Clicky

Die EU verordnet „ihren Bürgern“ mehr Funktechnik zum Klimaschutz

von Otto Lidenbrock

Heimlich, still und leise schleicht sich demnächst noch mehr Strahlung in Mietwohnung, wobei man schon an dieser Stelle anmerken muss, dass es den meisten wohl sowieso völlig egal sein dürfte, werden sie doch schon 24 Stunden am Tag von DECT und WLAN zum Schwingen angeregt.

Mit der neuen „Energieeffizienzrichtlinie“ EED (Energy Efficiency Directive) schreibt die EU ihren Mitgliedsstaaten vor, die Verbrauchserfassung in Mietwohnungen so zu gestalten, dass die Mieter zukünftig auch unterjährig über ihr „Verbrauchsverhalten“ informiert werden, damit sie dieses verbessern und so mehr zum „Klimaschutz“ beitragen können.

https://www.kalo.de/infothek/tipps/eu-will-mit-eed-verbrauchsverhalten-von-mietern-verbessern-funkmesstechnik-ab-2020-verpflichtend.html

Da werden sich die Ableseunternehmen und die Hersteller dieser Technik aber freuen.

Wer WLAN nutzt und ein DECT-Telefon benutzt, sowie täglich eine halbe Stunde oder mehr sein Smartphone ans Ohr hält, wird es nicht jucken – das bisschen mehr an Strahlung macht den Kohl dann auch nicht mehr fett, und außerdem ist es bis heute doch gutgegangen, oder?

Auch für die Mieter wird es ganz bestimmt eine lohnende Angelegenheit. Zwar werden sich die Nebenkosten aufgrund der unterjährigen Mitteilungen erhöhen, aber das können sie dann ja durch „verbrauchsbewusstes Verhalten“ locker wieder hereinholen!