Clicky

Der Abschaum will den Untergang überleben

von NJ

Der talmudistische Wahn, mit einer Weltregierung über die Menschheit herrschen zu können, zerfällt gerade. Das Weltsystem bricht: Handelskrieg, EU-Auflösung, Auferstehung des Freiheitsnationalismus.

Die Talmudisten glaubten, die Weltregierung durch eine einheitliche Mischrasse und ein einheitliches Weltwirtschaftssystem schaffen zu können. Deshalb fördern sie trotz Judenfeindlichkeit den Islam, weil er eben universal ist.

Völker zählen im Islam nicht, nur die angeblich alles vereinende Allah-Hysterie, wofür sogar Tausenden von Kindern die Kehlen durchgeschnitten werden. Auch Talmudisten in Israel verlangen im Namen Gottes die Tötung von palästinensischen Kindern, weil diese einmal zu Feinden der Juden werden könnten. Wahnfrei ist die libanesische Helden-Hisbollah, die mit iranischen Kämpfern auf der Seite von Präsident Assad in Syrien kämpft.

Was sich derzeit als Handelskrieg Amerikas gegen China und die EU abzeichnet, ist die natürliche Reaktion auf die weltweit durchgesetzte Wahn-Ideologie Internationalismus, angetrieben vom Plan der Zwangsvermischung der weißen Völker durch „Gastarbeiter“, „Asylanten“, „Flüchtlinge“ und jetzt durch „Migrations-Pakt-Zuwanderung“.

In ein bereits total vollgestopftes, zu mehr als 50 Prozent bodenversiegeltes Land wie die BRD, sollen nach EU-Plan mit Hilfe des Migrationspakts zusätzlich 192 Millionen gepumpt werden, anstatt 30 Millionen Wesensfremde abzupumpen, um wieder Leben zu ermöglichen.

Der links-kranke Abschaum hatte bereits unter Federführung von Sahra Wagenknecht am 1. Dez. 2015 (Höhepunkt der Vernichtungsflut) zur endgültigen grundgesetzlichen Eliminierung der Deutschen einen Antrag auf Grundgesetzänderung eingebracht.

Die Rechtsbegriffe „Alle Deutschen“ müssten mit „Alle Menschen“ ersetzt werden. Wer den Ausrottungsplan immer noch nicht erkennt, dem ist nicht mehr zu helfen. Und natürlich wird das so kommen. Wir werden geflutet, geflutet und geflutet werden. Dann wird es heißen: Jetzt muss das Grundgesetz den vielen Neubürgern gerecht werden und nicht diskriminieren.

Noch nicht einmal die jetzige AfD, die aus 60 Prozent politischem Abschaum besteht, wird sich dem verweigern. Es bleibt nur zu hoffen, dass der neue, von Merkel und Drehhofer eingesetzte Chef beim Überwachungsdienst der BRD, Thomas Haldenwang, wahr macht und die AfD überwacht.

Wer als Nichtsystempartei nicht vom System überwacht wird, ist eine Verräterpartei, diese Formel ist unumstößlich richtig. Es gehört für Menschen mit Charakter, wenn sie sich politisch in der BRD betätigen, zur Menschen-Qualifikation, vom sog. Verfassungsschutz überwacht zu werden.

Sollte die AfD-Überwachung kommen, können die Führer des politischen Abschaums wie Jörg Meuthen, Uwe Junge, Georg Pazderski – auch Bonsai-Hitler Alexander Gauland, die Partei nicht mehr mit der Überwachungsdrohung auf Systemkurs bringen.

Gerade jetzt hat die mächtige AfD-Abschaum-Führung wieder eine Säuberungsaktion von Anständigen durchgeführt.

Doris Fürstin von Sayn-Wittgenstein wurde aus der AfD-Landtagsfraktion von Schleswig-Holstein ausgeschlossen. Was war ihr Verbrechen? Sie unterstützte den Verein Gedächtnisstätte. Die Idee dafür, auch den deutschen Opfern mit einer zentralen Gedächtnisstätte zu gedenken, wurde von dem Großen Hajo Herrmann mit Freunden in Spanien schon 2001 erdacht.

Dem Verein wurde 2003 folgende Gedächtnis-Lyrik gewidmet. Bewusst wurde jeder Bezug zu den BRD-Fundamentallügen vermieden.

Nur den verunglimpften, absichtlich vergessenen und diffamierten, unschuldigen deutschen Opfern sollte mit der Gedächtnisstätte ein Denkmal gesetzt werden.

Die Behörden verhinderten Standort um Standort, denn Deutschen darf man nicht gedenken. Die Fürstin machte sich für den Verein Gedächtnisstätte 2014 stark, was sie einmal mehr ehrt und ihre AfD-Abschaumhäscher ewig brandmarkt.

Weil der Verein von der mittlerweile inhaftierten 90-jährigen Heldin Ursula Haverbeck geführt wurde, wurde die Fürstin nun aus der Landtagsfraktion geworfen, anstatt Gedenkveranstaltungen für unsere Millionen Ermordeten sowie für die Freilassung von Frau Haverbeck zu veranstalten.

Abschaum, menschlicher Abschaum!

In der Stunde des Weltzusammenbruchs, des Untergangs der Lügenwelt, will dieser Abschaum noch einmal die Lüge und das Antimenschliche durchsetzen. In Russland wurde der Wahrheitskämpfer Roman Yushkov zunächst von einem Moskauer Gericht zu zwei Jahren Haft wegen Holocaust-Leugnung verurteilt, dann im Berufungsverfahren im September 2018 freigesprochen.

Yushov hatte in zahlreichen Publikationen die Holo-Geschichte als „die größte Lüge der Weltgeschichte“ bezeichnet. Nun wurde der Freispruch am 29. November 2018 auch vom Obersten Gerichtshof Russlands bestätigt.

Eine solche Entscheidung kann nur mit Zustimmung Putins erfolgt sein. Das bedeutet, Putin wird den Abschäumlern der BRD den Holo-Wahrheitskrieg erklären und sie in den Untergang treiben. Putin veröffentlichte bereits 2,5 Millionen geheime Dokumente der deutschen Geheimdienste aus den Weltkriegen, die „den Judenmord“ dokumentieren müssten.

Und, finden sich darin solche Hinweise?