen Menschen. Hier liegt der Gedanke von Elite begründet: Einige wenige sind die Elite, die über den Rest der Menschheit mit brutaler Willkür herrschen. Die Eliten rechtfertigen sich stets und immer damit, dass sie diese Brutalität zum Besten der Übrigen tun müssten. Und genau dieser Gedanke steht hinter jeder Form von Sozialismus, — genauso wie hinter der Feudalgesellschaft bestehend aus Adeligen und Leibeigenen. Insofern ist Sozialismus nichts anderes als eine Feudalgesellschaft unter moderner Aufmachung.

Gemeinsam ist allen Formen des Sozialismus, dass sie den Gott der Juden und Christen mit allen Mitteln bekriegen und seine Anhänger verfolgen. Er ist der Gott von Recht, Ordnung, Moral und Anstand! Alle Sozialisten haben mehr oder weniger heimlich einen anderen Gott, nämlich Satan. Er ist der Gott der Rechtlosigkeit, des Unfriedens, der Unmoral und der Perversion.

Satan ist ziemlich dumm, denn er ist nicht imstande etwas Eigenes zu erschaffen. Sein flacher eindimensionaler Intellekt ist dazu verdammt die Erfindungen des wahren Gottes in ihr Gegenteil umzubiegen und zu pervertieren. Natürlich kann dabei keine funktionierende Gesellschaft herauskommen. Aber das ist ihm egal. Er ist fanatisch darauf aus, Schaden anzurichten. Fast hat man den Eindruck, Satan sei mit der Pubertät noch nicht ganz durch. Sein Handeln wirkt zuweilen lächerlich. Und so ist es auch mit allen seinen Nachfolgern.

Die “Eliten” aus Politik, Wirtschaft und Hochfinanz fühlen sich überlegen, obwohl sie doch auch nur Menschen sind. Aber in ihren eigenen Augen sind sie Götter. George Soros hat dies übrigens öffentlich in einem Interview zugegeben. Er hält sich für Gott. Und hier sind wir wiederum in der Bibel. Denn dort verspricht Satan Menschen, dass sie sein können, wie Gott, — also dass sie Gott sein können.

Unterstützt “UNS – G.U.N.” Über Amazon:

Aber was bedeutet es, zu sein wie Gott? Antwort: Man hat keinen mehr über sich. Gott hat niemanden mehr über sich. Er ist der Höchste. Menschen, die Satan folgen, wollen niemanden mehr über sich haben, der ihnen Regeln, Gesetze, Ordnungen, Moral oder Anstand verordnen kann. Die meisten der übrigen Menschen würden einen Gott des Rechts, der Ordnung, der Moral und des Anstands bevorzugen. Aber die meisten haben sich von den Satanisten in den Regierungen einreden lassen, diesen Gott gäbe es nicht.

Als ich zur Schule ging, wurden vor Unterrichtsbeginn alle Schüler im Pausenhof versammelt, in Zweierreihen klassenweise aufgestellt und begrüßt. Dann betete der Schulleiter für aller Gesundheit und einen erfolgreichen Tag und dann gingen alle geordnet in die Klassenräume. Da war Gelächter und vielleicht auch mal Geschrei, aber kein Toben, Prügeln, Beschimpfen und Schlimmeres. Heute gibt es in den Schulen sogar Tote. Als Kind empfand ich nichts Schlimmes dabei, mich im Pausenhof zum Gebet zu versammeln. Da entstand kein Schaden.

Aber dann kamen satanische Politiker in die Bildungsministerien und schafften das alles ab. Die Unordnung zog Schritt um Schritt ein. Und im Unterricht las man nicht mehr Texte aus der Bibel. Gott verschwand. Kreuze verschwanden. Und je mehr dies alles verschwand, umso mehr verschwand auch Gottes Schutz vor dem Bösen. Satan zog ein. Die Kinder verlernten zu beten. Und heute haben wir Messerstechereien und Schlägereien in Schulen, Drogen im Pausenhof und Vergewaltigungen und Raub auf den Wegen von und zur Schule. In meiner Kindheit undenkbar.

Aber jetzt kommt ein Politiker namens Donald John Trump. Er will wieder einen Gott für Recht, Ordnung, Moral und Anstand. Er setzt jetzt wiederum Recht, Ordnung, Moral und Anstand über all die Kanaillen und Sumpfratten von Satans tiefem Staat. Das ist DIE ultimative Pein für diese unappetitlichen Kreaturen. Sie haben wieder jemanden über sich, der ihnen sagt, wo es lang geht. Sie sind entzaubert. Sie sind entgottet. Ihre vermeintliche Gottheit löst sich in Wohlgefallen für die übrigen Menschen auf. Und sie können ihre Schuld nicht mehr verstecken und die Ehrbaren mimen.

Plötzlich wird die “ehrenwerte” Frau Merkel zum unappetitlichen Ferkel. Der Oberfranzmann Macron reduziert sich auf ein pubertäres Würstchen, der seine Sexualität nicht beherrschen kann, seine Lehrerin in den Ehebruch trieb, ihre Kinder der Mutter beraubte und heute mit dieser alternden Gesichtsmaske auf Staatsbesuche geht, auf denen er sich dann mit albernen Satansgrüßchen kindisch das Äffchen gibt.

Solche Individuen haben sich auf dem Weg ihrer Selbstvergottung soweit vom wahren Gott entfernt, dass sie die Ebenbildlichkeit mit ihm mehr und mehr verloren haben. Wie Gollum in Tolkiens “Der Herr der Ringe” büßen sie ihre Menschlichkeit zunehmend ein. Ich mag sie deswegen auch fast nicht länger Menschen nennen. Sie haben sich selbst entzaubert. In ihrer wahnhaften Willkür haben sie sich selbst ihrer Menschlichkeit beraubt. Wie sollte jemand noch als menschlich gelten, wenn er in diabolischer Niedertracht Unmenschliches gegen seine Mitbürger im Schilde führt?

Aber jetzt spüren diese Unmenschen den Hauch der Macht eines Gottes von Recht, Ordnung, Moral und Anstand über sich wehen. Dass ist schreckliche Pein. DIE ultimative Pein. Die Pein, von der Q spricht. Es ist ein Schmerz, wie er entsteht, wenn die Wahrheit wie ein Sandstrahlgebläse erbarmungslos jede Heuchelei und Verstellung wegstrahlt, bis die “ehrenwerte” Maske verloren geht.

Q ist Christ. Er hat sich diesem Gott von Recht, Ordnung, Moral und Anstand verpflichtet. Deswegen schreibt er an Pfingsten, dem Jahrestag der Gründung von Gottes Christenheit in einer seiner längsten Nachrichten:

Epheser 6,10-18: [10] Zuletzt, meine Brüder, seid stark in dem HERRN und in der Macht seiner Stärke. [11] Ziehet an den Harnisch Gottes, dass ihr bestehen könnet gegen die listigen Anläufe Satans. [12] Denn wir haben nicht mit Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern mit Fürsten und Gewaltigen, nämlich mit den Herren der Welt, die in der Finsternis dieser Welt herrschen, mit den bösen Geistern unter dem Himmel. [13] Darum ergreifet den Harnisch Gottes, auf dass ihr an dem bösen Tage Widerstand tun und alles wohl ausrichten und das Feld behalten möget. [14] So stehet nun, umgürtet an euren Lenden mit Wahrheit und angezogen mit dem Panzer der Gerechtigkeit [15] und an den Beinen gestiefelt, als fertig, zu treiben das Evangelium des Friedens. [16] Vor allen Dingen aber ergreifet den Schild des Glaubens, mit welchem ihr auslöschen könnt alle feurigen Pfeile des Bösen; [17] und nehmet den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, welches ist das Wort Gottes. [18] Und betet stets in allem Anliegen mit Bitten und Flehen im Geist, und wachet dazu mit allem Anhalten und Flehen für alle Heiligen.

1.Korinther 13,4-8: [4] Die Liebe ist langmütig und freundlich, die Liebe eifert nicht, die Liebe treibt nicht Mutwillen, sie blähet sich nicht, [5] sie stellet sich nicht ungebärdig, sie suchet nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu, [6] sie freuet sich nicht der Ungerechtigkeit, sie freuet sich aber der Wahrheit; [7] sie verträgt alles, sie glaubet alles, sie hoffet alles, sie duldet alles. [8] Die Liebe höret nimmer auf, …

Endlich, — und ich möchte vor Glück weinen — endlich besteht wieder ein wenig Hoffnung auf Recht, Ordnung, Moral und Anstand. Das ist Liebe zu den Mitmenschen. Es ist Liebe zu den Menschen, wenn Unmenschen gestoppt werden. Es ist Liebe, wenn man Pädophilen und Kinderfressern das Handwerk legt. Es ist Liebe, wenn man Menschenhändlern und Menschenschleusern Einhalt gebietet. Es ist Liebe, wenn man Kriege verhindert und den Menschen wieder eine Chance auf selbstbestimmtes Glück darbietet. Hier ist göttliche Liebe am Werk. Der Gott der Liebe will keine Gesetzlosigkeit, sondern Frieden. Dieser Gott der Bibel ist der Gott der Liebe und des Friedens. Er hat viel Geduld, – aber genug ist genug.

Unterstütze Global Underground News

!! Jeder Kauf dieses Krisen-Nachschlagewerks unterstützt uns, Dankeschön !!

Und jetzt kommt DIE Pein für all die schwarzrotgrünen, also braunen Möchtegerngöttchen.

Der Gott der Bibel ruft uns alle dazu auf, für unsere Obrigkeit zu beten (1.Tim.2,2):

“damit wir ein ruhiges und friedfertiges Leben führen können”.

Er sagt auch, dass wenn wir jemand sündigen sehen, eine Sünde nicht zum Tode, so sollen wir für ihn um Gnade bitten, damit er lebt. Aber dann kommt eine sehr wichtige Einschränkung:

“Es gibt eine Sünde zum Tode; dass man für eine solche bitten soll, sage ich nicht!” (1.Joh.5,16)

Bewusst und vorsätzlich Satan anzubeten und sein Werk zu tun, ist genau diese Sünde zum Tode. Nach Gottes Aussage gibt es nichts Verwerflicheres, denn man verflucht dadurch das Werk des Geistes Gottes, welches in Herstellung von Recht und Ordnung besteht. Deswegen wird dieses Handeln auch als Sünde gegen den Heiligen Geist bezeichnet. Da gibt es keine Gnade mehr, denn sie wäre eine lieblose Gefährdung all derjenigen, die dadurch wiederum bewusster Willkür zum Opfer fallen müssten.

Deswegen setzt euch bitte ein für eine Obrigkeit von Recht, Ordnung, Moral und Anstand. Setzt euch bitte ein dafür, dass die Regierung dieser Usurpatorin aus der Uckermark, — der bösen Stasimutti — ihrer Pseudogottheit beraubt wird und stürzt. Und alle, die mit ihr Satan folgen!

Sie haben die Gnade Gottes verwirkt und verdienen keine Fürbitte. Sie sind keine legitime Obrigkeit, sondern Satanisten, die in wer weiß wie vielen geheimen Logen und Bünden Satan nachfolgen und damit die Sünde zum Tode dauerhaft begehen. Das erkennt man an ihren bösen Werken und Früchten (Mat.7,16).

Bittet Gott darum, sie mögen stürzen, damit wir wieder Frieden haben. Bittet Gott, ihr Sturz sei endgültig und abgrundtief. Sie sollen dorthin hinabfahren, wo sie die Ewigkeit mit ihrem Gott Satan verbringen werden: An einen sehr gut beheizten Ort.

Mögen sie dort dann für alle Zeit erfolglos gegen globale Erwärmung kämpfen. Und lasst euch bitte nicht von bezahlten Pfaffen verführen, diese Teufel für eure legitime Obrigkeit zu halten. Die Paffen leben von Steuern, die Hitler eingeführt hat. Sie wollen dieses auch Geld weiterhin. Also Vorsicht!

“Der Brummbär”

Global Underground News