Clicky

Chemnitz: Schnellverfahren gegen „Bürgerwehr“

Normalerweise mahlen die Mühlen der Justiz recht langsam. Aber wohl nicht in allen Fällen und ganz besonders dann nicht, wenn Deutsche involviert sind. Die „Berliner Morgenpost“ vermeldet, dass nach einer Demonstration in der Chemnitzer Innenstadt 15 Mitglieder einer selbst ernannten Bürgerwehr vorläufig festgenommen worden sind.

Gegen sechs der Männer im Alter zwischen 27 und 33 Jahren wurde ganz flott Haftbefehl erlassen, ihnen wird Landfriedensbruch und auch Körperverletzung vorgeworfen. Sie hatten angeblich Gäste bedroht und Ausweise verlangt.

Wer diese Gäste waren und wie diese sich benommen haben, wird leider nicht mitgeteilt. Anschließend hätte die 15-köpfige Männer-Gruppe in dem Park sieben Menschen unterschiedlicher Nationalitäten eingekreist. Dabei seien fremdenfeindliche Äußerungen gefallen und ein Iraner sei mit einem Gegenstand verletzt worden.

Nun gibt es gegen fünf von ihnen schon am Mittwoch ein Schnellverfahren, dessen Ausgang allen bekannt sein müsste.